Valerianus

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3798
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Di 07.05.19 14:59

M. E. Göbl 22c (0 Exemplare)
https://www.ebay.de/itm/Monnaie-Romaine ... 7675.l2557

IMP VALERIANUS AUG PCv1/FIDES MILITUM

irgendwelche Einwände?
do ut des.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10275
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Valerianus

Beitrag von beachcomber » Mi 08.05.19 09:30

ja! ich sehe das P nicht! :) für mich einfach Cv2!
grüsse
frank

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3798
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Mi 08.05.19 11:49

Das Haupt hat nur ein freischwebendes Band, das andere liegt am Hals. Also mit Sicherheit keine Cv2.
Das "P" der Legende ist da, mit der Lupe zu erkennen. Aber wahrscheinlich wlllst du mit dem fehlenden "P" ausdrücken, dass kein Paludamentum zu sehen ist.
Dass es sich um eine PCv1 handelt, ist an der schwülstigen Bekleidung zu erkennen. Bei einer einfachen Cv1 ohne Paludamentum ist der Cuirass nicht so voluminös. Siehe mit Paladium: https://www.acsearch.info/search.html?t ... d&company= Natürlich kann mein Fang nicht mit der verlinkten Münze mithalten, der Zustand ist recht schlecht, aber dafür ist sie dennoch selten.
Die Münze ist verdammt schwer zu fotografieren, erst recht gilt das für die ausgelutschte Legende der Vorseite. Ich habe es mehrmals versucht, aber es ist nichts zu machen.
do ut des.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10275
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Valerianus

Beitrag von beachcomber » Mi 08.05.19 15:10

du hast recht, es ist Pcv! aber für mich Pcv2, nicht 1!
grüsse
frank

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3798
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Mi 08.05.19 17:01

Nee, schau mal:
756-2 Valerianus.jpg
Sollte es sich um den oberen Abschluss des Paludamentums handeln, dann natürlich PCv2, aber dann frage ich mich, warum das Paludamentum so abgenutzt ist, während sein oberer Rand so gut erhalten ist. Auch bin ich der Überzeugung, dass die Drapierungen und die Cuirasse am Rücken zwar geschwungen, aber immer sorgfältig gerade, nicht in Kurven, abschließen. Siehe die Abschlüsse auf der linken Schulter, Cuirass und Paludamentum sind gut angezeigt. Ein Indiz dafür, dass das eine Schleife der Strahlenkrone ist.
do ut des.

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1020
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von gallienvs » Mi 08.05.19 18:09

Hallo Richard,
du liegst leider falsch. Ist tatsächlich keine Schleife. :wink:
https://www.acsearch.info/search.html?id=1781119
https://www.acsearch.info/search.html?id=2434273

...ist ein Teil der Drapierung

gruß eric

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3798
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Do 09.05.19 08:48

Mist! Ich hatte mich so gefreut.
do ut des.

andi89
Beiträge: 1005
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von andi89 » Fr 02.08.19 19:35

Der folgende Antoninian kam vor knapp einem Jahr als "Beifang" in meine Sammlung und durfte bleiben, weil er mir einfach gut gefallen hat.

AV: IMP C P LIC VALERIANVS AVG - Drapierte und kürassierte Büste des Valerian mit Strahlenkrone von vorne gesehen nach rechts
RV: VICTORIA AVGG - Geflügelte Victoria steht nach links, in der ausgestreckten Rechten Kranz, in der Linken Gewandbausch und Zweig haltend
Durchmesser: 22 – 23 mm Gewicht: 3,66 g
IMG_0384d.jpg
Probleme bereitet mir die Zuordnung zu einer Münzstätte :( . Meine Tendenz ist Rom, aber wirklich sicher bin ich mir da nicht. Internetquellen waren mir bei meiner Recherche nur bedingt nützlich. Wäre super, wenn jemand, der sich besser damit auskennt, mir sagen könnte, welche Prägestätte es denn nun wirklich ist.
Vielen Dank und beste Grüße
Andi
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1020
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von gallienvs » Fr 02.08.19 22:14

Sehr schöner Ant. aus der 1.Emission Rom.
Hätte ich auf jeden Fall auch behalten.
MIR 30d
Gruß Eric

andi89
Beiträge: 1005
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von andi89 » Sa 03.08.19 10:34

Hallo Eric.
Vielen Dank für die Zuweisung und das Literaturzitat. :D
Grüße
Andi
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3798
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Sa 03.08.19 15:04

Ergänzung: Göbl kannte 133 Exemplare. Und wenn ich mir Göbls Foto dieses Münztyps auf Tafel 5 anschaue, von dem ich überzeugt bin, dass es das beste ihm zur Verfügung stehende Exemplar zeigt, ist dein Exemplar noch schöner als das dort abgebildete. Zumindest nach meinen schwachen Augen. Meine beiden Exemplare fallen da etwas ab.
do ut des.

andi89
Beiträge: 1005
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von andi89 » Sa 03.08.19 15:30

Besten Dank auch dir, Richard, für die Ergänzung der Exemplaranzahl.
Grüße
Andi
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3798
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Mi 07.08.19 16:12

Von einem wohlbekannten Forumsmitglied habe ich heute zwei Antoniniane erhalten, davon diesen von VALERIANUS
769 ValerianusR.jpg
769 Valerianus.jpg
Meine erste Münze aus Viminacium, soweit ich das richtig im Kopf habe.
Mir ist aufgefallen, dass die Vorseitenlegende mit "IMP P LIC" beginnt. Göbl gibt an "IMP C P LIC.."
Bei acsearch finde ich für Viminacium dieses "C" in der Legende nicht. Da hat sich Göbl also vertan.
do ut des.

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2668
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von shanxi » Mi 07.08.19 16:51

Im Textteil Seite 96 steht "IMP P LIC......" und auch das abgebildete Stück auf Tafel 63 hat "IMP P LIC......."

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3798
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Valerianus

Beitrag von richard55-47 » Mi 07.08.19 18:12

Ich habe auf Tafel 23 geschaut
do ut des.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Antoninianus, Salon Valerianus
    von cmetzner » Sa 09.12.17 23:56 » in Römer
    6 Antworten
    630 Zugriffe
    Letzter Beitrag von cmetzner
    Di 12.12.17 06:02

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste