Unbekannte Münze(?)

Deutschland vor 1871
Stef123
Beiträge: 72
Registriert: Mi 26.10.22 21:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Unbekannte Münze(?)

Beitrag von Stef123 » Di 13.06.23 23:01

Hallo zusammen,
Heute habe ich folgendes gefunden und bin mir nicht sicher was es sein könnte. Eine alte Münze? Ein verziertes Objekt?
Es ist ca. 13-13,5 mm groß. Das Gewicht weiß ich noch nicht. Es ist aber sehr dünn.
Auf der einen Seite erkennt man ein schönes Relief, auf der anderen Seite ist leider nichts zu erkennen.
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Ich bin wieder dankbar für jeden Hinweis
Schöne Grüße
Dateianhänge
CEE20365-C54E-4901-A189-CBDC747A5F7B.jpeg
D5F888EB-41E2-4158-BF94-D1BD66D7BE43.jpeg

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 5406
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 2901 Mal
Danksagung erhalten: 4531 Mal

Re: Unbekannte Münze(?)

Beitrag von ischbierra » Mi 14.06.23 00:42

Ich denke, es ist Ulm: https://www.ma-shops.de/olding2/item.php?id=110943
Gruß ischbierra
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ischbierra für den Beitrag:
Lucius Aelius (Do 15.06.23 07:02)

Stef123
Beiträge: 72
Registriert: Mi 26.10.22 21:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Unbekannte Münze(?)

Beitrag von Stef123 » Mi 14.06.23 05:02

Hallo Ischbierra,
Wow, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
Aus welcher Zeit stammt die Münze dann? Anfang des 17. Jahrhunderts?
Danke

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 5406
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 2901 Mal
Danksagung erhalten: 4531 Mal

Re: Unbekannte Münze(?)

Beitrag von ischbierra » Mi 14.06.23 09:45

Ja, ca.

Stef123
Beiträge: 72
Registriert: Mi 26.10.22 21:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Unbekannte Münze(?)

Beitrag von Stef123 » Mi 14.06.23 17:12

Wäre das dann 1 Heller?

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 5406
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 2901 Mal
Danksagung erhalten: 4531 Mal

Re: Unbekannte Münze(?)

Beitrag von ischbierra » Mi 14.06.23 17:20


Stef123
Beiträge: 72
Registriert: Mi 26.10.22 21:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Unbekannte Münze(?)

Beitrag von Stef123 » Mi 14.06.23 21:42

Stimmt. Man kann sie nicht wirklich unterscheiden.
Danke auf jeden Fall für den Hinweis.
Beste Grüße

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1752
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 2135 Mal
Danksagung erhalten: 695 Mal

Re: Unbekannte Münze(?)

Beitrag von didius » Mi 14.06.23 22:21

Wahrscheinlich geht's nur über das Gewicht (Größe), wenn überhaupt. Die Händler sind sich da auch nicht einig.
0,4 g bis 0,6 g scheinen wohl eher die Heller zu sein und >0,8 g dann wohl die Pfennige.
Leider hab ich den Nau nicht, da wird es wohl konkret drin stehen
didius

Stef123
Beiträge: 72
Registriert: Mi 26.10.22 21:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Unbekannte Münze(?)

Beitrag von Stef123 » Fr 16.06.23 11:16

Hallo zusammen,
also ich habe die Münze heute wiegen können. Sie wiegt 0,45g und hat eine Dichte von 7,58g/cm3.
Ich vermute daher dass es sich hierbei um einen einseitig geprägten Heller handelt.
Gruß

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Mir unbekannte Münze
    von Gruenauer » » in Mittelalter
    2 Antworten
    340 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gruenauer
  • unbekannte Münze
    von Johenson » » in Mittelalter
    2 Antworten
    644 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Johenson
  • unbekannte Münze
    von marcelak » » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    830 Zugriffe
    Letzter Beitrag von marcelak
  • Unbekannte Münze
    von aurelius » » in Mittelalter
    4 Antworten
    754 Zugriffe
    Letzter Beitrag von aurelius
  • Unbekannte Münze
    von aurelius » » in Griechen
    3 Antworten
    455 Zugriffe
    Letzter Beitrag von aurelius

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Basti aus Berlin und 0 Gäste