Sesterz als Fundmünze

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Pecoinius
Beiträge: 85
Registriert: Mi 29.10.14 17:02

Sesterz als Fundmünze

Beitrag von Pecoinius » Mo 27.05.19 23:12

Liebe Freunde hier,

heute habe ich selbst bei einer Feldbegehung diesen Sesterz gefunden.
Ich werde ihn wohl bald abgeben ( dürfen/ müssen) und werde wohl geschimpft, wenn ich ihn reinige.

So mute ich Euch hoffentlich nicht zu viel zu, wenn ich trotz der kaum erkennbaren Umschriften etc. um Eure Einschätzung / Bestimmung bitte . Geschichtlich käme am Fundort 2./3. Jd. in Betracht. 32 mm Durchmesser und 24,36 gramm

Herzlichen Dank
Euer Pecoinius
Dateianhänge
DSC07612.JPG
DSC07609.JPG

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2682
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Sesterz als Fundmünze

Beitrag von shanxi » Di 28.05.19 07:29


Benutzeravatar
rosmoe
Beiträge: 184
Registriert: Fr 11.08.17 18:09
Wohnort: Im Südwesten
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Sesterz als Fundmünze

Beitrag von rosmoe » Di 28.05.19 08:03

Gelöscht - Grund: Siehe unten ... :mrgreen:
Zuletzt geändert von rosmoe am Di 28.05.19 09:26, insgesamt 1-mal geändert.
Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2682
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Sesterz als Fundmünze

Beitrag von shanxi » Di 28.05.19 09:15

rosmoe hat geschrieben:Commodus RIC 1518
Toll, wie du meine Bestimmung wiederholen kannst. Doppelt hält besser :roll:

Benutzeravatar
rosmoe
Beiträge: 184
Registriert: Fr 11.08.17 18:09
Wohnort: Im Südwesten
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Sesterz als Fundmünze

Beitrag von rosmoe » Di 28.05.19 09:25

Sorry, aber auf meinem Smartphone habe ich leider nicht bemerkt, dass du schon tätig warst. Aber damit du nicht zu heulen anfängst, werde ich selbstverständlich meinen Beitrag sofort löschen. Man ist ja kein Unmensch! :wink:
Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2682
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Sesterz als Fundmünze

Beitrag von shanxi » Di 28.05.19 10:02

@ rosmoe

Wenn es dir gut tut andere zu beleidigen, nur zu.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12181
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Sesterz als Fundmünze

Beitrag von Peter43 » Di 28.05.19 10:52

Hurra, ich bin in einem deutschen Forum!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Pecoinius
Beiträge: 85
Registriert: Mi 29.10.14 17:02

Re: Sesterz als Fundmünze

Beitrag von Pecoinius » Di 28.05.19 11:55

.... besten Dank für die schnelle und sichere Bestimmung !

Echt super !

VG
Euer Pecoinius

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekannte Fundmünze
    von jabberwocky666 » Fr 16.11.18 22:15 » in Mittelalter
    2 Antworten
    487 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jabberwocky666
    Sa 17.11.18 14:45
  • Fundmünze unbekannt
    von Pecoinius » Do 18.10.18 15:24 » in Deutsches Mittelalter
    4 Antworten
    450 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Do 18.10.18 21:38
  • Fundmünze Philipp I. - Fälschung?
    von ABBAndy » Mi 03.10.18 19:14 » in Römer
    7 Antworten
    768 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pinneberg
    Do 04.10.18 22:58
  • Bestimmung einer Fundmünze
    von Tha » Fr 04.10.19 09:41 » in Sonstige Antike Münzen
    5 Antworten
    181 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tha
    Mo 07.10.19 11:47
  • Bestimmungshilfe Fundmünze aus Otranto/Apulien
    von minimee » So 14.04.19 15:28 » in Mittelalter
    1 Antworten
    344 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Do 18.04.19 14:26

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste