2 Reichsmark 1926A ok oder nicht?

1871-1945/48
Benutzeravatar
Erdnusser
Beiträge: 6
Registriert: Sa 03.09.22 19:58

2 Reichsmark 1926A ok oder nicht?

Beitrag von Erdnusser » Sa 03.09.22 20:14

Hallo,

ich hätte gerne mal die Einschätzung von euch zu einer 2 Reichsmark Münze, 1926A, die ich ersteigert habe.
Irgendwie gefällt mir die Tönung nicht bzw. es gibt ein paar Ungereimtheiten.
Meine Waage schwankt von 9,86 - 9,93 Gramm
Stärke 2,10 - 2,15 mm
Durchmesser 25,89 - 25,93 mm
Gewicht laut Katalog 10 Gramm, zu Stärke und Durchmesser habe ich keine Angaben. Der Rand scheint sehr abgegriffen, Perlenrand unsauber.

Wie mache ich hier eine evtl. Fälschung Dingfest, bzw. was kann ich noch prüfen? Ich habe leider kein Vergleichsexemplar.
Es geht mir nicht um eine Rückgabe sondern dient mir selbst nur zur Feststellung der Sache.

Vielen Dank schon mal für eure Kommentare
Dateianhänge
Scan000034.jpg
Scan000033.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16788
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5181 Mal
Danksagung erhalten: 1623 Mal

Re: 2 Reichsmark 1926A ok oder nicht?

Beitrag von Numis-Student » Sa 03.09.22 20:32

Hallo Erdnusser,

herzlich willkommen in unserem Münzforum.

Der neueste Jaeger schreibt, der Durchmesser soll 26,0mm betragen.

Dein Stück scheint einmal richtig kräftig geputzt worden zu sein (v.a. auf der Rückseite sind zahlreiche parallele feine Kratzer erkennbar), vielleicht gefällt Dir deshalb die Farbe nicht ganz so gut.

Anhand der Fotos und der technischen Daten hätte ich keinen Anlass, die Echtheit auch nur im geringsten anzuzweifeln. 1926 A ist mit über 31 Millionen Stück auch der häufigste Jahrgang... Kein Grund für einen Fälscher, tätig zu werden.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16788
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5181 Mal
Danksagung erhalten: 1623 Mal

Re: 2 Reichsmark 1926A ok oder nicht?

Beitrag von Numis-Student » Sa 03.09.22 20:42

Grau ist alle Theorie :D

Ich habe jetzt mal mein 1926 E gewogen: 9,77g (Schieblehre finde ich gerade keine, und mein 1926 A auch nicht, obwohl ich mir einbilde, eins zu haben... :roll: ).

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2025
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 484 Mal

Re: 2 Reichsmark 1926A ok oder nicht?

Beitrag von Erdnussbier » Sa 03.09.22 21:06

Hallo fast Namensvetter!

Für mich sieht die auch in Ordnung aus, nur eben in der Vergangenheit mal geputzt.
Alle Parameter innerhalbd er Toleranz.

Ich hätte da keine Bedenken.

Grüße Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Benutzeravatar
desammler
Beiträge: 303
Registriert: Mi 20.03.13 18:59
Wohnort: Bayr.Wald
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal

Re: 2 Reichsmark 1926A ok oder nicht?

Beitrag von desammler » So 04.09.22 20:51

Hallo,
ich hätte da auch meine Zweifel, die " Putzspuren " sind nicht normal bei den Buchstaben...Vergleichsstück besorgen und genau prüfen würde ich machen.
Schönen Abend ds

Benutzeravatar
Erdnusser
Beiträge: 6
Registriert: Sa 03.09.22 19:58

Re: 2 Reichsmark 1926A ok oder nicht?

Beitrag von Erdnusser » Mo 05.09.22 10:28

Numis-Student hat geschrieben:
Sa 03.09.22 20:42
Grau ist alle Theorie :D

Ich habe jetzt mal mein 1926 E gewogen: 9,77g (Schieblehre finde ich gerade keine, und mein 1926 A auch nicht, obwohl ich mir einbilde, eins zu haben... :roll: ).

Schöne Grüße
MR
Danke, ich wundere mich, dass die Abweichungen so groß sind. Bisher ist mir das nie so extrem aufgefallen

Benutzeravatar
Erdnusser
Beiträge: 6
Registriert: Sa 03.09.22 19:58

Re: 2 Reichsmark 1926A ok oder nicht?

Beitrag von Erdnusser » Mo 05.09.22 10:29

desammler hat geschrieben:
So 04.09.22 20:51
Hallo,
ich hätte da auch meine Zweifel, die " Putzspuren " sind nicht normal bei den Buchstaben...Vergleichsstück besorgen und genau prüfen würde ich machen.
Schönen Abend ds
das werde ich machen!

Benutzeravatar
Erdnusser
Beiträge: 6
Registriert: Sa 03.09.22 19:58

Re: 2 Reichsmark 1926A ok oder nicht?

Beitrag von Erdnusser » Mo 05.09.22 10:33

hat zufällig noch jemand Angaben zur Dicke der Münze?

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16788
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5181 Mal
Danksagung erhalten: 1623 Mal

Re: 2 Reichsmark 1926A ok oder nicht?

Beitrag von Numis-Student » Di 06.09.22 20:44

Hallo,

zur Dicke habe ich leider keine Angaben.

Nur noch zwei Hinweise, warum das Gewicht etwas stärker streut: einerseits sind wir kurz nach der großen Inflation, es müssen also in kurzer Zeit große Mengen Silbermünzen geprägt werden. Andererseits ist das schon kein Kurantgeld mehr, also ist es für den Umlauf und den Wert der Münze nicht mehr entscheidend, ob da jetzt 0,1 oder 0,2g Silber "fehlen"... Es ist ja auch nur 500er Silber.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

kc
Beiträge: 3384
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 233 Mal

Re: 2 Reichsmark 1926A ok oder nicht?

Beitrag von kc » Do 08.09.22 02:15

Hallo,

das Stück ist leider nicht viel mehr wert als das Metall. Man kann sich die Münze in die Sammlung legen (wie eigentlich alles), aber Sammlerwert hat es keinen mehr. Wie schon mehrfach gesagt, wurde die Münze gereinigt, wahrscheinlich mit einer Bürste. Also bald gegen ein besseres Exemplar austauschen :wink:

VG
kc

Benutzeravatar
Erdnusser
Beiträge: 6
Registriert: Sa 03.09.22 19:58

Re: 2 Reichsmark 1926A ok oder nicht?

Beitrag von Erdnusser » Fr 09.09.22 14:57

Numis-Student hat geschrieben:
Di 06.09.22 20:44
Hallo,

zur Dicke habe ich leider keine Angaben.

Nur noch zwei Hinweise, warum das Gewicht etwas stärker streut: einerseits sind wir kurz nach der großen Inflation, es müssen also in kurzer Zeit große Mengen Silbermünzen geprägt werden. Andererseits ist das schon kein Kurantgeld mehr, also ist es für den Umlauf und den Wert der Münze nicht mehr entscheidend, ob da jetzt 0,1 oder 0,2g Silber "fehlen"... Es ist ja auch nur 500er Silber.

Schöne Grüße
MR
oh, ich dachte da geht es sehr genau her. Jedenfalls habe ich jetzt ein Vergleichsexemplar bekommen.
Bessere Erhaltung und -> 10,08 Gramm!

Vergleich mit der Lupe folgt

Benutzeravatar
Erdnusser
Beiträge: 6
Registriert: Sa 03.09.22 19:58

Re: 2 Reichsmark 1926A ok oder nicht?

Beitrag von Erdnusser » Di 20.09.22 10:55

Noch ein letztes Update dazu.
Hab jetzt noch andere Stücke erhalten. Vom Gewicht her schwanken diese alle so 9,90 - 10,05 Gramm

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Reichsbanknote 20 Reichsmark 11 oktober 1924
    von speedyyouri » » in Banknoten / Papiergeld
    1 Antworten
    221 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
  • Verkaufe / Tausche zwei Münzen . 1935 5 Reichsmark / Medaille 1889-1945
    von ChrisTos994 » » in Tauschbörse
    5 Antworten
    133 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste