Agrippina echt oder falsch

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Odoacer
Beiträge: 17
Registriert: Do 18.03.10 16:55

Agrippina echt oder falsch

Beitrag von Odoacer » Sa 10.12.11 11:35

Liebe Sammlerfreunden,

Ihre Hilfe ist gewunscht! Anbei eine schone Sesterz der Agrippina. Patina stimmt, Portrait stimmt...aber die Unebenheiten, hast jemand die schon eher gesehen? Ist sie gegossen (cast)?
Vielen Dank!
Jeroen
Dateianhänge
agrippina.jpg

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10672
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Agrippina echt oder falsch

Beitrag von beachcomber » Sa 10.12.11 13:29

hallo jeroen,
solche auflagen sind recht typisch für bronzen, ich habe kein problem mit der münze! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2912
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Agrippina echt oder falsch

Beitrag von tilos » Sa 10.12.11 17:59

Dieses Pusteln können in der Tat durch Korrosion hervorgerufen sein.

Anhand des Fotos lässt sich allerdings die Frage der Echtheit (wie der Falschheit) schwer beurteilen, zumal die "guten" Abüsse natürlich auch die korrodierte Oberfläche abbilden, mit einer Auflösung, die - wenn "erforderlich" - weitaus besser ist, als ein tausendstel Millimeter. Die Formenherstellung wird heutzutage - wenn ich richtig informiert bin - mittels Rapid Tooling Verfahren realisiert. Das hängt lediglich davon ab, wie hoch aufgelöst die Ursprungsmünze gescannt wird. Bei den Gießverfahren bin ich im Moment überfragt, vielleicht weiss ein Forumskollege mehr zu diesem Thema zu berichten. Der Gießling wird dann professionell überarbeitet und abschließend brav patiniert. Prokokov und Kollegen zeigen ja sehr anschaulich, wie "meisterhaft" das mittlerweile in einschlägigen Studios zum Teil schon gelingt. Ich würde selbst am "Original" :mrgreen: den Unterschied ersteinmal nicht erkennen.

Mich würde mal ein gutes Foto des Reverses Deines Stückes interessieren.

Gruß
Tilos

Odoacer
Beiträge: 17
Registriert: Do 18.03.10 16:55

Re: Agrippina echt oder falsch

Beitrag von Odoacer » So 11.12.11 12:20

Anbei die Ruckseite! Vielen Dank.
Dateianhänge
reverse.jpg

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2912
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Agrippina echt oder falsch

Beitrag von tilos » So 11.12.11 16:32

Danke für das Foto. Auch was man hier sieht, kann man für Korrosion halten. Aber abschließend lässt sich das nicht beurteilen. Vielleicht könntest Du noch ein schärferes Foto (incl. höherer Auflösung) vom Revers machen und ein Foto vom Rand, letzteres möglichst im Bereich von 3 Uhr des Reverses. Dann ließe sich evtl. schon mehr sagen, versprechen kann ich allerdings nichts.

Gruß
Tilos

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2912
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Agrippina echt oder falsch

Beitrag von tilos » So 11.12.11 17:02

Ich habe nochmal bei acsearch nachgeschaut, am ehesten kommt Deiner Oberflächenerhaltung die dort abgebildete nahe (das ist auch das was wohl Frank meint, man hat das gelegentlich bei Münzen, die Entfernung dieser Pusteln führt leider oft zu hässlichen Narben) :

http://www.acsearch.info/record.html?id=26282

http://www.acsearch.info/record.html?id=176230

Diese gilt als echt, fand aber - wenn ich das richtig interpretiere - trotz zweimaligem Versuch keinen Käufer.

Gruß
Tilos
Dateianhänge
26282 Agrippina.jpg

Benutzeravatar
nostronomo
Beiträge: 827
Registriert: Mo 01.11.10 20:04
Wohnort: Kolumbien

Re: Agrippina echt oder falsch

Beitrag von nostronomo » Fr 09.08.13 20:27

Hallo zusammen, diese Münze habe ich vor kurzem auf eBay erstanden,
sie war mit „Alte Römische Münze Cäsar Augustus" angeschrieben,
weil mir von den Damen einige Belegstücke fehlen habe ich mitgeboten und den Zuschlag bei 35 Euro erhalten.
Ich habe sie jetzt zugeordnet und sehe dass es sich um einen Sesterz von Agrippina handelt,
von diesem Typ gibt es auf der Fake-Galerie von FAC viele Vergleichsstücke
was mich bezüglich der Echtheit meiner Münze etwas nachdenklich stimmt.
Ich wollte mal nach eure Meinung zu der Münze Fragen,
nicht dass es sich um eine künstlich gealterte moderne Fälschung handelt.
Grüsse Juan
IMG_7448.JPG
IMG_7449.JPG
IMG_7461.JPG
Ø33 / 23.5g
Möge die Macht mit euch sein! [ externes Bild ]

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5931
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal

Re: Agrippina echt oder falsch

Beitrag von justus » Sa 10.08.13 11:41

Keine Einwände bezüglich der Echheit. Zustand etwas mitgenommen. Patina ?
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
nostronomo
Beiträge: 827
Registriert: Mo 01.11.10 20:04
Wohnort: Kolumbien

Re: Agrippina echt oder falsch

Beitrag von nostronomo » Sa 10.08.13 14:43

Hallo und danke für die Info IVSTVS,
Patina ist keine vorhanden, die Münzoberfläche ist blank, leichtes abreiben der Münzkante mit Azeton färbt nicht ab,
auch mit leichtes Bürsten an eine kleine Stelle der Münzkante mit eine kleine Messingbürste ist keine Farbveränderung festzustellen.
Ich denke nicht das die Münze gebeizt wurde sonst wäre sicher zu eine erkennbare farbliche Veränderung gekommen.
Möge die Macht mit euch sein! [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10400
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Agrippina echt oder falsch

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 10.08.13 18:50

Sorry, aber mir gefällt die Münze nicht.
Das ist so eine Oberfläche, hinter der sich alles verstecken kann, von einer echten, stark korrodierten Münze bis zu einem (z.B. mit Schwefel gefärbten) eher schlechten Guß. Problematisch finde ich, daß ich nirgends, also auch da nicht, wo sich das Relief vom Grund erhebt, richtige Prägeschärfe sehe. Und diese rechtwinkligen Ränder fände ich im 2.-3. Jahrhundert okay, aber fürs frühe 1. Jh. sind die nicht typisch. Mein Bauchgefühl würde da nein sagen, zumal das auch vom Erhaltungszustand eine Münze ist, die mir nicht recht Freude machen würde, auch wenn sie echt ist.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Agrippina echt oder falsch

Beitrag von Mithras » Sa 10.08.13 19:40

@Juan: Das (dieses) Stück wurde im Mai vom gleichen Anbieter schon mal verkauft und am 28.06. liest man in der Bewertung: keine echte Münze... u.s.w..

Also keine guten Nachrichten!

LG
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Agrippina echt oder falsch

Beitrag von ga77 » Sa 10.08.13 19:56

Ich muss mich Homer anschliessen, für mich ist die Zweite, von Juan gezeigte Münze, sehr verdächtig. Die flauen Konturen und der aufgeworfene Rand wollen mir gar nicht gefallen. Kannst du mal das Gewicht angeben?

Vale
Gabriel

PS: Mithras hat die Sachlage schon aufgeklärt!

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Agrippina echt oder falsch

Beitrag von Pscipio » Sa 10.08.13 23:06

Das Stück ist ziemlich offensichtlich falsch.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
nostronomo
Beiträge: 827
Registriert: Mo 01.11.10 20:04
Wohnort: Kolumbien

Re: Agrippina echt oder falsch

Beitrag von nostronomo » So 11.08.13 11:01

Danke für die Infos und Nachforschungen Leute, dass die Münze schon mal zurückgegeben wurde spricht natürlich für sich,
ich werde es auch so machen und das Geld Zurückfordern.
Nochmal danke für alles
Grüsse
Juan
Möge die Macht mit euch sein! [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10400
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Agrippina echt oder falsch

Beitrag von Homer J. Simpson » So 11.08.13 12:10

'Ne Münze, die schon mal als falsch zurückgegeben wurde, noch mal als echt zu verhökern, ist schon eine ganze Portion Chuzpe!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bitte um Bestimmung - Sesterz Agrippina Maior
    von borgi1970 » So 18.10.20 14:58 » in Römer
    7 Antworten
    334 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Mo 19.10.20 09:58
  • Caracalla echt oder falsch ?
    von Steng79 » Fr 01.01.21 22:07 » in Römer
    7 Antworten
    497 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
    Sa 02.01.21 11:51
  • Römische Münze: Echt/Falsch? Was für eine?
    von andie37 » Sa 13.06.20 21:56 » in Römer
    7 Antworten
    403 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andie37
    So 14.06.20 17:36
  • ECHT oder FALSCH ? - Was meint ihr dazu ?
    von Neuron » Mi 12.08.20 12:35 » in Griechen
    9 Antworten
    524 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Neuron
    Fr 14.08.20 10:46
  • Echt oder Falsch ... Euromünzen Transport aus Polen
    von Comthur » Di 22.09.20 08:04 » in Euro-Münzen
    0 Antworten
    604 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Comthur
    Di 22.09.20 08:04

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste