constantinus I. original?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

albus1
Beiträge: 62
Registriert: So 16.06.13 10:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

constantinus I. original?

Beitrag von albus1 » Fr 14.03.14 11:33

hallo. bräuchte mal eure hilfe. ist diese münze ok? danke für die hilfe!

lg albus1
Dateianhänge
P1020592.JPG
P1020591.JPG

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21066
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9845 Mal
Danksagung erhalten: 4279 Mal

Re: constantinus I. original?

Beitrag von Numis-Student » Fr 14.03.14 12:07

ja ;)

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

albus1
Beiträge: 62
Registriert: So 16.06.13 10:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: constantinus I. original?

Beitrag von albus1 » Fr 14.03.14 12:10

oh super! das freut mich! ist mein erster römer! ich danke dir :)

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: constantinus I. original?

Beitrag von areich » Fr 14.03.14 12:27

Es gibt jede Menge Fälschungen aber in Massen produzierte Fälschungen von Spätrömern (so werden diese späten, kleinen Münzen genannt) gibt es nur zwei Arten. Die solltest Du Dir aber angucken, besonders wenn Du bei Ebay kaufst, das ist für einen neuen Sammler nicht ungefährlich:

Die sieht man auf Ebay sehr oft:
http://www.wildwinds.com/coins/ric/fakes2009.htm

das ist die vorherige Generation, die sieht man eher selten:

http://www.fakeuncleanedcoins.com/index.html

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21066
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9845 Mal
Danksagung erhalten: 4279 Mal

Re: constantinus I. original?

Beitrag von Numis-Student » Fr 14.03.14 12:41

albus1 hat geschrieben: ist mein erster römer!
Na dann: Herzlichen Glückwunsch :-)
Und: mögen es mehr werden :lol:
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

albus1
Beiträge: 62
Registriert: So 16.06.13 10:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: constantinus I. original?

Beitrag von albus1 » Fr 14.03.14 13:35

danke. ich hoffe es werden noch mehr :) oje das sieht ja übel aus mit den Fälschungen! danke für die links! :)

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: constantinus I. original?

Beitrag von areich » Fr 14.03.14 14:18

So schlimm ist es nicht, von den späteren gibt es eine überschaubare Anzahl und es sind keine mehr nachgekommen. Aber bei den höherpreisigen Münzen gibt es natürlich auch Fälschungen und es gibt immer auch einzelne Fälschungen oder kleinere Auflagen, die kann man nicht alle kennen. Da muss man einfach lernen, wie echte Münzen aussehen, um Fälschungen erkennen zu können. Wie gesagt, Ebay ist für Anfänger gefährlich, gerade weil in ihren Augen Fälschungen oft 'besser' aussehen und auch noch günstig sind, weil die Mehrheit der Sammler natürlich nicht drauf bietet.

albus1
Beiträge: 62
Registriert: So 16.06.13 10:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: constantinus I. original?

Beitrag von albus1 » Fr 14.03.14 15:00

dank dir für die ausführliche info :)

albus1
Beiträge: 62
Registriert: So 16.06.13 10:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: constantinus I. original?

Beitrag von albus1 » Sa 02.01.16 16:31

Kann man die Münze auch zeitlich einsortieren? lg albus1

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6245
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 528 Mal

Re: constantinus I. original?

Beitrag von justus » Sa 02.01.16 17:06

albus1 hat geschrieben:Kann man die Münze auch zeitlich einsortieren? lg albus1
Ich denke schon, auch wenn ich persönlich nicht in der Lage bin das Münzstättenzeichen zu erkennen. Was für eine genaue Bestimmung wichtig wäre.

Also die Münze ist ein Follis von Konstantin d. Gr. aus dem 1. Viertel des 4. Jahrhunderts n. Chr.
Vorderseite: IMP CONSTANTINVS PF AVG / Büste des Kaisers.
Rückseite: SOLI INVIC-TO COMITI / F - T / Sol / ? in ex.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
http://www.muenz-board.com/
Veröffentlichungen

Benutzeravatar
Redditor Lucis
Beiträge: 494
Registriert: Fr 14.02.14 21:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Re: constantinus I. original?

Beitrag von Redditor Lucis » Sa 02.01.16 18:44

Geprägt 309/310.
Münzstättenzeichen müsste bei den vorhandenen Beizeichen und vom Stil (der auf Lugdunum, dem heutigen Lyon deutet) demnach PLG sein.
Hier ein Vergleichsexemplar: http://www.acsearch.info/search.html?id=2660856


Viele Grüße

Stefan

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • China münze original?
    von KingD07x » » in Asien / Ozeanien
    9 Antworten
    1269 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KingD07x
  • Münzen aus litzmannstadt original??
    von KingD07x » » in Deutsches Reich
    5 Antworten
    1289 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KingD07x
  • Oberbefehlshaber Ost münzen original? Lleinanzeigen
    von KingD07x » » in Deutsches Reich
    5 Antworten
    1042 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KingD07x
  • Tsaren Gold Münze original?
    von KingD07x » » in Sonstige
    4 Antworten
    389 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland
  • 50 Reichspfennig 1924 A (J. 318) - Original oder Fälschung?
    von ABBAndy » » in Deutsches Reich
    8 Antworten
    1017 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lackland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Amenoteph und 6 Gäste