Römische Münzen ?

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

1Cyberwolf
Beiträge: 12
Registriert: Di 01.07.08 13:39
Wohnort: Duisburg

Römische Münzen ?

Beitrag von 1Cyberwolf » Di 01.07.08 13:54

Hallo liebe Experten

ich hab seit ca. 30 Jahren diese Münzen hier rumliegen,
habt ihr vielleicht eine Ahnung was es für Münzen sein könnten?

Ich habe leider nicht die geringste Ahnung von Münzen :oops:


Schöne Grüße

Eddy
Dateianhänge
L1.JPG
L2.JPG
S1.JPG
S2.JPG

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10359
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 01.07.08 16:43

Das sind zwei Tetradrachmen aus Sizilien, 5. Jahrhundert vor Christus. Im Sizilien des 5. Jh. wurden die schönsten Münzen aller Zeiten geprägt. Die obere ist aus Katane, die untere aus Leontinoi. Beides sind wunderschöne Stücke und, wenn sie echt sind, jeweils vierstellige Summen wert. Du hörst die Einschränkung schon - natürlich lohnt bei solchen Münzen das Fälschen, und es hat auch schon vor 30 Jahren gelohnt.

Was nun?

Als erstes könntest Du die Münzen möglichst genau wiegen und uns das Gewicht sagen, als nächstes Bilder von den Rändern der Münzen machen und einstellen. Vielleicht kann man daraus schon Schlüsse ziehen.
Wenn Du in einer Großstadt wohnst, könntest Du evtl. auch einen Münzhändler, der sich mit antiken Münzen auskennt (bitte nicht irgendeinen Kaufe-Goldzähne-und-Münzen-Fuzzi) fragen. Toi toi toi!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

1Cyberwolf
Beiträge: 12
Registriert: Di 01.07.08 13:39
Wohnort: Duisburg

Beitrag von 1Cyberwolf » Di 01.07.08 19:29

Hallo Homer J. Simpson

Danke für deine Hilfe, dadurch konnte ich schon ein wenig mehr über
diese Münze finden, :D
Ich hoffe mein guter Onkel hat sich nicht übers Ohr hauen lassen,

Tetradrachme (16,95 g.), Nach 460 v.Chr. Vs.: Apollonkopf mit Lorbeerkranz n. l. Rs.: LEONTINON, Löwenkopf n. l. zwischen vier Gerstenkörnern. Boehringer, Leontinoi

Über die zweite Münze Tetradrachmen Katane konnte ich im Netz
leider noch nichts finden, vielleicht hast du ja noch ein paar Informationen in deinen Buch/Katalog ,ich werde das Gewicht und die Seitenansicht
noch hier eingeben, muss erst eine Briefwage auftreiben. :)
und ein paar Bilder machen, Scannen in der Seitenansicht ist ja nicht. :wink:

Gruß Eddy

antoninus1
Beiträge: 4127
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Beitrag von antoninus1 » Di 01.07.08 20:47

Weißt Du, wo Dein Onkel sie gekauft hat?
Gruß,
antoninus1

1Cyberwolf
Beiträge: 12
Registriert: Di 01.07.08 13:39
Wohnort: Duisburg

Beitrag von 1Cyberwolf » Di 01.07.08 21:08

Hallo antoninus1

leider nein, war eben schon vor 30 JAHREN, und fragen kann ich nicht mehr. :(

Die Münzen haben je 17 gram, und die Stärke ist an den versch. stellen
unterschiedlich, so 2-2,5 mm

Gruß Eddy

Er kann sie nicht im Urlaub gekauft haben, da er nie in Urlaub gefahren ist.
Dateianhänge
DSC02950.JPG
DSC02951.JPG
DSC02952.JPG

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10359
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 01.07.08 21:26

Okay, die Bilder vom Rand sind jetzt nicht die tollsten (das ist auch nicht leicht), aber ich sehe hier keine offensichtlichen Zeichen der Unechtheit. Und 17 Gramm ist das korrekte Gewicht für diese Münzen. Wer von Euch etwas weiter im Nordwesten wohnt, kann vielleicht jetzt einen Tip geben, wem man in der Gegend solche Münzen zeigen kann. Wäre ja toll, wenn diese Prachtstücke echt wären.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 01.07.08 21:34

Erwarte aber nicht zu viel, solche Münzen kauft man normalerweise nicht einfach so. Wenn sie echt sind, sind sie wertvoll, und genau das macht die Sache heikel. In 99% der Fälle stellen sich solche "wir-wissen-nicht-was-das-für-Münzen-sind"-Käufe als Fälschungskäufe heraus.

Aber immerhin sehen deine Exemplare nicht offensichtlich falsch aus, und das Gewicht stimmt. Genaueres lässt sich anhand der Fotos nicht entscheiden, da musst du die Stücke einem Fachhändler zeigen (und nur einem, der sich wirklich mit antiken Münzen auskennt!).

Viele Grüsse
Pscipio
Nata vimpi curmi da.

1Cyberwolf
Beiträge: 12
Registriert: Di 01.07.08 13:39
Wohnort: Duisburg

Beitrag von 1Cyberwolf » Di 01.07.08 21:35

Hallo Homer J. Simpson

das macht mir ein wenig hoffnung, das ich doch was schönes habe. :D

Ich Danke dir für deine Unterstutzung :)

Hallo Pscipio
es war ein geschenk zum 20 zigsten, vielleicht hab ich Glück,
an sonsten hab ich sie 30 Jahre in Ehren gehalten. :D

Vielleicht kann noch jemand was zu der Münze aus Katane sagen. :)
Gruß Eddy

1Cyberwolf
Beiträge: 12
Registriert: Di 01.07.08 13:39
Wohnort: Duisburg

Beitrag von 1Cyberwolf » Mi 02.07.08 10:47

Hallo Homer J. Simpson

kannst du mir vielleicht noch die Lektüre/Internetseite benennen wo die Informationen zu lesen sind, das die obere Münze aus Katane kommt. :)

Ich kann nirgentwo ein Abbild dieser Münze finden. :(


Grüße Eddy

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Mi 02.07.08 11:08

Hier findest du ganz viele dieses Typs:

http://www.coinarchives.com/a/results.p ... ND+Tetradr

Du kannst Dir anhand der erzielten Preise überlegen, ob es möglich ist, dass Dein Onkel dir so etwas geschenkt hat. Vielleicht kannst Du ja doch noch einmal nachforschen in der Familie, wie er an die Stücke gekommen ist.
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

klaupo
Beiträge: 3640
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Beitrag von klaupo » Mi 02.07.08 11:36

Bei dem Katane-Stück addieren sich ziemlich viele Details, als da wären:

Av. Apollo-Kopf rechts, dahinter Fisch (?), KATANAI-WN (?)
Rv. Biga im Galopp (!) r., darüber Nike, im Abschnitt Ketos oder Garnele.

Für diese Kombinationen habe ich bei Coinarchives keine exakte Referenz gefunden.

Gruß klaupo

1Cyberwolf
Beiträge: 12
Registriert: Di 01.07.08 13:39
Wohnort: Duisburg

Beitrag von 1Cyberwolf » Mi 02.07.08 16:21

helcaraxe hat geschrieben:
Du kannst Dir anhand der erzielten Preise überlegen, ob es möglich ist, dass Dein Onkel dir so etwas geschenkt hat.
:? ????





Hallo klaupo

Danke für deine Mühe, hab den ganzen Morgen mit deinen suchbegriffen das Internet abgesucht , hab aber speziell
diese Katane Münze leider nicht finden können. :x
Vielleicht ist sie noch nicht im Katalog ! :)


Gruß Eddy

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mi 02.07.08 16:56

Eddy, es ist einfach so, daß bei solchen Münzen die Chance gering ist, daß sie echt sind. Ich habe in meiner kurzen Zeit als Sammler bestimmt 100 solcher
Fälle in diesem und anderen Foren gesehen und die hatten fast nie ein happy end.
Es ist einfach sehr unwahrscheinlich, daß jemand Münzen für tausende von Euro mal eben so verschenkt, bzw. nicht weiß, was er da hat. Bei solchen Münzen, wenn sie echt sind, hebt man die Rechnung auf und klärt seine evt. Erben darüber auf, was die wert sind, damit sie bei einem evt. Verkauf nicht über's Ohr gehauen werden. Falls sie sich als falsch herausstellen hast Du immer noch ein schönes Andenken.

Andreas

1Cyberwolf
Beiträge: 12
Registriert: Di 01.07.08 13:39
Wohnort: Duisburg

Beitrag von 1Cyberwolf » Mi 02.07.08 18:51

areich hat geschrieben:Falls sie sich als falsch herausstellen hast Du immer noch ein schönes Andenken. :D

Andreas

Hallo areich

Danke so wird es sein, aber die hoffnung stirbt zuletzt, ich werde sie
irdendwann mal prüfen lassen, da der gute alte Mann nie kleinlich war. :)

Und wie du schon sagtest, ein schönes Andenken. :D


Gruß Eddy

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Mi 02.07.08 18:59

@eddy:

Ich meinte damit: Kannte Dein Onkel sich mit solchen Münzen aus? War er vielleicht mal Münzsammler? War er wohlhabend genug, um solche Münzen zu besitzen und ohne weiteres verschenken zu können? Immerhin hätten diese Münzen, wären sie echt, einen Wert von mehreren Tausend Euro! War er ein Liebhaber antiker Geschichte, so dass man sich vorstellen könnte, dass er diese beiden Münzen als erlebte Geschichte sich einmal gegönnt hat, auch wenn er ansonsten kein Sammler war? Oder war der einzige Bezug den er zu Griechenland hatte, eine Hochzeitsreise vor soundosviel Jahren?
Denn wenn Dein Onkel keine soliden KEnntnisse besaß und sich auch keine Herkunftsnachweis fände, ist die Möglichkeit groß, dass diese Münzen doch falsch sind, auch wenn das vom Foto her nicht bewiesen werden kann.

Es wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als zu einem Händler zu gehen, der sich mit antiken Münzen auskennt. Nun kenne ich mich in Duisburg nicht so aus, aber in Düsseldorf gibt es Münzen Ritter (ich denke ich darf das hier sagen).
http://www.muenzen-ritter.de/contact/?V ... ezUf3BQlVV&

Die haben die Expertise und stellen auch Echtheitszertifikate aus (soviel ich weiß), allerdings natürlich nicht umsonst. Aber vielleicht sind diese Münzen es ja doch wert!
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 3 römische Münzen zur Bestimmung
    von pv1991 » Mo 30.11.20 16:28 » in Römer
    2 Antworten
    305 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Di 01.12.20 09:59
  • Katalog Römische Münzen
    von andie37 » So 14.06.20 18:09 » in Römer
    3 Antworten
    379 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 15.06.20 09:00
  • Römische Münze
    von Manfred44 » Mo 07.12.20 18:31 » in Römer
    2 Antworten
    256 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Manfred44
    Mo 07.12.20 19:22
  • römische Kupfermünze
    von Manfred44 » Di 08.12.20 19:43 » in Römer
    7 Antworten
    455 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Manfred44
    Do 10.12.20 09:40
  • römische Münze?
    von MarkBolton » Mo 14.12.20 15:04 » in Römer
    2 Antworten
    299 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Georg5
    Mo 14.12.20 16:51

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste