Griechische Münze - Bestimmung

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 467
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Griechische Münze - Bestimmung

Beitrag von Timestheus » Mo 01.11.21 16:49

Salve!
Was macht man bei dem Wetter wenn nichts los ist - mal bisschen Münzen suchen und bestimmen üben. Dummerweise bin ich auf diese Münze gestoßen - nein möchte ich nicht kaufen - aber sie ist unbestimmt und jetzt habe ich angefangen selber einen versuch zu starten - komme aber nicht weiter.

Die Reverse Legende lautet:
BAΣIΛEΩΣ EΠIΦANOΥΣ NIKOMHΔOΥ

BAΣIΛEΩΣ
BASILEOS ist klar, bedeutet König - passt auch auf der Münze deutlich erkennbar.

EΠIΦANOΥΣ
EPIPHANOYS ist mir die Bedeutung unklar - ist das auch eine Art Herrscher Bezeichnung wie CAES AUG ...? Und wieso passen auf der Münze nicht ganz die Buchstaben. Das E am Anfang ist ganz undeutlich, dann das N aber dann sehe ich nur zwei doppelte II und kein I + PH und das S am Schluss fehlt auch irgendwie.

NIKOMHΔOΥ
NIKOMEDOY ist das König Nikomedes (Bythynia)? Und wieso sehe ich hier auch kein Y am Ende?


BAΣIΛEΩΣ EΠIΦANOΥΣ NIKOMHΔOΥ - wenn ich danach suche - finde ich eine Münze:
https://www.coinarchives.com/9ff8720134 ... e02128.jpg

Und siehe da - bei EΠIΦANOΥΣ ist auch das Φ vorhanden - welches bei "meiner" Recherche Münze völlig fehlt.
Und auch das Y bei NIKOMHΔOΥ ist hier da - was bei der anderen Münze fehlt.

Und wenn ich jetzt nicht völlig falsch liege - bei "meiner" Münze ist unter dem Vogel doch ein altes Christos Zeichen?! Das P mit dem X: http://www.pilgerzeichen.at/lexicon/ind ... ogramm-xp/

Ich finde die Rückseite auf vielen Münzen - aber keine einzige mit dem P.
muenze.JPG
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5263
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal

Re: Griechische Münze - Bestimmung

Beitrag von Zwerg » Mo 01.11.21 17:07

Zeigst Du bitte einmal die Vorderseite ?
Danke
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3633
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 645 Mal

Re: Griechische Münze - Bestimmung

Beitrag von shanxi » Mo 01.11.21 17:08

Das Monogram gibt es schon, z.B.
https://www.acsearch.info/search.html?id=86169

Trotzdem will mir die Münze nicht gefallen, der Waschbrettbauch und die Schrift sehen seltsam aus.
Wie ist den die Vorderseite.

Altamura2
Beiträge: 3842
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Griechische Münze - Bestimmung

Beitrag von Altamura2 » Mo 01.11.21 17:10

Timestheus hat geschrieben:
Mo 01.11.21 16:49
... Salve! ...
Das sagt der Grieche nicht :D .
Timestheus hat geschrieben:
Mo 01.11.21 16:49
... Dummerweise bin ich auf diese Münze gestoßen ...
Wo denn? Und wie sieht die Vorderseite aus, das hat eine Münze nämlich meist auch?
Timestheus hat geschrieben:
Mo 01.11.21 16:49
... Ich finde die Rückseite auf vielen Münzen - aber keine einzige mit dem P. ...
Kein Wunder, in meinen Augen sieht der wie eine Fälschung aus :? .

Gruß

Altamura

Altamura2
Beiträge: 3842
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Griechische Münze - Bestimmung

Beitrag von Altamura2 » Mo 01.11.21 17:16

shanxi hat geschrieben:
Mo 01.11.21 17:08
... Trotzdem will mir die Münze nicht gefallen, der Waschbrettbauch und die Schrift sehen seltsam aus. ...
Dieser Fälschung hier kommt sie ziemlich nahe: https://www.forumancientcoins.com/fakes ... play_media

Jetzt bin ich gespannt auf den Avers :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 467
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Griechische Münze - Bestimmung

Beitrag von Timestheus » Mo 01.11.21 17:18

Zwerg hat geschrieben:
Mo 01.11.21 17:07
Zeigst Du bitte einmal die Vorderseite ?
Aber gerne doch...
shanxi hat geschrieben:
Mo 01.11.21 17:08
Das Monogram gibt es schon, z.B.
https://www.acsearch.info/search.html?id=86169

Trotzdem will mir die Münze nicht gefallen, der Waschbrettbauch und die Schrift sehen seltsam aus.
Wie ist den die Vorderseite.
Wie bist Du jetzt bitte auf den Treffer gekommen?
BASILEWS EPIFANOUS NIKOMHDOU ist jetzt ein ganz anderer Suchbegriff - mit meinen "richtigen" Buchstaben wäre ich doch niemals auf Deinen Treffer gekommen.
Altamura2 hat geschrieben:
Mo 01.11.21 17:10
Das sagt der Grieche nicht :D .
Grüezi!
:P



vorderseite.JPG
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5263
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal

Re: Griechische Münze - Bestimmung

Beitrag von Zwerg » Mo 01.11.21 17:22

Dachte ich es mir doch - ebenso wie die anderen Kollegen.
https://www.forumancientcoins.com/fakes ... ?pid=20931
Ist zwar nicht identisch, aber geht in die Richtung

Falsch ist er sicher
Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Altamura2
Beiträge: 3842
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Griechische Münze - Bestimmung

Beitrag von Altamura2 » Mo 01.11.21 17:28

Timestheus hat geschrieben:
Mo 01.11.21 17:18
.. BASILEWS EPIFANOUS NIKOMHDOU ist jetzt ein ganz anderer Suchbegriff - mit meinen "richtigen" Buchstaben wäre ich doch niemals auf Deinen Treffer gekommen. ...
Wenn man sich ein bisschen auskennt, dann weiß man, dass es sich hier um Nikomedes von Bithynien handelt. Und wenn man dann nach "Nikomedes" sucht, findet man ganz viele :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1092
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 750 Mal

Re: Griechische Münze - Bestimmung

Beitrag von Amentia » Mo 01.11.21 17:33

Zwerg hat geschrieben:
Mo 01.11.21 17:22
Dachte ich es mir doch - ebenso wie die anderen Kollegen.
https://www.forumancientcoins.com/fakes ... ?pid=20931
Ist zwar nicht identisch, aber geht in die Richtung

Falsch ist er sicher
Grüße
Klaus
Das ist eine Caprara Fälschung in fake reports, die hier im Beitrag gezeigte Fälschung ist neothrakisch und nicht besonders alt.
Ich kenne die, nur bisher konnte ich leider noch keine für einen einer solchen Fälschung angemessenen niedrigen Preis erwerben.
Von dieser Fälschung gibt es Transferstempelfälschungen da fehlt der Kranz in der Hand von Zeus und der Buchstabe Xi.
Dateianhänge
1.jpg
s-l1600.jpg

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 467
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Griechische Münze - Bestimmung

Beitrag von Timestheus » Mo 01.11.21 17:34

Ok Danke. Dann konnte ich die Phantasieprägung ja nicht 1:1 finden. Aber immerhin wieder bisschen was gelernt.

Was bedeutet denn jetzt EPIPHANOYS?
BASILEOS ist ja König (?).
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1092
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 750 Mal

Re: Griechische Münze - Bestimmung

Beitrag von Amentia » Mo 01.11.21 17:36

Von dieser Fälschung gibt es Transferstempelfälschungen da fehlt der Kranz in der Hand von Zeus und der Buchstabe Xi.
Da stimmt das Gewicht zumindest von manchen nicht, z.B. 17.62 g (zu hoch).
Dateianhänge
141774 17.62 g.jpg
373547.jpg

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5263
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal

Re: Griechische Münze - Bestimmung

Beitrag von Zwerg » Mo 01.11.21 17:43

Timestheus hat geschrieben:
Mo 01.11.21 17:34
Was bedeutet denn jetzt EPIPHANOYS?
Wie immer: google hilft (manchmal :D ). Einfach suchen
https://en.wikipedia.org/wiki/Epiphanes

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 467
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 190 Mal

Re: Griechische Münze - Bestimmung

Beitrag von Timestheus » Mo 01.11.21 17:48

Hm habe ich gemacht - aber die Erklärung habe ich wirklich nicht gefunden. Aber Danke!

Super. Jetzt habe ich zum ersten Mal eine Münze gesichtet - wo ich wenigstens am Anfang ein bisschen recherchiert habe, dass da nicht alles passen kann. Das war eine nette Übung für mich. Danke Euch für die nachfolgende Hilfe und dann Auflösung!
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5263
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal

Re: Griechische Münze - Bestimmung

Beitrag von Zwerg » Mo 01.11.21 17:58

Ich nehme an, daß es irgendwo im Netz auch eine Seite mit diesen Namen und Titeln gibt.
Ich habe einfach einmal
titles on ancient greek coins
eingegeben - und schwups:
https://coinweek.com/ancient-coins/read ... eek-coins/

Nur so als Beispiel

Und da isses

https://www.forumancientcoins.com/numis ... 20Meanings
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Griechische Münze erbittet um Bestimmung
    von pv1991 » Mo 30.11.20 15:25 » in Griechen
    2 Antworten
    176 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Mo 30.11.20 16:00
  • antike griechische Münzen? Bestimmung wird erbittet
    von pv1991 » Mo 30.11.20 15:29 » in Griechen
    9 Antworten
    440 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pv1991
    Di 01.12.20 18:22
  • Griechische Münze?
    von TorWil » Mi 27.01.21 17:35 » in Griechen
    3 Antworten
    339 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Fr 29.01.21 07:15
  • Griechische Münze?
    von V.S » Sa 13.03.21 12:35 » in Griechen
    4 Antworten
    273 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
    Sa 13.03.21 12:57
  • Ist das eine Griechische Münze?
    von fgraf » So 07.02.21 17:33 » in Griechen
    6 Antworten
    249 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    So 07.02.21 23:58

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste