Hilfe bei Bestimmung von Münzen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Tequila
Beiträge: 149
Registriert: Do 20.08.09 18:43
Wohnort: 67165 Waldsee

Hilfe bei Bestimmung von Münzen

Beitrag von Tequila » Do 26.11.09 19:20

Hallo,

so langsam möchte ich meine Münzen fachgerecht katalogisieren, bevor
ich diese in meine (Anfänger-)Sammlung gebe. Es hat sich einiges angesammelt,
und es wäre nett, wenn ich auf eure Unterstützung zurück greifen könnte.
Trotz "Kampmann & Co." ist es für mich noch ziemlich schwierig. Daher Danke im Voraus!

Münze "RÖMER 1 OVAL":
Durchmesser 20 x 17 mm, Gewicht 4,13 Gramm
CONSTANS oder Söhne ? Ich lese u.a. SP*AVG, die Rückseite ist für mich noch nicht bestimmbar.

Münze "Römer 2":
Durchmesser 17 mm, Gewicht 2,05 Gramm
CONSTANS, Rückseite VICTORIA nach links stehend (?)

Münze "RÖMER 3":
Durchmesser 16 x 13 mm, Gewicht 1,64 Gramm
Sorry, aber hier habe ich nur noch Fragezeichen.
Kaiserzeit oder Provinzprägung ? Republik ? Oder etwas ganz
anderes ?

Was für mich als Anfänger ebenfalls sehr wichtig ist:
Wie schätzt ihr den Zustand der vorgestellten Münzen ein,
damit ich selbst im Laufe der Zeit die Wertigkeit der Münzen
vernünftig einschätzen kann?
Wohlgemerkt: Ich will und werde meine Münzen nicht verkaufen,
aber es ist trotzdem ganz gut, wenn man weiss, ob die Münze in
der Sammlung 1 Euro oder gar 3 Euro wert ist. Mehr wird es wohl
nicht sein, aber das ist O.K.

Nochmals Danke für eure Hilfe.

Gruß Tequila
Dateianhänge
RÖMER 3 OVAL RS2.jpg
RÖMER 3 OVAL VS.jpg
RÖMER 2 RS.jpg
RÖMER 2 VS.jpg
RÖMER 1 OVAL VS.RS.jpg

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6087
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

Beitrag von justus » Do 26.11.09 20:09

Bei "Römer 1" dürfte es sich um eine Reitersturz-Münze "FEL TEMP REPARATIO" handeln. Vorderseitenlegende und Münzstätte sind - zumindest für mich - nicht entzifferbar, sorry! In Frage kommen Constantius II. - Constantius Gallus etc. Portrait deutet her auf ersteren hin.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Chippi
Beiträge: 4185
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 449 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Beitrag von Chippi » Do 26.11.09 20:12

Römer 1: Constantius mit FEL TEMP REPARATIO

Römer 2: Valens mit SECVRITAS REI PVBLICAE

Damit kannst du erstmal weiter suchen.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12480
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 1060 Mal

Beitrag von Peter43 » Do 26.11.09 20:15

Hallo!

Römer 1 oval ist Constantius II. Der Typ ist FEL TEMP REPARATIO, Soldat ersticht gefallenen Reiter. Ich habe die Rs. gedreht, so daß man die Darstellung besser erkennen kann.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
FEL TEMP.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6087
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

Beitrag von justus » Do 26.11.09 20:34

Und nun zum Erhaltungsgrad der Münzen (tiefer Seufzer!). :( Wenn man die Erhaltungsgrade (gut, schön, sehr schön, vorzüglich, prägefrisch) zu Rate zieht, so würde ich sagen, alle Münzen sind dem ersten Erhaltungsgrad zu zuordnen, d. h. "gut". Zum Bestimmungsüben nicht schlecht, aber auch nicht mehr. Wenn du etwas länger sammelst, wirst du nur noch Münzen ab Erhaltunsgrad "sehr schön" sammeln. Münzen in diesem Erhaltunsggrad besitzen eigentlich nur einen Wert, wenn es sich um einen sehr seltenen Herrscher/in handelt, was bei deinen Münzen allerdings nicht der Fall zu sein scheint. Nichts desto trotz, angefangen haben wir mehr oder weniger alle (Ausnahmen bestätigen die Regel, Jochen) so oder so ähnlich. Also weiterso Tequila. :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Tequila
Beiträge: 149
Registriert: Do 20.08.09 18:43
Wohnort: 67165 Waldsee

Beitrag von Tequila » Do 26.11.09 21:05

Hallo,

ein herzliches Danke für die Hilfe und die tröstenden bzw. aufmunternden Worte.
Es stimmt schon - aller Anfang ist schwer. Ich werde mich auch mal bei den regionalen Münzenbörsen umschauen, um etwas mehr Einblick in die Sammlerszene zu bekommen und um die Qualität von antiken Münzen besser beurteilen zu können.

Viele Grüße
Tequila

P.S. Weiss jemand etwas über die 3. Münze?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei der Bestimmung der römischen Münzen
    von jogurth » So 09.01.22 09:24 » in Römer
    3 Antworten
    202 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    So 09.01.22 16:07
  • Hilfe bei der Bestimmung zweier Münzen
    von Remind » Sa 22.08.20 16:37 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    261 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rollentöter
    Sa 22.08.20 16:59
  • 2 Antike MÜnzen-Hilfe bei Bestimmung
    von lomü » So 20.12.20 10:27 » in Sonstige Antike Münzen
    2 Antworten
    382 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lomü
    So 20.12.20 11:17
  • Bitte um Hilfe bei der Bestimmung von drei Münzen
    von Nordbuerg » So 27.09.20 23:25 » in Griechen
    5 Antworten
    456 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mo 28.09.20 09:17
  • Hilfe erbeten: Bestimmung alter asiatischer Münzen
    von Sino » Mi 24.06.20 14:11 » in Asien / Ozeanien
    6 Antworten
    516 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sino
    Do 25.06.20 05:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste