Seltsamer Stil

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1777
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Seltsamer Stil

Beitrag von Julianus v. Pannonien » So 22.03.09 14:49

Hallo zusammen,

Ich habe mich heute wieder einmal der Fotodokumentation meiner Sammlung gewidmet,
und bin dabei auf nachfolgenden Antoninian der Severina gestossen.
Nun finde ich aber den Stil vorallem den des Reverses sehr eigenartig, die Buchstaben scheinen mir als wären sie unliebevoll
oder gar mit Gewalt vom Graveur in den Stempel geschnitten worden.

Sie erscheinen mir vorallem viel kantiger als die Buchstaben aus dieser Epoche. Als Vergleich den Revers eines Stückes des Aurelian,
des Gatten der Severina. Bei dem sich die Buchstaben viel weicher vom Feld abheben, als bei dem Stück der Severina

Was ist eure Meinug zu dem Stück, würde mich mal intressieren

Vielen Dank schonmal

und freundliche Grüsse

Simon
Dateianhänge
Aurelian Sol.JPG
Severina.jpg
"VICTORIOSO SEMPER"

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » So 22.03.09 14:53

Also mir erscheint das Revers der Severina nicht auffällig... im Gegenteil, scheint ein relativ frischer Stempel gewesen zu sein.

Wenn du sie natürlich so nicht magst, gib' sie mir :D

Marius
Beiträge: 737
Registriert: Sa 20.08.05 11:09
Hat sich bedankt: 8 Mal

Beitrag von Marius » So 22.03.09 18:08

Die Severina ist ein tolles Stück in TOP-Erhaltung mit vollständig erhaltenem Silbersud und hat keineswegs einen "seltsamen" Stil. Eine echte Münze!

Gruß
Marius

McBrumm
Beiträge: 673
Registriert: Di 10.10.06 18:02

Beitrag von McBrumm » So 22.03.09 18:30

Der Stempelschnitzer hat sicher im Laufe der Zeit etwas mehr Übung bekommen. Wenn er sich nicht verbessert hat, wird er wohl gekreuzigt worden sein...
Ansonsten fällt mir auch nichts verdächtiges auf.
Hast Du was dagegen, wenn ich sie in meine Datenbank aufnehme?

Danke und lieb Gruß
Mario
Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1777
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » So 22.03.09 18:37

Hallo Mc. Brumm

Nein kein Problem, kannst das Bild gerne in deine Datenbank aufnehmen ;) Ist mir eine Ehre :D

Kannst mir dann den Link senden wo ich das Stück auffînden kann

Willst du noch n Bild mit Weissem Hintergrund ?

Grüsse Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

McBrumm
Beiträge: 673
Registriert: Di 10.10.06 18:02

Beitrag von McBrumm » So 22.03.09 20:44

HIER ist der Link zum Datenbankeintrag Deiner Münze.

Herkunftsangabe ist schnell geändert, sollte sie so nicht ok für Dich sein.

lg
Mario
Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4545
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitrag von quisquam » So 22.03.09 21:06

Julianus v. Pannonien hat geschrieben:Nun finde ich aber den Stil vorallem den des Reverses sehr eigenartig, die Buchstaben scheinen mir als wären sie unliebevoll
oder gar mit Gewalt vom Graveur in den Stempel geschnitten worden.
Dass jede Prägestätte ihren eigenen Stil hat macht gerade den Reiz solcher Münzen aus.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1777
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Mo 23.03.09 07:21

@ Mario

Kein Problem passt doch so ;)

Ahh Perägestätte Antiochia, jetzt weiss ich warum mir der Stil nicht so passt :D


Vielen Dank für eure bisherigen einschätzungen und Kommentare!

Grüsse

Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Seltsamer Nero
    von kijach » Sa 10.08.19 14:31 » in Römer
    4 Antworten
    318 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    So 11.08.19 14:42

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste