Diskussion: Folles oder Halbfolles oder nichts davon

Münzen des alten Byzanz

Moderator: Wurzel

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Diskussion: Folles oder Halbfolles oder nichts davon

Beitrag von Wurzel » Mo 19.12.22 19:56

Hallo Ihr Lieben,

hier ein "stinknormaler" Theophilus, geprägt in Konstantinopel

Als Folles hätter er die Nummer Sear 1667 Sommer 31.5
als Halbfolles Sear 1668 Sommer 31.6

Sear gibt für die Halbfolles ein Gewicht von 4-5 Gramm an und einen durchmesser von 20 - 24 mmm, Gewicht und Durchmesser für den Folles verschweigt der Lümmel.
Im Sommer wiegen die Zwei Folles 8,31 Gramm und 7,48 Gramm, der Halbfolles 3,48 Gramm

Mein Exemplar hat nun 6,11 Gramm und 26 mm Durchmesser...

Habe ichg jetzt einen Folles mit Untergewicht, oder einen Halbfolles mit Übergewicht?

Oder haben die Byzantiner die Münze nicht "al Pezzo" also genau nach Gewicht geprägt, sondern al Marco, das heißt aus einer festen Menge an Münzen musste ein Sollghewicht herauskommen und das Einzelgewicht der Münze war egal?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen und Ansichten zum Thema

LG Michael
Dateianhänge
Theophilus 1667.jpg
http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

Chippi
Beiträge: 6043
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 5758 Mal
Danksagung erhalten: 2586 Mal

Re: Diskussion: Folles oder Halbfolles oder nichts davon

Beitrag von Chippi » Mo 19.12.22 20:40

Interessant, dann ist mein Theophilus kein Follis, Sear 1667, sondern ein Halbfollis, Sear 1668. Hier etwas weiter unten zu sehen:
viewtopic.php?f=47&t=19400&start=225
Meiner bringt max. 22mm im Durchmesser und magere 3,40g auf die Waage. Damit würde ich dein Stück als leichten Follis ansehen.

Gruß Chippi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chippi für den Beitrag:
Wurzel (Mo 19.12.22 20:46)
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21068
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9846 Mal
Danksagung erhalten: 4280 Mal

Re: Diskussion: Folles oder Halbfolles oder nichts davon

Beitrag von Numis-Student » Mo 19.12.22 21:47

Natürlich streut das Gewicht recht weit, weil tatsächlich al marco geprägt wurde.
Mit 6,x Gramm kannst Du aber auf jeden Fall von einem Follis ausgehen.

Schöne Grüße
MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
Wurzel (Mo 19.12.22 21:52)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Diskussion: Folles oder Halbfolles oder nichts davon

Beitrag von Wurzel » Mo 19.12.22 22:01

Mir stellt sich dann allerdings die Frage, ob dann die unterscheidung in Follis und Halbfollis sinn macht, denn anscheinend wurde sie von den Byzantinern auch nicht gemacht.
Diese Münzen dürften zur Zeit von Theophilus bereits Kleingeld gewesen sein und es wird nicht praktikabel gewesen sein im Alltag einzelne Münzen abzuwiegen sondern sie in Masse zu wiegen.
Ich habe die These das diese Münzen bereits abgewogen und versiegelt in Bündeln kursierten.
http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

Chippi
Beiträge: 6043
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 5758 Mal
Danksagung erhalten: 2586 Mal

Re: Diskussion: Folles oder Halbfolles oder nichts davon

Beitrag von Chippi » Di 20.12.22 16:39

Hier noch mal mein Stück mit max. 22mm Durchmesser. Die Stempel sind nicht größer, demnach muss es schon eine Unterscheidung gegeben haben, wenn man eine gleichzeitige Prägung annimmt.

Am Anfang hielt ich ihn für ein Follis, weil ich nur Folles fand. Allerdings waren alle gefundenen Stücke größer und schwerer.

Gruß Chippi
Dateianhänge
by07.jpg
by08.jpg
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21068
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9846 Mal
Danksagung erhalten: 4280 Mal

Re: Diskussion: Folles oder Halbfolles oder nichts davon

Beitrag von Numis-Student » Di 20.12.22 17:07

Bei größeren Zahlungen ist es egal, ob Du 100 Folles oder 200 Halbfolles abwiegst, oder 75 Folles und 50 Halbfolles.
Bei Einzelzahlungen hat man glaube ich die Unterscheidung 3,x oder 6-8 Gramm schon nach Gefühl machen können.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Chippi
Beiträge: 6043
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 5758 Mal
Danksagung erhalten: 2586 Mal

Re: Diskussion: Folles oder Halbfolles oder nichts davon

Beitrag von Chippi » Di 20.12.22 17:14

Numis-Student hat geschrieben:
Di 20.12.22 17:07
Bei größeren Zahlungen ist es egal, ob Du 100 Folles oder 200 Halbfolles abwiegst, oder 75 Folles und 50 Halbfolles.
Bei Einzelzahlungen hat man glaube ich die Unterscheidung 3,x oder 6-8 Gramm schon nach Gefühl machen können.

MR
Bei der Einzelzahlung zählte wohl mehr die Größe des Geldstückes, das fällt optisch sofort auf.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Höchstgewichte Anonyme Folles
    von antisto » » in Byzanz
    11 Antworten
    1637 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
  • Ein Folles des Focas mit Detail
    von Wurzel » » in Byzanz
    2 Antworten
    716 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste