Domitianus echt?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

d_k
Beiträge: 18
Registriert: Di 04.04.17 19:08
Wohnort: südlich v. Flavia Solva

Domitianus echt?

Beitrag von d_k » Mo 27.04.20 19:34

Hallo zusammen,

bei diesem Domitianus Denar würde ich gerne um eure Meinung bezüglich der Echtheit anfragen:
3,3 g, ca. 19 mm Durchm.

Die (fehlenden) Buchstaben machen mich etwas unsicher. Hoffe die Fotos passen so einigermaßen.

Beste Grüße und vielen Dank im Voraus!

d_k
Dateianhänge
Dom. Rand 2.jpg
Dom. Rand 1.jpg
Dom. RV.jpg
Dom. AV.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12145
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Domitianus echt?

Beitrag von Numis-Student » Mo 27.04.20 19:41

Hallo,
kein Grund zur Sorge, das sind nur Prägeschwächen, die kommen immer wieder vor.

Hübsche Münze :-)

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5662
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Domitianus echt?

Beitrag von justus » Mo 27.04.20 20:13

Dto. Verstopfter Buchstaben im Stempel.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1399
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Domitianus echt?

Beitrag von alex456 » Mo 27.04.20 20:19

Sicher echt.

Gruß
Alex

d_k
Beiträge: 18
Registriert: Di 04.04.17 19:08
Wohnort: südlich v. Flavia Solva

Re: Domitianus echt?

Beitrag von d_k » Mo 27.04.20 21:17

Vielen Dank, da bin ich mal beruhigt.

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1527
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Domitianus echt?

Beitrag von Chandragupta » Sa 02.05.20 22:58

Ich dachte eher, daß es um die "Pickel" im Feld ginge ... und die zeigen m.E. nur, daß das Stück subaerat (aber eben gerade deshalb zweifelsfrei antik) ist...
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12145
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Domitianus echt?

Beitrag von Numis-Student » So 03.05.20 08:37

In diesem Fall glaube ich eher, dass diese Pickel das Resultat eines Fehlers in der Schrötlingsherstellung sind, entweder eine etwas unsaubere Legierung, oder Luftblasen im Schrötling.
Das Stück hat durchaus etwas Abrieb (Schulter der Wölfin, Lorbeerkranz, ausserdem einen kleinen Kratzer in der Nähe des Auges), nirgendwo kommt der unedle Kern durch. Eine subaerate ZF würde ich hier ausschließen.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5662
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Domitianus echt?

Beitrag von justus » So 03.05.20 11:38

Chandragupta hat geschrieben:
Sa 02.05.20 22:58
Ich dachte eher, daß es um die "Pickel" im Feld ginge ... und die zeigen m.E. nur, daß das Stück subaerat (aber eben gerade deshalb zweifelsfrei antik) ist...
Keine Angst! Wie Malte schon sagte, da ist nichts, aber auch garnichts "subaerat", d. h. plattiert daran. :roll:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • BITTE um eine Bestimmung Sesterz Domitianus
    von Benito678 » Fr 05.06.20 09:34 » in Römer
    2 Antworten
    63 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Fr 05.06.20 11:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], dictator perpetuus und 4 Gäste