Bestimmung Römische Münze

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

borgi1970
Beiträge: 7
Registriert: Mo 31.08.20 12:24
Wohnort: Erlangen

Bestimmung Römische Münze

Beitrag von borgi1970 » Mi 16.09.20 12:14

Hallo zusammen,

vor ein paar Tagen habe ich Spätabends sehr spontan ein kleines Lot von drei Römischen Münzen bei Catawiki (Los-Nr. 40167211) ersteigert.

Bei zwei Münzen war eine nähere Beschreibung dabei und es war für mich auch als Anfänger möglich, eine Zuordnung zu treffen.
Nur bei einer komme ich leider nicht weiter. Laut Beschreibung handelt es sich um einen Sesterz von Commodus / Rom / Annona.
Da diese Münze leider nicht sehr gut erhalten ist, kann ich diese nicht einordnen.
Ich habe mal im Kampmann-Buch nachgeschaut, für mich ist es evtl. die 41.222 / RIC 307?
Es wäre super, wenn einer von Euch diese Münze (Kampmann-Nr. / welches Nominal / evtl. weiterführende Infos………) für mich bestimmen könnte.
Ich hoffe, die Qualität der Bilder und der Erhaltungszustand der Münze sind dazu ausreichend.
Anbei dazu noch ein paar Daten:
Maße: 16,00gr. ø28,50mm Dicke 3,90mm

Vorab schon mal herzlichen Dank für Eure Hilfe und liebe Grüße aus Franken
Heiko
Dateianhänge
Rückseite.jpg
Vorderseite_1.jpg

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 286
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bestimmung Römische Münze

Beitrag von jschmit » Mi 16.09.20 12:46

https://www.coinarchives.com/6e57d5b1a9 ... e00781.jpg könnte es Antoninus Pius sein? bei der Grösse tippe ich auf einen Sesterzen auch wenn er dann einige Gramm weniger hat.

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1777
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Bestimmung Römische Münze

Beitrag von kijach » Mi 16.09.20 12:58

Commodus ist schon richtig
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1777
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Bestimmung Römische Münze

Beitrag von kijach » Mi 16.09.20 13:00

Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 286
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bestimmung Römische Münze

Beitrag von jschmit » Mi 16.09.20 13:03

Wobei ja hier die Kinnpartie raussteht wie beim Antoninus. Wie kommst du auf Commodus? (nicht um dich zu verbessern, ich bin ja Anfänger, sondern nur um mir bei Bestimmungssachen zu helfen)

LG Joel

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 286
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bestimmung Römische Münze

Beitrag von jschmit » Mi 16.09.20 13:12

ich hab den Text überhaupt nicht richtig gelesen fällt mir jetzt auf, das Wort Commodus fiel mir gar nicht ins Auge. Bei Annonas lag ich wenigstens richtig :P
Ich hätte das so nicht rausgefunden, ich übersehe wohl die wichtigen Merkmale.

borgi1970
Beiträge: 7
Registriert: Mo 31.08.20 12:24
Wohnort: Erlangen

Re: Bestimmung Römische Münze

Beitrag von borgi1970 » Mi 16.09.20 13:16

Hallo kijach, hallo Joel.

Ich bin mir auch nicht sicher.
Der Name "Commodus" war bei der Artikelbeschreibung bei der Versteigerung mit dabei.

Vielen Dank schon mal für Eure Infos und Mühe!

Liebe Grüße
Heiko

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Bestimmung Römische Münze

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 16.09.20 13:52

Bei 9-10 Uhr auf der Vorderseite ist "...ODUS..." lesbar. Commodus ist also sicher.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 286
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bestimmung Römische Münze

Beitrag von jschmit » Mi 16.09.20 14:07

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Mi 16.09.20 13:52
Bei 9-10 Uhr auf der Vorderseite ist "...ODUS..." lesbar. Commodus ist also sicher.
25 Jahre jünger und die Sehkraft eines tibetischen Maulwurfes..ich seh da nix :D

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1777
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Bestimmung Römische Münze

Beitrag von kijach » Mi 16.09.20 14:08

jschmit hat geschrieben:
Mi 16.09.20 13:03
Wobei ja hier die Kinnpartie raussteht wie beim Antoninus. Wie kommst du auf Commodus? (nicht um dich zu verbessern, ich bin ja Anfänger, sondern nur um mir bei Bestimmungssachen zu helfen)

LG Joel
Da spielt die Erfahrung eine rolle bei der Identifizierung solcher "Leichen". Wenn man genug solcher Stücke in der Hand hatte fällt es immer leichter solche Stücke zu bestimmen wenn man dann die gespeicherten Münzbilder im Kopf durchgeht :P
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1777
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Bestimmung Römische Münze

Beitrag von kijach » Mi 16.09.20 14:11

8)
Dateianhänge
Unbenannt.png
Unbenannt.png (108.84 KiB) 219 mal betrachtet
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 286
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bestimmung Römische Münze

Beitrag von jschmit » Mi 16.09.20 14:36

Danke kijach, aber selbst jetzt nicht :D aber faszinierend wie ihr das gleich erkennt! :) Commodus ist leider nicht mein Gebiet, bei den julisch-claudianischen bekomm ichs mittlerweile hin :p

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 311
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Bestimmung Römische Münze

Beitrag von Lucius Aelius » Mi 16.09.20 19:59

Hallo,

ich denke, dass hier Fides https://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=218118 am besten in Betracht kommen sollte. Die Rückseite zeigt zweifelsfrei eine weibliche Figur und falls es keine Kruste ist, scheint sie etwas Herabhängendes in ihrer Rechten (vom Münzbetrachter also links) zu halten. Der Kranz der Laetitia sollte ausfallen, denn dann müsste Crispina statt Commodus auf der Vorderseite zu sehen sein. Eine Annona oder den vorgeschlagenen Apollon möchte ich ebenfalls ausschliessen, ich kann noch nciht mal ansatzweise ein cornucopia oder eine kithara in der Linken ausmachen.

Gruß
L.A.

borgi1970
Beiträge: 7
Registriert: Mo 31.08.20 12:24
Wohnort: Erlangen

Re: Bestimmung Römische Münze

Beitrag von borgi1970 » Do 17.09.20 07:00

Hallo L.A.,

herzlichen Dank für die Info und Deine Mühe!

Viele Grüße
Heiko

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung Römische Münze
    von borgi1970 » Mo 31.08.20 19:33 » in Römer
    2 Antworten
    190 Zugriffe
    Letzter Beitrag von borgi1970
    Mo 31.08.20 22:03
  • römische Münze Bitte Mithilfe bei Bestimmung
    von Pecoinius » So 24.05.20 18:48 » in Römer
    5 Antworten
    251 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    So 24.05.20 22:12
  • Römische Münze
    von Cambridge » Di 13.11.18 14:51 » in Römer
    8 Antworten
    755 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h
    Mi 14.11.18 17:12
  • Bestimmungshilfe Römische Münze
    von Kaili » Do 14.05.20 17:59 » in Römer
    6 Antworten
    458 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kaili
    Fr 15.05.20 20:54
  • Münzbestimmung - römische Münze?
    von Benno91 » Mi 25.12.19 16:05 » in Griechen
    2 Antworten
    327 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Evdoxios_Kyzikinos
    Fr 27.12.19 00:02

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast