was haltet ihr davon?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 4 Mal

was haltet ihr davon?

Beitrag von nephrurus » So 06.12.09 17:10

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... fresh=true

ob der Preis allein wegen er Beschreibung "Caligulas 4. Frau" so hoch gegangen ist oder einfach nur wegen der Seltenheit? Zumindest handelt es sich bei der weiblichen Person auf der Rückseite nicht um Caesonia.

Ich habe mal ein wenig recherchiert und habe u.a. das gefunden:

M. Grant (NC 1949, 100 Anm. 50) meint, das Portrait des Revers könne nicht Caesonia meinen, da die Münze im Jahr 37 geprägt sei, Gaius die Caesonia aber erst 39 geheiratet habe. Er vermutet ein Portrait der Antonia, der Mutter des Gaius.

Der Frauenkopf auf dem Revers wurde von Cohen als Caesonia, die vierte und letzte Frau Caligulas identifiziert. Diese Identifizierung ist jedoch sehr zweifelhaft. Zur Diskussion siehe RPC S. 92.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Beitrag von beachcomber » So 06.12.09 17:33

nicht nur wegen der seltenheit, auch wegen der erhaltung!
die münzen sind normalerweise nur viel schlechter zu finden.
grüsse
frank

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von nephrurus » So 06.12.09 18:41

das stimmt schon Frank, allerdings frage ich mich wirklich, ob nicht der eine oder mitgeboten hat, weil er eben noch keine "Caesonia" hat?
Mir ging es tatsächlich auch um die Beschreibung- und es gibt offensichtlich genügend Stellungnahmen , dass es wohl doch keine Caesonia ist.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von curtislclay » Mo 07.12.09 02:30

Es gibt überhaupt keinen Grund, an der Richtigkeit von Caligulas Titeln auf der Vs. zu zweifeln. Also wurde das Stück in Jahre 37 geprägt (TR P COS), und die Rs. kann nicht Caesonia zeigen, die erst im J. 39 Caligulas Frau wurde.

Das haben natürlich bereits Florezius und dann Eckhel vor über zwei hundert Jahren gesehen, aber, wie Dressel sagt, "falsche Ansichten sind, einmal ausgesprochen, schwer auszurotten." (Die röm. Medaillone...zu Berlin, S. 421).

Besonders wenn sowohl Händler wie auch die meisten Sammler da viel lieber Caesonia als nur die Salus Augusta sehen möchten!

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von nephrurus » Mo 07.12.09 10:14

vielen Dank für die Informationen Curtis.

Iotapianus
Beiträge: 391
Registriert: Fr 09.05.03 17:14
Wohnort: Kiel

Beitrag von Iotapianus » Mo 07.12.09 18:34

Ich habe mich zum Thema Caesonia am 24.10.2006 mal verbreitet:
http://www.numismatikforum.de/ftopic690 ... tml#131047

Iotapianus

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von nephrurus » Mo 07.12.09 19:25

Iotapianus hat geschrieben:Ich habe mich zum Thema Caesonia am 24.10.2006 mal verbreitet:
http://www.numismatikforum.de/ftopic690 ... tml#131047

Iotapianus
vielen Dank für den Link!

Benutzeravatar
PeterI
Beiträge: 410
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Beitrag von PeterI » Mi 30.12.09 11:28

http://cgi.ebay.de/HADRIAN-BRONZE-SC_W0 ... 19b8cb556e

Dieser Hadrian ist doch vom Stil her auch eine Fälschung...
oder irre ich mich da?

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4555
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Rheinland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von quisquam » Mi 30.12.09 11:45

Das kommt auf die Sichtweise an. In meinen Augen ist dieser Hadrian wohl echt, aber stark bearbeitet. Lustig ist das RSC-Zitat bei einer Bronze und die Angabe "Oberflächen etwas rauh".

Auch nicht vertrauensfördernd sind seine Münzlots mit zahlreichen Fälschungen von Spätrömern.
http://cgi.ebay.de/Roemische-follise-63 ... 0470538316

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
PeterI
Beiträge: 410
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Beitrag von PeterI » Mi 30.12.09 17:54

Die Rückseite hat mich stutzig gemacht, wobei die Vorderseite ganz OK ausgesehen hat.
Danke Stefan

Benutzeravatar
PeterI
Beiträge: 410
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Beitrag von PeterI » Mo 18.01.10 14:53

Ich knüpfe mal hier an um nicht unnötig Platz zu verschwenden.

Meint ihr dieser Verus ist echt? vom Stil her schätze ich ihn als falsch ein... irre ich mich da?
http://cgi.ebay.de/LUCIUS-VERUS-163-Rom ... 2a0411a211

Danke schon mal

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Pscipio » Mo 18.01.10 15:02

Das Stück ist sehr stark bearbeitet. Wieder einmal grauenvoll :(
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mo 18.01.10 15:15

Eine von diesen neuen Spätrömerfälschungen ist auch dabei.

Benutzeravatar
PeterI
Beiträge: 410
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Beitrag von PeterI » Mo 18.01.10 15:27

http://cgi.ebay.de/CONSTANS-337-350-VZ_ ... 2a041178ee

die hier? :)

Der Verkäufer hatte auch ein paar Lots... da waren auch ein paar drin.
Aber er nimmt ja alle Fälschungen auch wieder zurück :lol:

Und irgendwo habe ich auch noch eine bei einem anderen Verkäufer gesehen, finde sie aber nicht mehr.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Was haltet ihr von der hier?
    von kiko217 » » in Römer
    3 Antworten
    236 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kiko217

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], flashy, Sebastinus und 3 Gäste