Fälschung: Shekel aus Tyros

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

ManuelW
Beiträge: 2
Registriert: So 09.07.23 11:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Fälschung: Shekel aus Tyros

Beitrag von ManuelW » So 09.07.23 11:51

Hallo! Bin absoluter Amateur, habe nämlich in der Hosentasche unseres Waldkindergartenkindes eine Münze gefunden und wüßte gerne, wie alt die ist. Wirkt auf mich echt, und nach erster Googlesuche ist es eine römische Münze? Hilfe von Experten wäre prima...
Vielen Dank
Manuel
K1024_Vorderseite1.JPG
K1024_Rückseite2.JPG

chevalier
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Hat sich bedankt: 3385 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Für Neumitglieder - bitte zuerst lesen!

Beitrag von chevalier » So 09.07.23 12:59

Ich vermute, dass es sich um eine Tetradrachme aus Antiochia, Syrien handelt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor chevalier für den Beitrag:
ManuelW (So 09.07.23 13:08)
Thomas

ManuelW
Beiträge: 2
Registriert: So 09.07.23 11:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Für Neumitglieder - bitte zuerst lesen!

Beitrag von ManuelW » So 09.07.23 13:10

Hallo Thomas! Klingt spannend und könnte passen, wenn ich das im Internet mal so vergleiche. Aber wie kommt die in den Wald nach Gelnhausen ? Schade, dass unser Sohn nicht mehr weiß, wo er sie gefunden hat…

Chippi
Beiträge: 6180
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 6029 Mal
Danksagung erhalten: 2817 Mal

Re: Für Neumitglieder - bitte zuerst lesen!

Beitrag von Chippi » So 09.07.23 13:26

Das ist eine Gussfälschung eines tyrischen Schekels (auch Tetradrachme genannt).

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Altamura2
Beiträge: 5394
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1279 Mal

Re: Tetradrachme / Shekel

Beitrag von Altamura2 » So 09.07.23 16:58

Chippi hat geschrieben:
So 09.07.23 13:26
Das ist eine Gussfälschung eines tyrischen Schekels (auch Tetradrachme genannt).
Nachdem ManuelW nach eigenem Bekunden absoluter Amateur ist, wird er jetzt genau wissen, was das bedeutet :D .

Ein Schekel ist ursprünglich eine Gewichtseinheit des Nahen Ostens, die dann auch als Münzwert verwendet wurde: https://de.wikipedia.org/wiki/Schekel_(Einheit)

Das Vorbild der Münze hier ist ein Schekel (und keine Tetradrachme) aus Tyros im heutigen Libanon: https://de.wikipedia.org/wiki/Tyros

Die Schekel aus Tyros wurden von 126 v. Chr. bis etwa 60 n. Chr. in Tyros geprägt: https://en.wikipedia.org/wiki/Tyrian_shekel
Bekannt sind diese Münzen vor allem deshalb, da mit ihnen in Jerusalem die Tempelsteuer bezahlt werden musste.

Aber wie von Chippi schon festgestellt, ist das Exemplar hier eine moderne Fälschung :? .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 2162
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 762 Mal
Danksagung erhalten: 2938 Mal

Re: Fälschung: Shekel aus Tyros

Beitrag von Amentia » Mo 10.07.23 09:53

Wie ist denn das Gewicht?
Sind Bilder vom Rand möglich?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Shekel aus Tyre
    von cmetzner » » in Griechen
    8 Antworten
    526 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Stefan_01
  • 1/4 Shekel Tanit - Pferd
    von cmetzner » » in Griechen
    14 Antworten
    1588 Zugriffe
    Letzter Beitrag von cmetzner
  • Noch ein Schekel aus Tyros / Tetradrachme
    von bernima » » in Griechen
    7 Antworten
    870 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bernima
  • Fälschung ?
    von coin-art » » in Griechen
    5 Antworten
    1143 Zugriffe
    Letzter Beitrag von coin-art
  • Fälschung?
    von Steffl0815 » » in Kelten
    4 Antworten
    1249 Zugriffe
    Letzter Beitrag von harald

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste