Karl Theodor?

Deutschland vor 1871
Benutzeravatar
Walker
Beiträge: 431
Registriert: Mi 03.12.03 17:56
Wohnort: Austria
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Karl Theodor?

Beitrag von Walker » Do 18.02.10 23:41

Hallo Gemeinde,

bitte hier um etwas Hilfe, der Revers zeigt eindeutig das es sich um 20 Kreuzer 1785
aus Bayern handelt (PATRONA BAVARIAE).
Nur der Avers ??? ...sehe sowas zum ersten mal, ist in Retrograd!
GRUBSGUA = Augsburg, das andere sagt mir rein gar nichts, vieleicht
hat sowas schon wer gesehn, es handelt sich hier um ein altes Familienstück
von einem Freund, dessen Grossmutter es schon getragen hat.

Danke im vorraus!
Grüsse Walker
Dateianhänge
KT.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Beitrag von Numis-Student » Fr 19.02.10 19:46

Hallo Walker,
schreib bitte mal die gesamte Legende in Retrograd ab, ich habe bei dem Scan leichte Schwierigkeiten...

Ich kenne (habe ;-) ) eine Werbemarke aus München, die auch einem 20er nachempfunden ist.

Ich suche mal das Bild als Vergleich.

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Beitrag von Numis-Student » Fr 19.02.10 20:04

Gefunden !
Dateianhänge
2b9e_1.jpgbear.jpg
29d6_1.jpgbearb.jpg

Benutzeravatar
Walker
Beiträge: 431
Registriert: Mi 03.12.03 17:56
Wohnort: Austria
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Beitrag von Walker » Fr 19.02.10 20:21

Hallo Numis-Student,

sehr interessant, dann könnte dies eine ältere Werbemarke sein?
Wurde aber von der Grossmutter meines Freundes als Schmuckstück verwendet :?:
einige Buchstaben fehlen durch anlöten in der Mitte!
von links unten im Uhrzeigersinn.
GRUBSGUA. IN LIEV ??? ARG.TTEW.TNERD.G
Hab das Bild nochmal bearbeitet.

Auf alle Fälle schon mal danke für deine Antworten!

Grüsse Walker
Dateianhänge
Bild1.jpg

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7140
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Beitrag von KarlAntonMartini » Fr 19.02.10 20:31

Da haben wir die Lösung: DRENTWETT, das war eine bekannte Augsburger Produktion von Medaillen und ähnlichen Produkten. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
deje
Beiträge: 191
Registriert: Sa 03.01.09 16:10
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von deje » Fr 19.02.10 20:31

in deinem posting steht "drentwett" .. und dieser war mal ein medailieur in augsburg (1845 bis 1860 ?)
ich denke mal das dies die spur zu dienem stück ist ;)
gruss deje

Benutzeravatar
Walker
Beiträge: 431
Registriert: Mi 03.12.03 17:56
Wohnort: Austria
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Beitrag von Walker » Fr 19.02.10 21:48

Hallo Leute,

vielen Dank für eure promten Antworten!

Grüsse Walker

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13866
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1973 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Beitrag von Numis-Student » Sa 20.02.10 00:08

Walker hat geschrieben:
sehr interessant, dann könnte dies eine ältere Werbemarke sein?
Wurde aber von der Grossmutter meines Freundes als Schmuckstück verwendet :?:
einige Buchstaben fehlen durch anlöten in der Mitte!
von links unten im Uhrzeigersinn.
GRUBSGUA. IN LIEV ??? ARG.TTEW.TNERD.G
Hallo,
ja, die Verwendung als Schmuck liegt doch nahe: Ausgeben kann man es nicht, und zum Wegwerfen ist das Ding zu schade :-)

Also: G. Drentwett Gra(veur) VEIL ??? in (vergessen, in retgrograd zu schreiben ;-) ) Augsburg

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Walker
Beiträge: 431
Registriert: Mi 03.12.03 17:56
Wohnort: Austria
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Beitrag von Walker » Sa 20.02.10 05:55

Hallo,

eine für mich interessante Geschichte, man lernt eben nie aus :D
Nochmal vielen Dank an alle.

Grüsse Walker

Benutzeravatar
platinrubel
Beiträge: 1018
Registriert: Sa 06.09.08 10:40
Wohnort: Wien

Beitrag von platinrubel » Sa 20.02.10 12:59

Hier haben wir aber keine medaille, sondern m.e. einen Knopf, welcher nachträglich gefasst wurde, welcher einer 20 kr. Münze nachempfunden wurde.
Drentwett stellte nämlich meines wissens nach auch hochwertige münzknöpfe her.
gruss platinrubel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 1792 Carl Theodor 50 Jahre Mannheim Silberjeton
    von 2phil4u » Do 11.06.20 14:56 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    209 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 2phil4u
    Fr 12.06.20 22:32
  • Bergbaugepräge von Karl Müseler
    von heiheg » So 29.11.20 07:18 » in Literatur
    2 Antworten
    247 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    Mo 30.11.20 07:11
  • Wedell, Karl-Heinz: Die deutschen Kleinmünzen von 1803 bis 1873.
    von Basti aus Berlin » Di 02.02.21 01:23 » in Literatur
    6 Antworten
    229 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
    Di 02.02.21 22:40
  • Karl Götz schwarze Schande 1920 + Code Napoleon
    von Jul__ian » So 03.01.21 17:31 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    275 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    So 03.01.21 20:54

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast