Euromünzen aus dem Umlauf

KMS, Gedenkmünzen, Diskussionen über die div. Prägestätten

Moderator: Sebastian D.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16487
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4888 Mal
Danksagung erhalten: 1515 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Fr 11.02.22 22:42

Gerade habe ich das gesammelte Kleingeld der letzten 1-2 Wochen von 4 Personen durchgearbeitet:

Deutschland 1 Cent 2019 A :-)

Und: die Nationalbank gibt zumindest schon 2-Cent-Stücke des Jahrgangs 2022 aus :-)

Bei 20 Cent und 2€ werden hingegen noch Restbestände von 2021 ausgegeben.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16487
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4888 Mal
Danksagung erhalten: 1515 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » So 27.02.22 10:57

Gestern hatte ich wieder einen Freund zu Besuch, der mir immer sein gesammeltes Restgeld einer Woche mitbringt:

Italien, 50 Cent 2016
Deutschland, 10 Cent 2019 G

Gleich zwei Lücken geschlossen :D

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16487
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4888 Mal
Danksagung erhalten: 1515 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Mo 28.02.22 20:25

Gerade beim Einkauf im Supermarkt:

Frankreich, 50 Cent 2020 :D

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16487
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4888 Mal
Danksagung erhalten: 1515 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Mo 28.02.22 20:32

Und ich habe heute die Dose mit Wechselgeld vom Bäcker aus dem Schreibtisch mitgenommen und durchgesehen:

Frankreich, 2€ 2019 :D

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16487
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4888 Mal
Danksagung erhalten: 1515 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Fr 04.03.22 18:44

Heute aus dem Wechselgeld meiner Freundin der letzten Woche:

Portugal 1 Cent 2016

Nr. 15 in diesem Jahr ;-)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Nomeis
Beiträge: 151
Registriert: Do 29.10.20 16:38
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Nomeis » Fr 04.03.22 19:16

Gratulation , schön daß Du soviel Glück hast . Bei mir hier auf der Insel sieht es zur Zeit mau aus , wird kaum noch mit
Bargeld bezahlt , schade . Liebe Grüße .Nomeis

JungeKollegin
Beiträge: 105
Registriert: Mi 08.12.21 17:54
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von JungeKollegin » Sa 05.03.22 10:04

Nomeis hat geschrieben:
Fr 04.03.22 19:16
Gratulation , schön daß Du soviel Glück hast . Bei mir hier auf der Insel sieht es zur Zeit mau aus , wird kaum noch mit
Bargeld bezahlt , schade . Liebe Grüße .Nomeis
Welche Insel?
Ich sammel AUSSCHLIESSLICH aus dem UMLAUF!!!

Meine coolsten Funde: 20 Cent aus Belgien (2002) mit 4 Stempelausbrüchen, 20 Cent aus Andorra (2017), 4 mal 50 Cent aus dem Vatikan (2014,2016,2018,2020)

Nomeis
Beiträge: 151
Registriert: Do 29.10.20 16:38
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Nomeis » Sa 05.03.22 18:50

Ich lebe auf Norderney . Schöne Grüße Nomeis

Benutzeravatar
Münzfuß
Beiträge: 27
Registriert: So 16.01.22 09:22
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 374 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Münzfuß » Sa 05.03.22 20:47

Nomeis hat geschrieben:
Sa 05.03.22 18:50
Ich lebe auf Norderney.
Gut das dass noch klar gestellt wurde, ich war bis eben von England ausgegangen. :roll:
Hamburg meine Münze...

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16487
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4888 Mal
Danksagung erhalten: 1515 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Mi 09.03.22 07:17

Numis-Student hat geschrieben:
Fr 04.03.22 18:44
Heute aus dem Wechselgeld meiner Freundin der letzten Woche:

Portugal 1 Cent 2016

Nr. 15 in diesem Jahr ;-)
Gestern beim Einkauf gab es Nr. 16, wieder aus Portugal: 20 Cent 2017 :D
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16487
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4888 Mal
Danksagung erhalten: 1515 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Mo 14.03.22 20:23

Am Wochenende habe ich wieder etwas Kleingeld gesichtet:

zuerst durfte ich einem Flohmarkthändler eine Münze aus seiner Kasse fischen: Österreich 2€ 2022 :-)
und dann noch in einem liegengebliebenem Häufchen: Österreich 5 Cent 2022 :-) und Deutschland 10 Cent 2018 F :-)

Das waren die Nummern 17-19 dieses Jahr.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16487
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4888 Mal
Danksagung erhalten: 1515 Mal

Re: Euromünzen aus dem Umlauf

Beitrag von Numis-Student » Sa 19.03.22 16:01

Numis-Student hat geschrieben:
Mo 14.03.22 20:23

zuerst durfte ich einem Flohmarkthändler eine Münze aus seiner Kasse fischen: Österreich 2€ 2022 :-)
Der Flohmarkthändler hat mir heute sofort freudestrahlend seine Kasse in die Hand gedrückt zum Durchsehen.. Heute habe ich mir da Deutschland, 20 Cent 2022 J herausgefischt.
Nr. 20 :D
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

JungeKollegin
Beiträge: 105
Registriert: Mi 08.12.21 17:54
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Euromünzen können auch konfliktträchtig sein (Kroatien)

Beitrag von JungeKollegin » So 27.03.22 21:38

Numis-Student hat geschrieben:
So 27.03.22 21:14
Hallo,

Spanien hat mehr als 45 Millionen Einwohner.
Die Slowakei hat nicht ganz 3x so viele Einwohner wie Wien. (Grob 6 Millionen)
Slowenien hat so viele Einwohner wie Wien. (ca. 2 Millionen)
Kroatien hat knapp doppelt so viele Einwohner wie Wien. (Knapp 4 Millionen).

Die kroatischen Euromünzen werden wohl Auflagezahlen vergleichbar mit Slowenien und der Slowakei haben. Den einzigen Vorteil, den ich sehe, ist das Kroatien ein typisches Urlaubsland ist, von daher werden Sommerurlauber die Münzen schneller verteilen.

Schöne Grüße
MR
Ich meine damit, dass Länder wie Spanien, Italien, Portugal, Irland... hierzulande zur regelrechten Plage geworden sind und gefühlt jeder 2. (mindestens) Münzen aus diesen Ländern hat, während man hierzulande bei den anderen genannten Ländern eher nicht so häufig fündig wird!
Ich sammel AUSSCHLIESSLICH aus dem UMLAUF!!!

Meine coolsten Funde: 20 Cent aus Belgien (2002) mit 4 Stempelausbrüchen, 20 Cent aus Andorra (2017), 4 mal 50 Cent aus dem Vatikan (2014,2016,2018,2020)

JungeKollegin
Beiträge: 105
Registriert: Mi 08.12.21 17:54
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Kroatische Euromünzen

Beitrag von JungeKollegin » So 27.03.22 21:46

JungeKollegin hat geschrieben:
So 27.03.22 21:38
Numis-Student hat geschrieben:
So 27.03.22 21:14
Hallo,

Spanien hat mehr als 45 Millionen Einwohner.
Die Slowakei hat nicht ganz 3x so viele Einwohner wie Wien. (Grob 6 Millionen)
Slowenien hat so viele Einwohner wie Wien. (ca. 2 Millionen)
Kroatien hat knapp doppelt so viele Einwohner wie Wien. (Knapp 4 Millionen).

Die kroatischen Euromünzen werden wohl Auflagezahlen vergleichbar mit Slowenien und der Slowakei haben. Den einzigen Vorteil, den ich sehe, ist das Kroatien ein typisches Urlaubsland ist, von daher werden Sommerurlauber die Münzen schneller verteilen.

Schöne Grüße
MR
Ich meine damit, dass Länder wie Spanien, Italien, Portugal, Irland... hierzulande zur regelrechten Plage geworden sind und gefühlt jeder 2. (mindestens) Münzen aus diesen Ländern hat, während man hierzulande bei den anderen genannten Ländern eher nicht so häufig fündig wird!
Ich habe 3 Länderkategorien:
1. Normal (Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Slowakei und Spanien)
2. Exotisch (Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Malta, Slowenien, Zypern)
3. Unwahrscheinlich (Vatikan, San Marino, Andorra, Monaco)

1. behalte ich nur bei neuen Motiven und Nominalen,
2. und 3. behalte ich immer/würde ich immer behalten.

Bei 2-€-Gedenkmünzen wiederum behalte ich die Deutschen, wenn ich sie noch nicht habe, und die Ausländischen immer
Ich sammel AUSSCHLIESSLICH aus dem UMLAUF!!!

Meine coolsten Funde: 20 Cent aus Belgien (2002) mit 4 Stempelausbrüchen, 20 Cent aus Andorra (2017), 4 mal 50 Cent aus dem Vatikan (2014,2016,2018,2020)

JungeKollegin
Beiträge: 105
Registriert: Mi 08.12.21 17:54
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Euromünzen können auch konfliktträchtig sein (Kroatien)

Beitrag von JungeKollegin » So 27.03.22 21:48

Hallo,

Spanien hat mehr als 45 Millionen Einwohner.
Die Slowakei hat nicht ganz 3x so viele Einwohner wie Wien. (Grob 6 Millionen)
Slowenien hat so viele Einwohner wie Wien. (ca. 2 Millionen)
Kroatien hat knapp doppelt so viele Einwohner wie Wien. (Knapp 4 Millionen).

Die kroatischen Euromünzen werden wohl Auflagezahlen vergleichbar mit Slowenien und der Slowakei haben. Den einzigen Vorteil, den ich sehe, ist das Kroatien ein typisches Urlaubsland ist, von daher werden Sommerurlauber die Münzen schneller verteilen.

Schöne Grüße
MR
Ich meine damit, dass Länder wie Spanien, Italien, Portugal, Irland... hierzulande zur regelrechten Plage geworden sind und gefühlt jeder 2. (mindestens) Münzen aus diesen Ländern hat, während man hierzulande bei den anderen genannten Ländern eher nicht so häufig fündig wird!
Ich habe 3 Länderkategorien:
1. Normal (Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Slowakei und Spanien)
2. Exotisch (Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Malta, Slowenien, Zypern)
3. Unwahrscheinlich (Vatikan, San Marino, Andorra, Monaco)

1. behalte ich nur bei neuen Motiven und Nominalen,
2. und 3. behalte ich immer/würde ich immer behalten.

Bei 2-€-Gedenkmünzen wiederum behalte ich die Deutschen, wenn ich sie noch nicht habe, und die Ausländischen immer
Ich sammel AUSSCHLIESSLICH aus dem UMLAUF!!!

Meine coolsten Funde: 20 Cent aus Belgien (2002) mit 4 Stempelausbrüchen, 20 Cent aus Andorra (2017), 4 mal 50 Cent aus dem Vatikan (2014,2016,2018,2020)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste