Wie ist das entstanden - Arcadius mit 6facher Prägung ?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Wie ist das entstanden - Arcadius mit 6facher Prägung ?

Beitrag von justus » Di 07.04.09 22:51

Liebe Sammlerkollegen,

Seit einigen Wochen zerbreche ich mir schon den Kopf darüber, wie es zur 6fachen Prägung des folgenden Centenionalis des Arcadius kommen konnte. Was mir insbesondere nicht einleuchten will, ist die Tatsache, dass sowohl das Portrait auf der Vorderseite, als auch die Reiterfigur auf der Rückseite, unversehrt, d. h. nicht von der Mehrfachprägung betroffen sind. Wie kann so etwas zustande kommen?

Arcadius, Æ 16 (Centenionalis) mit 3fache Prägung (Vorderseite) und 3fache Prägung (Rückseite). Cyzikus 383 – 388 n. Chr.

V: D N ARCADIVS P F AVG / Drapierte, gepanzerte Büste mit Perlendiadem nach rechts.

1. [D N ARCADI] VS P F AVG – rechts.
2. [D N] ARCA [DIVS P F AVG] – oben.
3. D N ARCAD [IVS P F AVG] – links.

R: GLORIA ROMANORVM / Kaiser zu Pferd nach rechts reitend, rechte Hand zum Gruß erhoben. Im Abschnitt SMKG (Cyzikus).

1. [GLO] RIA [ROMANORVM] – links oben.
2. [GLORIA RO] MANORVM – links darunter.
3. [GLORIA] ROMANORVM – rechts.

Gewicht: 1,8 g. Durchmesser: 16 mm. Achse: 180°.
Referenz: RIC 29b3, Cohen 23, Kampmann 165.25.2.

* Fehlende Buchstaben der Legenden in eckigen Klammern.

Mit freundlichen Grüßen Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 07.04.09 23:38

kein doppel- ein dreifachschlag.
vielleicht ein lehrling am hammer? :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Beitrag von justus » Mi 08.04.09 07:44

Ja aber, Frank, warum sind nur die Legenden davon betroffen ?

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 08.04.09 09:55

Das ist gar nicht der Fall - schau Dir mal das völlig zusammengeschobene Pferd an. Und die Stempel werden etwas konvex gewesen sein, so daß die Mitte des Stempels mit der Figur den vorherigen Schlag durch mehr Druck zuverlässiger auslöschen konnte als dies im Bereich der Legenden der Fall war.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Beitrag von justus » Do 09.04.09 08:50

Nachtrag: Ihr dürft ruhig eure Meinung zu dieser 6fachen Arcadius-Prägung zum besten geben. Ich hatte eigentlich eine interessante Diskussion (Grund des Threads) erwartet, aber offensichtlich gibt es momentan ein "interessanteres" Thema! Schade!

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10543
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 09.04.09 10:29

iustus,
ich fürchte da gibt's nicht mehr zu sagen: der schrötling ist 3 mal von den stempeln getroffen worden, und hat dabei immer seine position verändert.
dass das bild stärker rüberkommt als die legende ist doch logisch: mit jedem schlag wurde das erhabenere bild durch die felder des stempels wieder einigermassen 'ausgebügelt'. die legenden dagegen nicht überall, da dort der stempel beim zweiten und dritten schlag nicht auftraf.
grüsse
frank

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Beitrag von justus » Do 09.04.09 10:43

Du hast natürlich recht, Frank! Ich hatte auch nur gehofft, von der derzeitigen "unseligen" Diskussion (?) etwas ablenken zu können! Aber ich hab' ja noch ein paar neue, unbestimmte Münzen in peto!

mit freundlichen und sammlerkollegialen Grüßen

Jürgen
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9844
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 09.04.09 11:12

Her damit! Alles ist besser als das... :wink:

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Do 09.04.09 12:33

Koennte der Stempel auch mal gekippt sein? Damit wuerde man dann bevorzugt die Randbereiche erwischen.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5672
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Beitrag von justus » Do 09.04.09 13:08

Zumindest auf der Vorderseite steht dies zu vermuten, da das Portrait auch unter der Lupe keinerlei Beeinträchtigung durch Prägung aufweist.

mit freundlichen und kollegialen Grüßen

Jürgen
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Arcadius mit Wüstenpatina
    von Fortuna » Di 11.08.20 19:56 » in Römer
    16 Antworten
    527 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Redditor Lucis
    Mi 12.08.20 17:57
  • Ungewöhnlicher Offizinbuchstabe bei Arcadius Solidus
    von Larth » So 10.03.19 14:22 » in Römer
    7 Antworten
    634 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Larth
    Mo 11.03.19 19:43
  • Einseitige Prägung, Bitte um Bestimmungshilfe
    von Marius » So 16.06.19 12:22 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    328 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marius
    So 16.06.19 16:30
  • WERTH-MARKE Prägung MB gefunden
    von DJoe0815 » Sa 20.06.20 10:45 » in Token, Marken & Notgeld
    3 Antworten
    215 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DJoe0815
    Sa 20.06.20 20:43
  • Gleiche Münze aber einmal 16.95 g 27mm und einmal 14.40g 27.5mm und einmal Fourrée und einmal offizielle Prägung
    von Amentia » Fr 18.10.19 11:49 » in Griechen
    4 Antworten
    467 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pscipio
    Mo 21.10.19 22:38

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Drusus Major, Pipin und 0 Gäste