Euro-Banknoten: 4. Unterschrift (Lagarde)

Banknoten / Papiergeld

Moderator: Locnar

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16786
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5181 Mal
Danksagung erhalten: 1622 Mal

Euro-Banknoten: 4. Unterschrift (Lagarde)

Beitrag von Numis-Student » Mi 04.11.20 21:00

Hallo,

ich wollte nur kurz vermelden, dass ich heute den ersten Lagarde-Fünfer bekommen habe (oder bemerkt habe ? :wink: ).

Nummernbeginn NC...

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

eurosammler25
Beiträge: 1
Registriert: Sa 27.03.21 14:55

5 Euro Schein Fehldruck 2013 Christine Lagarde

Beitrag von eurosammler25 » Sa 27.03.21 15:05

Hallo, ich habe heute morgen einen 5 Euro Schein in meiner Geldbörse gefunden, der bereits von der neuen EZB-Chefin Lagarde
unterschrieben worden ist, aber wo trotzdem das Jahr 2013 aufgedruckt ist.

Habt ihr so einen Schein schonmal gesehen?

Falls jemand Interesse hat diesen Schein zu kaufen , kann er sich gerne privat melden.

Mit freundlichen Grüßen.

Bild

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16786
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5181 Mal
Danksagung erhalten: 1622 Mal

Re: 5 Euro Schein Fehldruck 2013 Christine Lagarde

Beitrag von Numis-Student » Sa 27.03.21 17:35

Hallo,

die "2013" bezieht sich nur auf den Copyright-Vermerk der EZB und steht auf allen 5-€-Scheinen von Lagarde.

Das Druckdatum versteckt sich rechts oben (N0 21 C4), also 2021 gedruckt in Österreich, C4 bezieht sich auf die Position im Druckbogen.

Es handelt sich also um einen ganz gewöhnlichen Schein.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Notaphilist
Beiträge: 22
Registriert: Di 19.10.21 00:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: 5 Euro Schein Fehldruck 2013 Christine Lagarde

Beitrag von Notaphilist » Mi 15.12.21 20:57

Numis-Student hat geschrieben:
Sa 27.03.21 17:35
Hallo,

die "2013" bezieht sich nur auf den Copyright-Vermerk der EZB und steht auf allen 5-€-Scheinen von Lagarde.

Das Druckdatum versteckt sich rechts oben (N0 21 C4), also 2021 gedruckt in Österreich, C4 bezieht sich auf die Position im Druckbogen.

Es handelt sich also um einen ganz gewöhnlichen Schein.

Schöne Grüße
MR
Hallo MR,

Sorry das ich bei dieser Aussage etwas richtig stellen muss.
Das Copyright mit 2013, ist völlig korrekt. Jedoch die Aussage mit 2021 als Druckdatum stimmt leider nicht, auch wenn es naheliegend erscheint. ;)

N021 ist lediglich die Druckplatte. C4 ist die Plattenposition auf dem Druckbogen, der normal 60 Noten besitzt von A1 bis J6. In Druckereisprache hat ein Bogen 5 EUR Noten also 60 Nutzen.
C4 bedeutet das die Note mit NC43** beginnt.
Das Datum kann man niemals aus dem Plattencode herauslesen.
Man kann nur aus den Veröffentlichungen der EZB entnehmen welche Druckerei (Land) in welchem Jahr den Zuschlag für das Drucken bestimmter Nominale erhalten hat und wie viele Noten als Gesamtvolumen gedruckt werden bzw. wurden. Aus diesen Berichten kann man also nur grob schätzen in welchem Jahr bestimmte Noten gedruckt worden sind. Weiß man von einer Druckerei welche Platten, in welchem Jahr als letztes im Umlauf zu finden waren, kann man neue Platten einem Jahr zuordnen. Im Schnitt benötigt eine Druckerei vom Beginn eines Auftrages bis zur Auslieferung ein halbes Jahr. Der Zeitraum kann auch länger oder kürzer sein. Je nach Druckvolumen und den Einfluss anderer Faktoren.

N ist Österreich

Es gibt folgende Platten und Seriennummern-Anfänge

NA mit den Platten N004, N005, N006, N008, N009, N010, N011, N014, N015, N016, N017
NB mit N018, N019
NC mit N020, N021
ND mit N022, N023 ( ganz neue Scheine, vor wenigen Wochen erstmals erschienen)

Wie man sieht ist immer noch 2021 und sind schon bei Platte N023. ;)

Mfg der Notaphilist;)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16786
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5181 Mal
Danksagung erhalten: 1622 Mal

Re: Euro-Banknoten: 4. Unterschrift (Lagarde)

Beitrag von Numis-Student » Do 16.12.21 22:56

Ich bin doch froh, wenn jemand bessere und genauere Antworten abliefern kann als ich. Und Banknoten sind nun mal nicht mein Spezialgebiet...
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Notaphilist
Beiträge: 22
Registriert: Di 19.10.21 00:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Euro-Banknoten: 4. Unterschrift (Lagarde)

Beitrag von Notaphilist » Fr 17.12.21 00:40

Numis-Student hat geschrieben:
Do 16.12.21 22:56
... Banknoten sind nun mal nicht mein Spezialgebiet...
Kein Problem. Das Euronoten Sammelgebiet ist oft nicht einfach oder einfach zu verstehen, man muss es lieben und bereit dazu sein. Selbst viele Papiergeldsammler werden auch mit dem Euro nicht so richtig warm. Wenn man es grob sieht, jagt man nur den kleinen veränderten Zahlen des Plattencodes und der entsprechenden Seriennummer nach. Da muss man schon etwas verrückt sein, das zu sammeln. ;) Im Prinzip sehen die Schein ja alle gleich aus. :)

Mfg der Notaphilist;)

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2025
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 484 Mal

Re: Euro-Banknoten: 4. Unterschrift (Lagarde)

Beitrag von Erdnussbier » Fr 17.12.21 10:02

Notaphilist hat geschrieben:
Fr 17.12.21 00:40
Da muss man schon etwas verrückt sein, das zu sammeln. ;)
Keine Sorge, wir verurteilen dich nicht :D

Aber danke für die Erklärung!

Gibt es eigentlich irgendwo eine Aufstellung welche Plattencodes vmtl. in welchem Jahr gedruckt wurden? Ich weiß nicht ob eurotracer das anbietet.

Grüße Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Benutzeravatar
Notaphilist
Beiträge: 22
Registriert: Di 19.10.21 00:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Euro-Banknoten: 4. Unterschrift (Lagarde)

Beitrag von Notaphilist » So 19.12.21 00:21

Erdnussbier hat geschrieben:
Fr 17.12.21 10:02
Gibt es eigentlich irgendwo eine Aufstellung welche Plattencodes vmtl. in welchem Jahr gedruckt wurden? Ich weiß nicht ob eurotracer das anbietet.
Hallo Erdnussbier,

nein, so eine Aufstellung gibt es leider nicht direkt. Selbst Guy Sohier, der die "Bibel" für EURO Sammler verfasst hat, nimmt keinen direkten Bezug auf Daten. Das wäre auch zu schön. ;)
Nur Anhand der groben Schätzung, wie oben erwähnt, kann man verschiedene Emissionen nachvollziehen. Als Sammler weis man ungefähr, wann man welche Kombination im Umlauf/Automat/Bundesbank gefunden oder bekommen hat und kann Pi-mal-Daumen abschätzen wann was gedruckt wurde. Jedoch benutzt eigentlich Niemand genaue Druckdaten, da sie keinen reellen Bezug liefern und eigentlich unerheblich beim sammeln sind. Ich selbst würde jetzt keinen Wert darauf legen in welchem Jahr welche Note gedruckt wurde. Die Kombination ist letztendlich entscheidend und wie häufig oder selten diese ist. Nur für die Forschung ist es interessant, welche Kombination zuerst da war. Die EZB oder Druckereien veröffentlichen ja keine Daten zu Auflagen oder bestimmten Aufträgen, daher lässt sich vieles nur empirisch ermitteln, wie du weißt ist da eurotracer ein guter Indikator für solche Informationen und ist auch unerlässlich um Aussagen zur Häufigkeit und Statistiken zu treffen. Bei eurotracer lässt sich schon genauer nachvollziehen wann welche Noten auftauchten, da ja das Datum und der Standort des Finders erfasst bzw. eingetragen wird.

Und Danke das du mich nicht verurteilst. :D

Mfg der Notaphilist ;)

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2025
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 484 Mal

Re: Euro-Banknoten: 4. Unterschrift (Lagarde)

Beitrag von Erdnussbier » So 19.12.21 00:50

Danke für die ausführliche Antwort!

Wer weiß vielleicht wenn irgendmal die Dokumente freigegeben werden lässt sich das genau zuordnen.

Hätte es nur interessant gefunden ;)

Grüße Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Literatur zu Euro-Kursmünzen und zu Banknoten
    von Rosi » » in Tauschbörse
    1 Antworten
    81 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rosi
  • Euro-Banknoten: 3. Euro-Serie / "?-Serie" ab 2024/26 ???
    von Numis-Student » » in Banknoten / Papiergeld
    16 Antworten
    1014 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Notaphilist
  • Euro-Banknoten: 2. Euro-Serie / "Europa-Serie"
    von Numis-Student » » in Banknoten / Papiergeld
    13 Antworten
    1055 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Notaphilist
  • Banknoten Kanada 1988
    von cruiser5767 » » in Banknoten / Papiergeld
    4 Antworten
    516 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Banknoten mit aufeinanderfolgenden Seriennummern
    von aco » » in Banknoten / Papiergeld
    3 Antworten
    99 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste