Morgan Dollar

Alle Münzen vom Amerikanischen Kontinent
KELTENSAU
Beiträge: 14
Registriert: Mi 19.02.20 20:27

Morgan Dollar

Beitrag von KELTENSAU » Di 02.11.21 21:32

[ externes Bild ]

Neuling bittet un Hilfe.
Habe vor kurzem ein paar Münzen gekauft.
Darunter 1 dollar ,
Was ich lesen kann , ist CC Carson City Prägezeichen.
Und ein M auf dem Hals.
Desweitere sehe ich sowas wie eine schweissnaht am rechten
Lorbeerblatt.
Der zustand ist gebraucht.
Also ich habe 30€ für 4 verschiedene münzen bezahlt ,deshalb kann ich denn wert überhaupt nicht einschätzen.
Würde mich freuen wenn jemand denn wert aproximativ schätzen könnte.
Und bedanke mich im voraus.

MfG Keltensau
Dateianhänge
IMG_20211102_205035_copy_4032x2268.jpg
IMG_20211102_204653_copy_2268x4032.jpg

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5884
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 954 Mal

Re: Morgan Dollar

Beitrag von Zwerg » Di 02.11.21 21:44

Es handelt sich leider um eine Fälschung - wahrscheinlich aus China

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

KELTENSAU
Beiträge: 14
Registriert: Mi 19.02.20 20:27

Re: Morgan Dollar

Beitrag von KELTENSAU » Di 02.11.21 21:53

Bitte um Aufklärung , woran sieht Mann das?
die Bildqualität mit 75kb ist ja nicht gerade berauschend.

Grüße Keltensau

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5884
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 954 Mal

Re: Morgan Dollar

Beitrag von Zwerg » Di 02.11.21 21:59

Glaub mir einfach - das ist eindeutig.
Ansonsten kannst Du Dir gerne ein kostenpflichtiges Gutachten bei einem Sachverständigen einholen.
In echt kostet das gute Stück ja einiges
https://www.pcgs.com/coinfacts/coin/1889-cc-1/7190

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
weissmetall
Beiträge: 103
Registriert: Mo 28.12.20 13:34
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Morgan Dollar

Beitrag von weissmetall » Mi 03.11.21 12:00

Sollten die Maße stimmen und die Münze nicht magnetisch sein, erst dann lohnt sich eine genauere Untersuchung.
Gewicht 26,7g, Durchmesser 38,1 mm, Dicke 2,4 mm.
Glaube auch nicht das sie echt ist.

Also man hat schon alle möglichen Tiere vor der Apotheke kotzen sehen...... Vor paar Jahren habe ich auf dem Trödelmarkt einen Drachendollar aus der Gruschelkiste gekauft, der sich nach langem hin und her als echt herausstellte (kann nie sein! :? ) und letztendlich eine erstaunliche Summe erzielte.....

KELTENSAU
Beiträge: 14
Registriert: Mi 19.02.20 20:27

Re: Morgan Dollar

Beitrag von KELTENSAU » Mi 03.11.21 12:11

Hallo,
Hab die Münze mal in der Arbeit Untersucht.
Gewicht soll : 26,73 gr = 23,29
Durchmesser soll: 38,1 mm = 37,8mm
Dicke soll: 2,4mm = 2,8 mm , am Rand gemessen
Die Münze ist nicht Magnetisch

Gruß Keltensau

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 2065
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 517 Mal

Re: Morgan Dollar

Beitrag von Erdnussbier » Mi 03.11.21 12:31

Hallo!
KELTENSAU hat geschrieben:
Mi 03.11.21 12:11
Gewicht soll : 26,73 gr = 23,29
Damit steht eine Fälschung auch schon einwandfrei fest.
Solche untergewichtige Stücke hätten die Prägeanstalt nicht verlassen.
Es ist einer der viel auftauchenden "Chinafälschungen"
Habe davon auch einige ;)

Als Platzhalter oder Lehrmaterial für Fälschungen kann man es aber noch aufheben.

Grüße Erdnussbier
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

KELTENSAU
Beiträge: 14
Registriert: Mi 19.02.20 20:27

Re: Morgan Dollar

Beitrag von KELTENSAU » Mi 03.11.21 15:11

Vielen Dank an alle für die erteilte Lehre.
Mein verlust war gering und die Recherche war Spannend.

MfG Keltensau

Honorus
Beiträge: 17
Registriert: Mo 18.04.16 22:13
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Morgan Dollar

Beitrag von Honorus » Sa 18.12.21 16:43

keine Angst. Mit der Zeit lernst du deine Augen zu schulen. Bei deinem Bild kann man erkennen, dass es sich um eine Fälschung handelt. Wenn du erst mal das Original kennst, dann läuft Du weniger Gefahr, eine Fälschung zu kaufen. Im Zweifel eher nicht :) LG

Benutzeravatar
Purzel
Beiträge: 491
Registriert: Do 30.07.09 16:09
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Morgan Dollar

Beitrag von Purzel » Mo 31.01.22 15:21

weissmetall hat geschrieben:
Mi 03.11.21 12:00
Vor paar Jahren habe ich auf dem Trödelmarkt einen Drachendollar aus der Gruschelkiste gekauft, der sich nach langem hin und her als echt herausstellte (kann nie sein!
Was war das denn für ein Stück ?

Benutzeravatar
weissmetall
Beiträge: 103
Registriert: Mo 28.12.20 13:34
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Morgan Dollar

Beitrag von weissmetall » Di 01.02.22 11:29

Provinz Fungtien, von 1898 (Jahr 24), wurde dann 2011 versteigert für etwas über 3000.
Das Auktionshaus hat mir was abgezogen, aber es war schon ein ansehnlicher Gewinn bei 5 Oiro Einsatz.
Witzigerweise habe ich damit mein Peace Dollar Album komplettiert, die Meldung passt also mit etwas Nachsichtigkeit in diesen thread. ;o)

Benutzeravatar
Purzel
Beiträge: 491
Registriert: Do 30.07.09 16:09
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Morgan Dollar

Beitrag von Purzel » Di 01.02.22 15:40

Wenn der High Relief 1922 dabei ist, sollte sich das gelohnt haben...

Benutzeravatar
weissmetall
Beiträge: 103
Registriert: Mo 28.12.20 13:34
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Morgan Dollar

Beitrag von weissmetall » Di 01.02.22 16:11

Die nicht, das Album hätte auch gar keinen Platz dafür.
Aber auch bei den 1921ern gab es zwei high relief Varianten, eine stärkere (das beste Prägebild ever :o)) und die andere mit dem Pressendruck wie die ebenfalls rare high relief 1922.
Da habe ich den selteneren Typ.
Am schwersten war aber eine wirklich gute 1928-S zu bekommen, da sind die meisten flau geprägt oder mit Macken.
Die 1928 Philadelphia mit der geringsten Auflage gibt es dagegen erstaunlich oft in guter Qualität.
Als Spezialist ist das für dich alles kalter Kaffee...

Hast du selbst die sagenumwobene 1964er Prägung? Passt erst recht nicht ins Album :D

https://coinweek.com/dealers-companies/ ... never-was/

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Morgan Dollar 1880 - original?
    von Luwa » » in Nord- und Südamerika
    2 Antworten
    305 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • 1 Dollar Note...
    von LokidesTreiben » » in Banknoten / Papiergeld
    1 Antworten
    527 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Notaphilist
  • 5 Dollar Goldmünze???
    von Meikela » » in Nord- und Südamerika
    4 Antworten
    262 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Gewicht Draped Bust Dollar von 1799
    von coolcat » » in Nord- und Südamerika
    6 Antworten
    305 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Purzel
  • Infos zu 1 oz fine silver one dollar 1908
    von Robu » » in Nord- und Südamerika
    9 Antworten
    410 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste