Ein bißchen viele Beischläge??

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10264
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Ein bißchen viele Beischläge??

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 21.12.09 19:41

Hallo Freunde,

in letzter Zeit fällt mir eine gehäufte Anzahl an "barbarischen Imitationen" von Münzen des Elagabal und der Julia Soaemias auf, die alle aus wenigen Stempeln zu kommen scheinen.

Elagabal, Rs. Pietas
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0304861238
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0374239966
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0403585286

Elagabal, Rs. Feldzeichen
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0410746725
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0407813342
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0370505874

Soaemias, Rs. Vesta (!)
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0304861120
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0301676122
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0296599548

Was meint Ihr: echte antike Imitationen oder doch eher neothrakisch???

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5818
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Beitrag von justus » Mo 21.12.09 19:55

Hallo Homer,

ich hatte diese 3 "Subaeraten" von Lanz auch auf meinem Bestellzettel für Weihnachten. Allerdings bekam ich angesichts der fast folienhaft wirkenden Plattierung doch Bedenken und habe daher nicht weiter geboten. Mein Urteil, wenn du es schon ansprichst - eher neothrakisch!
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von nephrurus » Mo 21.12.09 20:58

sollte man nicht die Bilder sichern? in ein paar Wochen funktionieren die Links nicht mehr.
Auch ich beobachte diese Angebote - sehr interessant! aber keine Sorge, ich werde eure Weihnachtsgeschenke nicht verhindern

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2911
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 95 Mal

Beitrag von tilos » Mo 21.12.09 21:13

Ich halte die für ausgesprochen suspekt. Die Ränder, die Felder, die wenigen Stempel. Davon hätte ich die Finger gelassen. Im Vergleich zu meinen wenigen (ca. 15) Subaeraten, sehen die sehr sehr merkwürdig aus.

Tilos

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » Mo 21.12.09 21:27

Ach nööö. Jetzt kann man nicht mal mehr gutgläubig bei Lanz einkaufen. Das ist deprimierend. Langsam veröden die zuverlässigen Quellen mehr und mehr.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von nephrurus » Mo 21.12.09 21:29

tomate hat geschrieben:Ach nööö. Jetzt kann man nicht mal mehr gutgläubig bei Lanz einkaufen. Das ist deprimierend. Langsam veröden die zuverlässigen Quellen mehr und mehr.
warum denn? nicht zu voreilig mit solchen Meinungen...

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10264
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 21.12.09 21:32

Bei einem renommierten Händler zu kaufen lohnt trotzdem. Auch er wird Fehler machen - da überall Menschen dahinter stecken -, aber erstens seltener, und zweitens wird er dafür geradestehen.

Abgesehen davon: Ich hatte auch erwogen, für diese Münzen mitzubieten, als sie das erste Mal auftauchten; die Stile bei antiken Imitationen gehen ja sehr weit auseinander. Nur daß inzwischen vier "Sets" (das erste hatte ich jetzt nicht mehr in meiner Beobachtungsliste) hintereinander aufgetaucht sind, machte mich skeptisch. Und bisher sind wir ja nur bei einem Verdacht bzw. einem unguten Bauchgefühl.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » Mo 21.12.09 21:41

So wie sich die Rückseiten ähneln beim Elagabal, Rs. Pietas, da hab ich ein ganz laues Gefühl im Magen. Vor allem die Striche zwischen T und A, Füsse und G und am W.
Die müßten ja alle von einem Stempel stammen...? Möglich ist alles, aber ich habe trotzdem Bauchschmerzen.

Liebe Grüssen Thomas

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10639
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Beitrag von beachcomber » Mo 21.12.09 21:42

den dingern traue ich überhaupt nicht über den weg!
erstens sehe ich da nichts subaerates, und zweitens sind sie(im gegensatz zu den oben erwähnten traiani) überhaupt nicht mit typischen fundverkrustungen versehen.
ausserdem wirkt der stil (auch wenn man mit so einer aussage bei beischlägen vorsichtig sein sollte) nicht unbedingt antik.
grüsse
frank

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von curtislclay » Mo 21.12.09 22:00

Aber müssten nicht die Menge und die vielen Stempelkoppelungen auch Lanz ins Bild setzen, wenn es sich um neuthrakische Fälschungen handeln sollte?

Ich glaube nicht, dass er und seine Mitarbeiter solche sonderbaren Stücke in einer solchen Menge anbieten würden, ohne von ihrer Echtheit fest überzeugt zu sein.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von nephrurus » Mo 21.12.09 22:02

curtislclay hat geschrieben:Aber müssten nicht die Menge und die vielen Stempelkoppelungen auch Lanz ins Bild setzen, wenn es sich um neuthrakische Fälschungen handeln sollte?

Ich glaube nicht, dass er und seine Mitarbeiter solche sonderbaren Stücke in einer solchen Menge anbieten würden, ohne von ihrer Echtheit fest überzeugt zu sein.
der Meinung bin ich auch, vielleicht gibt es ja eine plausible Erklärung. Es wäre nicht der erste Fund, der von Lanz nach und nach verkauft wird.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10264
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 21.12.09 22:32

Aber dann sollten sie auch eine gute Erklärung dazu liefern (evtl. sogar die Münzen mitsamt der guten Erklärung in einer Auktion als Lot versteigern), denn einem aufmerksamen Beobachter MUSS das doch sonst (auf neudeutsch) "fishy" vorkommen. Das müßte ja der Restbestand eines antiken Fälschers sein, den der in Angst, aufzufliegen, vergraben hätte. Für antike Fälschungen sinnd sie aber im Stil zu schlecht. Also müßten es barbarische Imitationen sein - und das wäre doch arger Zufall, wenn da so viele frische Stücke zusammen in einen Hort kämen. Außerdem sehen alle barbarischen Imitationen, die ich kenne, im Stil ziemlich anders aus.

Euer skeptischer

Homer

"Ich glaube nicht an Astrologie - wir Jungfrauen sind skeptisch!"
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10639
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 22.12.09 00:20

Ich glaube nicht, dass er und seine Mitarbeiter solche sonderbaren Stücke in einer solchen Menge anbieten würden, ohne von ihrer Echtheit fest überzeugt zu sein.
ich bezweifle, dass lanz selber diese ebay-münzen bearbeitet. und dass seinen jungs so mancher fehler unterläuft, ist ja schon mehrfach thema gewesen.
grüsse
frank

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von curtislclay » Di 22.12.09 03:00

Bearbeitet nicht, aber grössere angebotene Partien kontrolliert und den Kaufentschluss fasst, wohl schon. Das Ankaufen kann er seinen Jungs wohl nicht überlassen!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Anfänger benötigt ein bisschen Hilfe …
    von hjk » So 29.03.20 20:39 » in Griechen
    8 Antworten
    502 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dukatenfuchs
    Sa 18.07.20 16:51

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: richard55-47 und 3 Gäste