Unbekannte Proben, Jetons Österreich Ungarn aus Kupfer

Deutschland vor 1871
Benutzeravatar
Brakti1
Beiträge: 406
Registriert: Di 15.05.12 22:05
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal

Unbekannte Proben, Jetons Österreich Ungarn aus Kupfer

Beitrag von Brakti1 » Mo 11.04.22 02:55

Hallo,
ich besitze 4 Proben oder Jetons aus Kupfer. Nach dem Prägedatum sollten sie aus dem Jahr 1780 sein. Wahrscheinlich wurde sie jedoch deutlich später geprägt. Es könnte sich aber auch um einen Art von Spielgeld handeln. Über weitere Informationen zu diesen Stücken würde ich mich sehr freuen.

Nr. 1 Probe?

Gewicht: 2,81
Durchmesser: 19-20 mm

Nr. 2 Probe?

Gewicht: 1,42 g
Durchmesser: 15-16 mm

Nr. 3 Jeton?

Gewicht: 1,58 g
Durchmesser: 14-15 mm

Nr. 4 hohl geprägt

Gewicht: 0,76 g
Durchmesser: 13-14 mm


Vielen Dank und viele Grüße
Dateianhänge
1r.jpg
1r
1v.jpg
1v
2r.jpg
2r
2v.jpg
2v
3r.jpg
3r
3v.jpg
3v
4r.jpg
4r
4v.jpg
4v

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16306
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4690 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Unbekannte Proben, Jetons Österreich Ungarn aus Kupfer

Beitrag von Numis-Student » Mo 11.04.22 06:01

Hallo Brakti,

es handelt sich bei diesen Stücken im weitesten Sinne um Nachprägungen in Anlehnung an den Maria-Theresien-Taler 1780, das wurde dann zu "Münzknöpfen", Modeschmuck u.ä. verarbeitet.

Hier hatten wir schon einige: --> viewtopic.php?f=86&t=53135

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Chippi
Beiträge: 4348
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 1005 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: Unbekannte Proben, Jetons Österreich Ungarn aus Kupfer

Beitrag von Chippi » Di 12.04.22 20:27

Alle 4 sind eindeutig als Knöpfe zu identifizieren, bei 1 bis 3 sieht man die Anlötstellen für die Ösen und Nr.4 ist eine Einlage für einen Knopf.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780
    von Neuling1996 » » in Österreich / Schweiz
    11 Antworten
    576 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Unbekannte Kupfer Münzen
    von fgraf » » in Griechen
    4 Antworten
    182 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • 5 Pfennig 1920 A und 1874 A Proben.
    von Jaro » » in Deutsches Reich
    8 Antworten
    540 Zugriffe
    Letzter Beitrag von LordLindsey
  • Prince of Wales - Jetons
    von Basti aus Berlin » » in Token, Marken & Notgeld
    22 Antworten
    981 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
  • Literatur über die Proben zur 25 Pfennig Münze 1909-12 (J.18)
    2 Antworten
    255 Zugriffe
    Letzter Beitrag von hotzenplotz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast