Bitte um Bestimmunghilfe

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Bitte um Bestimmunghilfe

Beitrag von tomate » So 22.11.09 11:44

Hallo geschätzte Forummitglieder,

habe wieder mal 3 neue Münzen erhalten und habe es geschafft eine von diesen zu bestimmen (juhu, die zweite - ganz allein).
Aber 2 Exemplare machen mir zu schaffen. Ich habe leider noch keine einschlägige Literatur die mir weiterhilft.

Nun wollt ich Euch bitten mir nochmals zu helfen.
Der Durchmesser beträgt ca 20mm-22mm. Die Münze ist maximal 1 mm Dick.

http://www1.minpic.de/bild_anzeigen.php ... 78627&ende
http://www1.minpic.de/bild_anzeigen.php ... 94543&ende

Ich danke Euch vielmals für Eure Hilf,

Liebe Grüsse Thomas

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6087
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

Beitrag von justus » So 22.11.09 12:47

Hallo tomate,

es dürfte sich um einen AE Follis des Constantin I. handeln. Av. IMP CONSTANTINVS PF AVG. Rv. IOVI CONSERVATORI AVGG NN, Jupiter n. l. stehend, chlamys über der l. Schulter, hält Viktoriola, stützt sich auf Szepter, l. davor Adler mit Kranz im Schnabel. Im Feld r. Є. Im Abschnitt ?.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » So 22.11.09 12:55

Ich danke Dir justusmagnus.
Wie macht Ihr das immer so schnell?

Herzlichen Dank,

sagt Thomas

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » So 22.11.09 13:03

Hier wäre die zweite unbekannte.

http://www1.minpic.de/bild_anzeigen.php ... 95623&ende
http://www1.minpic.de/bild_anzeigen.php ... 84743&ende

Der Durchmesser beträgt 18mm-20mm.

Danke Euch für Eure Hilfe.

Liebe Grüsse Thomas

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6087
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

Beitrag von justus » So 22.11.09 13:34

Das kommt mit der Zeit von selbst, wenn man sich lange genug damit beschäftigt.
Zu deiner 2. Münze -----> Constantius II. AE3. Thessalonica 348 - 351 AD.
Av. DN CONSTANTIVS PF AVG / Drapierte, gepanzerte Büste mit Diadem n. r.
Rv. FEL TEMP REPARATIO / Kaiser n. l. auf Galeere stehend, hält Phoenix auf Globus und Standarte mit Christogramm, dahinter Viktoria am Ruder. Im Abschnitt TESЄ (5. Offizin).
Ref. RIC VIII Thessalonica 119

Nachtrag: Bei deiner 1. Münze ist das Münzzeichen (im Abschnitt) für mich nicht lesbar. Referenzbestimmung ist aber nur mit Münzzeichen möglich. Vielleicht kannst du es ja lesen?
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12480
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 1053 Mal

Beitrag von Peter43 » So 22.11.09 13:34

Constantius II., Sohn des Constantin I. FEL TEMP - REPARATIO, Kaiser mit Phönix auf Globus steht in Galeere, die von Victoria gesteuert wird, die im Heck sitzt. Symbolismus ist wohl klar! Münzstätte TES Epsilon, Thessalonica, 5. Offizin.

RIC-Nummer kann ich nachliefern. Dauert etwas, da ich den Laptop wegen eines Wärmefehlers jetzt ausschalten muß.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1091
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von gallienvs » So 22.11.09 13:40

Hallo tomate , du hast hier ein kleinfollis bzw. Nummus des constantius II(Sohn constantins des großen).es handelt sich bei dem Rv um "FELTEMPREPARATIO".Der Kaiser bemüht sich um die Wiederherstellung glücklicher Zeiten .münzstätte ist Thessaloniki. Gruß gallienus

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6087
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

Beitrag von justus » So 22.11.09 13:43

Schon erledigt, Jochen. Was hast du denn für einen Laptop? Von diesem Problem bei manchen Notebooks hab' ich schon mal gehört, bin immer Gottseidank noch nie davon betroffen gewesen!
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12480
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 1053 Mal

Beitrag von Peter43 » So 22.11.09 17:41

Seit einem halben Jahr einen ACER TravelMate 5730, mit dem ich sehr unzufrieden bin. Seit einer Woche die Wärmeprobleme, und ein zunehmendes Displaygeflackere. Morgen werde ich versuchen ihn umzutauschen, da noch die Garantie läuft. Von einem Bekannten habe ich ähnliches über ACER gehört.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Chippi
Beiträge: 4185
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 449 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Beitrag von Chippi » So 22.11.09 17:47

Ich hab einen neuen Packard Bell easynote TJ65, die geben von Haus aus nur 1 Jahr Garantie, hab aber 4 Jahre Garantie extra gekauft. Bis jetzt bin ich zufrieden.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » So 22.11.09 18:07

Ich bedanke mich sehr herzlich für Eure Hilfe.
Leider kann ich auf dem 1. Exemlar auch nichts weiter erkennen. Denke ich müßte sie stärker reinigen. Das lasse ich aber vorerst lieber sein, möchte die Münze nicht zerstören bzw verunstalten.

Danke Euch vielmals für Eure Mühe mir zu helfen.

Liebe Grüsse Thomas

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » So 22.11.09 18:30

Da gibt's nichts zu reinigen, Du kannst höchstens die Patina abkratzen
aber besser wird sie davon auch nicht.

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » So 22.11.09 19:10

Werde lieber die Finger von ihr lassen. Reinige sie nur mit Olivenöl, Baumwolltuch und Zahnstocher (für die Schift), mehr nicht. Möchte sie autentisch belassen. Abkratzen werde ich nichts - niemals!!

Wenn ich so etwas plane, frag ich erst Euch - was Ihr mir ratet.

Grüsse Thomas

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » So 22.11.09 19:14

War auch kein Vorwurf. ;)
Dreck ist da keiner mehr drauf und da die Patina ja quasi umgewandeltes Metall ist gibt es keine Möglichkeit mehr, da mehr Detail rauszuholen.

Versuche es doch einfach später mal, wenn Deine Augen besser geschult sind.
Es würde natürlich auch helfen zu wissen, welche Möglichkeiten es überhaupt gibt.

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » So 22.11.09 19:43

Areich, ich hab das nicht als Vorwurf gesehen.
Bin hier um mehr über Münzen zu erfahren und da bin ich bei Euch, hier im Forum, genau richtig.

Macht Ihr auch sowas wie ein Treffen so einmal jährlich??? Um Münzen und Erfahrungen Auge in Auge zu tauschen??

Hatte als kleiner Bengel sehr aktiv Briefmarken gesammelt und wir hatten eine Philatelie - Arbeitsgemeinschaft (DDR-Zeiten). Es hat viel Spaß gemacht sein Hobby mit anderen zu teilen, zu tauschen.

Grüsse Thomas

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bitte um Bestimmunghilfe
    von Brakti1 » Di 05.01.21 03:10 » in Mittelalter
    2 Antworten
    336 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Mi 06.01.21 02:36
  • Bestimmunghilfe Kupfermünze
    von Hantelmaik » So 11.04.21 18:42 » in Österreich / Schweiz
    5 Antworten
    412 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    So 11.04.21 20:29
  • Bitte um Bestimmunghilfe
    von Brakti1 » Di 15.06.21 16:02 » in Mittelalter
    1 Antworten
    169 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 15.06.21 16:05
  • Bitte um Bestimmunghilfe
    von Brakti1 » Di 15.06.21 16:11 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    182 Zugriffe
    Letzter Beitrag von MartinH
    Di 15.06.21 16:20
  • Bitte um Bestimmunghilfe
    von Brakti1 » Do 24.06.21 23:37 » in Mittelalter
    1 Antworten
    206 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Fr 25.06.21 06:03

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste