Silberdrahtbürsten

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
hemidrachme244
Beiträge: 60
Registriert: Mi 03.11.10 01:14

Silberdrahtbürsten

Beitrag von hemidrachme244 » Mo 22.11.10 17:54

Liebe Sammlergemeinde,
nun doch noch ein paar Fragen zum Thema Silberdrahtbürsten.(Mangels Resonanz bei meinen Griechensammlern, mit der selben Bitte an die Römerfreunde!)
Ich weiß, daß sollte eher in die Rubrik Reinigung, aber ich möchte nicht wissen was bei neuzeitlichen Münzen passiert, sondern was für Erfahrungswerte die Sammler der Antiken Stücke haben! Ich bitte also um gnädige Administratoren, die die Frage hier stehen lassen.
Also meine Frage an alle Sammler von Antiken Münzen:
1.)Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Einsatz von Silberdrahtbürsten bei antiken Münzen wo die Verkrustungen und die Patina ja in der Regel viel stärker sind als bei Neuzeitlichen Stücken.
2.)Wie genau setzt ihr diese Bürsten ein, nur zum "glätten" nach der mechanischen Reinigung oder auch zum Hauptreinigen?
3.)Gibt es verschiedene Härten und wo bekomme ich Silberdrahtbürsten?
4.)"Färbt" das Silber nicht auf die Münze ab?
5.)Man hört auch von zerkratzten Oberflächen bei mittelalterlichen Flitterstücken.

Mir ist klar das jeder Sammler von antiken Stücken seine eigene Reinigungsmethode bevorzugt. Aber, die Summe aller Meinungen ist für einen Jungsammler doch interessant, und auch beim mehrmaligen studieren aller Stränge zum Thema Reinigung konnte ich keine befriedigenden Antworten finden.
Ich reinige zZ mechanisch, unter Vergrößerung mit Klingen und Nadeln, könnte mir aber vorstellen das die Nachbehandlung mit einer sehr weichen Silberdrahtbürste etwas bringt. Bevor ich aber damit anfange, hätte ich gern eure geschätzten Meinungen dazu gehört. Bitte antwortet also, und rettet antike Münzen vor der Reinigungswut eines Jungsammlers.
Ich danke euch im voraus für eure Zeit.

Mit herzlichen Grüßen
Hemidrachme

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10278
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von beachcomber » Mo 22.11.10 18:17

hallo hemi,
silberdraht-bürsten sind nur für bronzemünzen zu gebrauchen, für silbermünzen nicht zu empfehlen, die sehen dann unnatürlich poliert aus.
ich setze sie (fast) nur nach der mechanischen reinigung von bronze ein, um die kleinen kratzer die die nadeln hinterlassen wegzupolieren.
sie zur reinigung einzusetzen ist kontraproduktiv, das verschmiert und härtet den anhaftenden dreck nur.
es gibt unterschiedliche härten, und für die endbehandlung sind die weichesten am besten. mit der zeit werden durch die abnützung auch die weichen bürsten härter, und sollten dann nur für eine zwischenbürstung verwandt werden, (und möglichst ohne druck).
abfärben kommt (im gegensatz zu messing-bürsten) nie vor.
grüsse
frank

Benutzeravatar
hemidrachme244
Beiträge: 60
Registriert: Mi 03.11.10 01:14

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von hemidrachme244 » Mo 22.11.10 18:57

Hallo Frank,
vielen Dank für deine Antwort! Zum glätten also, das hatte ich mir schon so gedacht.
Ich werde damit experimentieren!
Hast du eine Bezugsquelle für diese Bürsten im Netz? Auf Börsen komme ich leider fast nie.
Gruß
Hemidrachme

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10278
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von beachcomber » Mo 22.11.10 20:00

leider nicht! aber da sollte doch was zu finden sein.
grüsse
frank

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von emieg1 » Mo 22.11.10 21:33

Ich habe meine hier bekommen (Neusilberdrahtbürste 0,04 mm):

http://www.baiers.at/

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10278
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von beachcomber » Mo 22.11.10 22:02

die macht einen guten eindruck, und ist nur halb so teuer wie auf den börsen!
grüsse
frank

Benutzeravatar
hemidrachme244
Beiträge: 60
Registriert: Mi 03.11.10 01:14

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von hemidrachme244 » Mo 22.11.10 23:59

Herzlichen Dank für eure schnelle Hilfe.
Frank und nummis durensis
Ich halte euch mit Ergebnissen auf dem laufenden, wenn ich endlich vernünftige Bilder von meinen Münzen hin bekomme!
Gruß
Hemidrachme

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11576
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von Numis-Student » Di 23.11.10 00:01

Hallo,
der verlinkte Händler ist der "Hoflieferant" unseres Instituts, wir hatten jetzt erst eine Sammelbestellung gehabt.
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von quisquam » Di 23.11.10 06:08

Frank, sind deine Bürsten auch aus Neusilber, oder tatsächlich aus Silber?

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10278
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von beachcomber » Di 23.11.10 09:31

sie sind aus neusiber, werden aber silberbuersten genannt, weil sie so schoen silbern aussehen. :)
gruesse
frank

Benutzeravatar
Master-Jeffrey
Beiträge: 359
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von Master-Jeffrey » Di 23.11.10 18:45

Guten Abend,

ich für meinen Teil bin bisher mit den Bürsten im unten angegebenen Link ganz gut gefahren. Preislich für mich ganz oben:

http://kremer-pigmente.de/shopint/index ... t=B-451310

mfg

Master-Jeffrey

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10278
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von beachcomber » Di 23.11.10 19:08

achte mal auf die grösse! :wink:
die grossen aus wien sind eindeutig besser!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Master-Jeffrey
Beiträge: 359
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von Master-Jeffrey » Di 23.11.10 19:18

Mhhh,

die sind doch beide gleich groß oder übersehe ich da etwas (170 mm) ? Die Länge des Borstenbesatzes ist ein wenig geringer bei der Kremervariante, etwa 3 cm. Oder meinst du die Drahtstärke?

mfg

Master-Jeffrey

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von emieg1 » Di 23.11.10 19:54

Ich hatte auf die Drahtstärke geachtet und wollte die sanfteste mit 0,04 mm. Mir der 0,1 mm habe ich keine Erfahren und kann somit kein statement abgeben, die 0,04 arbeitet allerdings wirklich kratzerfrei :)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10278
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Silberdrahtbürsten

Beitrag von beachcomber » Di 23.11.10 19:56

ich hab' sie beide, und kann dir sagen, mit der wiener variante geht's besser! :)
grüsse
frank

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste