unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33
Danksagung erhalten: 1 Mal

unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Beitrag von Mithras » Mi 14.09.11 18:34

Hallo Ihr,
ich komme bei einer Münze nicht so recht weiter.
Eine eventuell heisse Spur habe ich schon - es geht wohl in Richtung Antiochia, Pisidia???
Die scheint mir vom AV recht ähnlich, RV jedoch dort mit Hahn, bei meiner Münze... hm, wohl ein Baum, links daneben Sonne oder Schild, rechts daneben Person???:
http://www.acsearch.info/record.html?id=237238

Wer kann mehr zu dem Stück sagen?

LG und danke
Mithras
Dateianhänge
AE16 Pisidia.jpg
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Beitrag von areich » Mi 14.09.11 19:28

Mên gibt es nicht nur aus Antiochia aber da ist er natürlich häufig auf Münzen abgebildet. Hast Du das Bild noch größer?

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Beitrag von Mithras » Fr 16.09.11 00:52

Die Münze ist wohl zu schlecht erhalten und noch dazu recht klein, um sich ein genaues Bild davon machen zu können... hier ein 2. größerer Versuch, stark von rechts beleuchtet, um etwas mehr Schatten ins Bild zu bringen...

Das was auch immer auf der Rückseite rechts neben dem Baum sieht in der Hand am ehesten nach einer nach links sitzenden Person auf einem Felsen aus!??
Dateianhänge
AE16 unbestimmt.jpg
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Beitrag von areich » Fr 16.09.11 09:37

Man kann sie sicher bestimmen, nur hatte ich gehofft man könnte die Legende besser lesen, da die ganz bestimmt einen guten Hinweis auf die Stadt gibt.
Da spart man sich viel Arbeit beim Nachschlagen. Ich habe das Revers noch nie gesehen, sieht interessant aus. Ich werde heute abend mal ein paar Bücher wälzen.
Laodikeia in Phrygien hat auch Münzen mit Mênbüste aber online finde ich nur einen Typ von anderem Stil.

http://www.acsearch.info/record.html?id=30964

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12738
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 1456 Mal

Re: unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Beitrag von Peter43 » Fr 16.09.11 12:14

Sehr interessantes Rückseitenmotiv. Ist nicht Ruprecht Ziegler Fachmann für Pisidien? Er ist Forumsmitglied unter dem Namen Laterarius!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Beitrag von Mithras » Fr 16.09.11 12:59

Danke. Werde Ruprecht mal anschreiben. Vielleicht fahre ich nächste Woche auch noch mal nach DD in die SLUB (UniBibo) und wälze da ein paar Bücher, so wir hier nicht weiterkommen. Das eine oder andere Fachbuch findet sich dort, wenn auch nicht soooo viel Auswahl.

Vielleicht ist so gleich ein neuer Beitrag für den Mythologiethread drin ?!? Bin selber sehr gespannt! :-)

Die Legende ist wirklich nur noch schwach zu erkennen...
ONA-NVS
OK(Delta)-NIC
OK(Delta)-NIO
OM(Delta)-NIO
oder iiiirgend so was kann man deuten... macht was davon Sinn?

LG
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Beitrag von areich » Fr 16.09.11 13:27

Kilikien, nicht Pisidien. Sicher kennt er sich woanders auch aus.

Du könntest schon mal im BMC, der ist ja kostenlos als PDF verfügbar, im Index nachsehen, nach Münzen mit Mên-Büste vorne.
Angefangen mit Pisidien und dann evt. auch in den anderen.

http://www.forumancientcoins.com/numisw ... Collection

Iulia
Beiträge: 699
Registriert: Di 03.02.09 15:53
Wohnort: Pompeji
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Beitrag von Iulia » Fr 16.09.11 15:56

Diese Rückseite habe ich noch nie gesehen. Könnte ein Unikum sein.
Die Form des Baumes erinnert mich an den heiligen Baum auf dem Berg Viaros von Prostanna/Pisidien. Allerdings ist der Typ im Corpus von v. Aulock, Münzen und Städte Pisidiens II nicht verzeichnet. Der Menkult ist jedoch in Prostanna unter Septimius Severus belegt (v. Auloch, s. oben, Nr. 1790 u. Lane, Corpus Monumentorum Religionis Dei Menis III, 121). Das runde Objekt links neben dem Baum könnte der Schild des Ares sein. Rechts vom Baum scheint eine Gestalt oder ein Gefangener zu knien. Na ja, und mit viel gutem Willen könnte man die Averslegende vielleicht sogar auch als PROC deuten.

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Beitrag von Mithras » Sa 17.09.11 01:22

...ob die Rückseitendarstellung etwas mit Melikertes/Palaimon zu tun haben könnte?

aus Wikipedia: "Nach Pausanias wurde der Leichnam des Melikertes an den Isthmus von Korinth getragen, dort von Sisyphos bei einer Fichte gefunden, begraben und ihm ein Heroon mit einem Altar errichtet, an dem ebenfalls eine Fichte stand."

irgendwie schon ein wenig ähnlich, nur der Delphin fehlt: http://www.acsearch.info/record.html?id=119596
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12738
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 1456 Mal

Re: unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Beitrag von Peter43 » Sa 17.09.11 09:27

Die Abb. des Men würde dann aber nicht passen.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4194
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 872 Mal
Danksagung erhalten: 1588 Mal

Re: unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Beitrag von shanxi » Sa 17.09.11 10:28

Die Figur auf dem Revers hat ganz offensichtlich eine spitze Kopfbedeckung, also vermutlich auch eine phyrgische Mütze. Da diese charakteristisch
für Mên ist, vermute ich, dass es sich bei der Figur neben dem Olivenbaum auch um Mên handelt.
Da Mên Darstellungen auch immer mit dem Mond verbunden sind, könnte man auch spekulieren ob links vom OLivenbaum ein Vollmond dargestellt ist.

Iulia
Beiträge: 699
Registriert: Di 03.02.09 15:53
Wohnort: Pompeji
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Beitrag von Iulia » Sa 17.09.11 10:58

Peter43 hat geschrieben:Die Abb. des Men würde dann aber nicht passen.
Jochen
Richtig. Darauf sollte man achten.
shanxi hat geschrieben:Die Figur auf dem Revers hat ganz offensichtlich eine spitze Kopfbedeckung, also vermutlich auch eine phyrgische Mütze. Da diese charakteristisch für Mên ist, vermute ich, dass es sich bei der Figur neben dem Olivenbaum auch um Mên handelt.
Gut möglich: Men, oder ein Priester des Men.
In diesem Zusammenhang ist eine Prägung aus Aphrodisias in Karien interessant, auf deren Reversen mittig ein Baum dargestellt ist, neben dem rechts und links je ein nackter Mann in phrygischer Mütze, der eine mit Doppelaxt, kniet. Aber der Baum besteht immer aus drei großen Ästen und was noch wichtiger ist, zumindest auf den Münzen wird kein Men dargestellt.
Auch von der Größe und dem Gewicht her erscheint mir Prostanna als Arbeitshypothese immer noch am wahrscheinlichsten zu sein.
shanxi hat geschrieben: Da Mên Darstellungen auch immer mit dem Mond verbunden sind, könnte man auch spekulieren ob links vom OLivenbaum ein Vollmond dargestellt ist.
Wäre eine sehr ungewöhnliche Darstellung. Um den Mond ikonographisch erkennen zu können, wurde er eigentlich fast ausschließlich sichelförmig dargestellt.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5551
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 688 Mal

Re: unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Beitrag von Zwerg » Sa 17.09.11 15:30

Ich habe den Isegrim durchforstet: Die Datenbank hat 115 Münzen mit Men auf der Vorderseite - aber nichts Vergleichbares auf der Rückseite: spannend!

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12738
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 1456 Mal

Re: unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Beitrag von Peter43 » Sa 17.09.11 17:51

Ich halte die Figur auf der Rs. re. neben dem Baum für eine Kultstatue. Dann haben wir (1) li. einen Schild, (2) in der Mitte einen heiligen Baum und (3) re. die Kultstatue. Diese 3 Objekte passen z.B. auf die 'Mykenische Hera', die auf Samos und in Argos verehrt wurde. Gefunden in Joan V. O'Brien, The transformation of Hera.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Iulia
Beiträge: 699
Registriert: Di 03.02.09 15:53
Wohnort: Pompeji
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: unbekannte Kleinbronze - Pisidia?

Beitrag von Iulia » Sa 17.09.11 18:25

Donnerwetter, man könnte glauben, tatsächlich SAMOS auf dem Avers zu lesen! Werde jetzt mal den ultimativen Kenner samischer Münzen befragen.
Gruß, Iulia

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • mir unbekannte Kleinbronze
    von kiko217 » » in Römer
    6 Antworten
    397 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kiko217
  • Ketos-Kleinbronze
    von Archepolis » » in Griechen
    20 Antworten
    684 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Atalaya
  • Spätrömische (?) Kleinbronze. Bitte um Bestimmungshilfe.
    von V.D.Velde » » in Römer
    3 Antworten
    221 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h
  • Unbekannte Initialien
    von Neuron » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    2 Antworten
    170 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Neuron
  • Unbekannte Medaille
    von jogi » » in Medaillen und Plaketten
    3 Antworten
    339 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jogi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste