Karlsdenar entdeckt

Deutsches Mittelalter
heiheg
Beiträge: 294
Registriert: Fr 29.03.13 09:33
Wohnort: Abensberg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Karlsdenar entdeckt

Beitrag von heiheg » Di 22.03.22 11:47

Vielleicht für den einen oder andern ganz interessant:

Von der Dolina-Gesellschaft für Landeskunde erreichte mich folgende Nachricht:

"Neu entdeckt: Äußerst seltener Karlsdenar ist jetzt im Centre Charlemagne zu sehen.
Die Sensation hat einen Durchmesser von 19 Millimetern und wiegt ganze 1,51 Gramm.
Sie ist aus Silber und zeigt das einzige authentische, zeitgenössische Porträt Karls des Großen. Es gibt weltweit keine 50 erhaltenen Exemplare dieser Silbermünze, einer speziellen Prägung des Karlsdenars. Eines davon ist jetzt in einer Aachener
Privatsammlung neu entdeckt worden und im Centre Charlemagne ausgestellt.
Eine weitere Besonderheit: Die Forschung weist das Stück einer „Münzstätte Aachen“ zu.
Entstanden ist der Karlsdenar vermutlich in der Zeit nach der Krönung Ludwigs des Frommen zum Mitkaiser im September 813 bis zum Tode Karls des Großen im Januar 814. Der kurze Zeitraum erklärt, warum nur so wenige dieser Exemplare erhalten sind. Die vermutlich ebenfalls im September 813 startende Serie von Porträtdenaren Ludwigs des Frommen ist in weitaus mehr Exemplaren belegt. Der Aachener Karlsdenar zeigt auf der Vorderseite neben der Kaisertitulatur ein Brustbild Karls in antikischem Gewand. Rückseitig ist eine Tempeldarstellung mit Kreuz und der Devise „Christiana religio“ zu sehen."

Link zum Centre Charlemagne >> http://www.route-charlemagne.eu/Startseite/index.html
Gruß
heiheg
Karlsdenar1.jpg
Seite 1
Karlsdenar2.jpg
Seite 2

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4650
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 572 Mal

Re: Karlsdenar entdeckt

Beitrag von antoninus1 » Di 22.03.22 23:03

So eine Münze würde ich gerne in meiner Privatsammlung entdecken :)
Zuletzt geändert von antoninus1 am Mi 23.03.22 22:36, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 640
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 713 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Re: Karlsdenar entdeckt

Beitrag von Atalaya » Mi 23.03.22 10:28

antoninus1 hat geschrieben:
Di 22.03.22 23:03
So eine Münze würde ich gerne in meiner Pivatsammlung entdecken :)


Bis dahin kann man eine moderne Gedenkmünze als Belegstück nehmen.
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Grafdohna
Beiträge: 64
Registriert: Mi 02.03.22 21:19
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Karlsdenar entdeckt

Beitrag von Grafdohna » Mo 18.04.22 20:43

Meines Wissens nach sogar auf der französischen Ebay Seite gekauft. Recht günstig gewesen!
Man kann also doch noch Schnäppchen machen :D

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste