Bitte um Bestimmungshilfe 3

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Benutzeravatar
Brakti1
Beiträge: 413
Registriert: Di 15.05.12 22:05
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Bitte um Bestimmungshilfe 3

Beitrag von Brakti1 » Fr 09.09.22 16:37

Hallo,

für die folgende einseitige Münze benötige ich Bestimmungshilfe.


Gewicht: 0,20 g

Durchmesser: 14 mm


Vielen Dank und viele Grüße
Dateianhänge
IMG_0004.jpg

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 1130
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 890 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe 3

Beitrag von TorWil » Fr 09.09.22 17:50

Bamberg, Lupold III. 1353-1363, Pfennig, ob wirklich einseitig?

Aber hier gibt es ein Vergleichsexamplar

https://www.ma-shops.com/diller/item.php?id=161202030

Grüße

TW

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2350
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe 3

Beitrag von QVINTVS » Fr 09.09.22 17:56

Spontan habe ich auf Bamberg getippt. Ist falsch. Die Pfennige von dort sind alle ohne Legende.

Somit dürfte es ein Pfennig nach Würzburger Schlag sein und da ist die Auswahl nicht so gering. Ooohhh!!! Es gibt doch zwei Bischöfe in Bamberg die passen könnten: Die beiden Friedriche haben den Bamberger Löwen (nach li. steigend mit einem Querstrich von li. oben nach re. unten) auf Pfennigen prägen lassen. Das höhere Gewicht wäre lt. Krug Friedrich I. von Hohenlohe (0,40-0,48 g), das niedrigere Friedrich II. von Truhendingen (1363-1366) mit einem durchschnittlich 0,22-0,27 g.

AV: nicht abgebildet; +FRIDERICVS, Bischofsbrustbild im Linienkreis
RF: "Rosette" BABENBERG, Bamberger Löwe im Linienkreis
Krug 99
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2350
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 311 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe 3

Beitrag von QVINTVS » Fr 09.09.22 17:58

Nachtrag, TorWil hat auch Recht, allerdings ist bei Lupold das Gewicht tendenziell höher als bei dem abgebildeten Stück: 0,33-0,43 g.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Benutzeravatar
Brakti1
Beiträge: 413
Registriert: Di 15.05.12 22:05
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe 3

Beitrag von Brakti1 » Fr 09.09.22 21:57

Vielen Dank an alle für die schnelle undgute Bestimmung

Mistelbach
Beiträge: 209
Registriert: Mi 24.08.05 00:01
Wohnort: Franken
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bitte um Bestimmungshilfe 3

Beitrag von Mistelbach » Di 13.09.22 21:14

Hallo,

das niedrige Gewicht und die Letternartigen Buchstaben lassen nur Bamberg, Friedrich II oder Bischof Ludwig von Meissen infrage kommen. Ludwig ist häufig, Friedrich II. extrem selten. Ohne Vorderseite ist das nicht zu unterscheiden.

beste Grüße, Mistelbach

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe
    von Arybbas » » in Griechen
    5 Antworten
    457 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Arybbas
  • Bestimmungshilfe 8
    von Gorme » » in Mittelalter
    3 Antworten
    370 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
  • Bestimmungshilfe 7
    von Gorme » » in Mittelalter
    2 Antworten
    381 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
  • Bestimmungshilfe 3
    von Gorme » » in Mittelalter
    1 Antworten
    207 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Bestimmungshilfe
    von winston » » in Römer
    2 Antworten
    212 Zugriffe
    Letzter Beitrag von winston

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast