Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von areich » So 07.11.10 20:52

Nicht unbedingt ein Kommentar zu der obigen Münze aber es gab auf der Numismata wirklich gute Denarfälschungen für 5€ das Stück.
Ein bißchen künstlich gealtert könnten sie viele Leute, (mich eingeschlossen) täuschen. Davon wird man bald sicher Massen auf Ebay sehen.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3941
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von richard55-47 » So 07.11.10 20:53

Drei Gutachter, vier Meinungen :lol: Alter Spruch aus meinem Metier. Rainer wird Faustinchen an sich drücken und dann berichten.
do ut des.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von nephrurus » So 07.11.10 21:01

richard55-47 hat geschrieben:Drei Gutachter, vier Meinungen :lol: Alter Spruch aus meinem Metier. Rainer wird Faustinchen an sich drücken und dann berichten.
ganz so eng würde ich das nicht sehen- viel zu oft werden Münzen verteufelt oder unter Verdacht gestellt. Und wenn auch nur ein User hier einen Verdacht äußert, hat die Münze sofort ein entsprechendes Prädikat und plötzlich sieht man nur noch Fälschungen. Manchmal finde ich persönlich ein wenig Zurückhaltung etwas angebrachter- vor allem in diesem speziellen thread, hier kann jeder (ob nun fachkundig oder nicht) eine Münze als Fälschung bezeichnen und viele Leute lesen das hier - ob diese Meinung nun stimmt oder nicht.
Und mach einer äußert sich hier zum Thema auch trotz mangelnder Erfahrung, die es nun aber mal braucht...

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von emieg1 » So 07.11.10 21:09

Ganz meine Meinung Torsten..

inferus
Beiträge: 109
Registriert: Di 02.06.09 22:50
Wohnort: Leipzig

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von inferus » Mi 10.11.10 14:40

Ich bin gerade auf der Suche nach einer Siliqua. Dabei ist mir diese untergekommen und da ich sie nicht in den verschiedenen Fakegallerien finden konnte, sie mir aber trotzdem merkwürdig vorkommt, wegen der merkwürdigen Fließlinien und der etwas flauen Erscheinung, möchte ich fragen, was ihr davon haltet?
Dateianhänge
Siliqua_Constantivs.JPG
Siliqua_Constantivs_RS.JPG

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10460
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von beachcomber » Mi 10.11.10 20:18

ich würde mir anhand der fotos kein endgültiges urteil erlauben, sehe aber nicht unbedingt dein problem.
grüsse
frank

inferus
Beiträge: 109
Registriert: Di 02.06.09 22:50
Wohnort: Leipzig

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von inferus » Do 11.11.10 12:21

Hmmm...ok ich hatte mir nur die Angebote der letzten Wochen bei Ebay für Siliquae durchgesehen zum Preisvergleich. Wobei mir einige aufgefallen waren, die ich für "falsch" einstufen würde und eben diese, bei welcher mir die RS sehr flau erschien und eine merkwürdige Linienführung besitzt(bezogen auf die vielen Überzeichnungen der Buchstaben). Darum wollte ich mich nur rückversichern, ob dies jemand im Forum ebenso sieht oder eventuell genau andersherum, dass als authentisch einschätzt.

grüße Inferus

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2924
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von drakenumi1 » Do 11.11.10 17:17

Allein die Lochung in der Münze läßt doch die Wahrscheinlichkeit einer Fälschung recht gering erscheinen. Und außerdem sind die Bilder nicht scharf gezeichnet, was ein in Sachen Gußfälschung geschultes Auge als Verdachtsmoment registrieren könnte. Ich hätte da an Deiner Stelle keine Angst. Aber bei dieser Art der fragwürdigen Beurteilung "echt/falsch" kann man prinzipiell nichts ausschließen.
Zur Beurteilung der Stiltreue vergleiche mal mit meinem vor wenigen Tagen bei ebay gekauften Stück des gleichen Typs im thread zu den Schönheiten der spätrömischen Portraits. Da liegen doch beide Stücke auf der "Echtseite", denkt

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von quisquam » Do 11.11.10 18:46

Was mir nicht gefallen will sind die zugesetzten Innenräume der Os bei CONSTANTIVS und VOTIS.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

inferus
Beiträge: 109
Registriert: Di 02.06.09 22:50
Wohnort: Leipzig

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von inferus » Do 11.11.10 19:14

Vielen Dank für die Beurteilung Drake...gerade dein gezeigtes Stück sowie vor geraumer Zeit der gleiche Typ von nummis durensis ließen mich an dem Stück oben zweifeln und als ich den Preis- und Qualitätsunterschied bemerkte, der zwischen dem deinigen und dem obigen lag, bin ich stutzig geworden....Bei den folgenden beiden Beispielen bin ich wiederum von einer glatten Fälschung ausgegangen...
Dateianhänge
Constantinopel_ChiRho (2).JPG
Constantinopel_ChiRho.JPG
Arcadius_Siliqua.VS.JPG
Arcadius_Siliqua.JPG

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10460
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von beachcomber » Do 11.11.10 19:37

die obere ist sicher falsch, bei der unteren würde ich eher auf korrosion tippen.
grüsse
frank

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2924
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von drakenumi1 » Do 11.11.10 20:09

Bitte nicht lachen: Aber besonders die Rs. hier drüber sieht mir nach einer Weile des Betrachtens wie eine Nachversilberung einer Kupfermü. aus: Das habe ich als Bub gemacht: Entfetten, leicht beizen und in Vaters gebrauchtes, am besten schon unbrauchbares Fixierbad gelegt und leicht bewegen. Das dauert nur ein paar Minuten, dann sind die Kupferflecken leicht versilbert. Die Schichtdicke ist nicht enorm, da der Vorgang alleine stillsetzt. Die Haltbarkeit (Abriebfestigkeit) ist mäßig, aber auch nicht gering. Zur Verblüffung trägt der Spaß allemal bei 8O .

Übrigens finden sich auf der Vs. so viele schön rund geformte Kraterlöcherchen (zB. unter dem Kinn u. von dort Richtung 5.00 Uhr), daß man an Gußblasen denken könnte.

Alles nur leichte Symptome, aber übergenug, die Finger in den Taschen zu lassen .... denkt

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von emieg1 » Do 11.11.10 20:52

drake, du meinst die letzte von inferus vorgestellte Münzen? Ummm, ich möchte mich da auf beach' Seite schlagen; mir scheint sie korridiert aber echt. btw - gabs diese Münze denn überhaupt als Kupferprägung? :roll:

Zu der im ersten posting von inferus vorgestellten Münze: puuuh... schwierig. Das Loch könnte natürlich ein billiger Trick sein; die flaue Prägung verleitet mich nicht sofort an eine Fälschung zu denken; der Stil stimmt. Nur zwei Klitzekleinigkeiten: Ein kleiner "Schrötlingsriss" auf ca 5:00 Uhr, der mir nicht gefällt. Ein etwas hervorstehender Grat zwischen 13:00 und 14:00 Uhr, der mir auch nicht gefällt. IMHO ist ein im Nachhinein gelochter Guss nicht auszuschliessen; ich würde jedenfalls selbst als Zocker die Finger davon lassen.
Zuletzt geändert von emieg1 am Do 11.11.10 21:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von nephrurus » Do 11.11.10 20:59

http://cgi.ebay.de/unbekannte-romische- ... 530wt_1141
dieser Typ hat massenhaft Fälschungen im Sortiment.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von emieg1 » Do 11.11.10 21:03

nephrurus hat geschrieben:http://cgi.ebay.de/unbekannte-romische- ... 530wt_1141
dieser Typ hat massenhaft Fälschungen im Sortiment.
upps... in der Tat, seine Silberlinge stinken alle erbärmlich.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste