Hilfe bei der Reinigung

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Hilfe bei der Reinigung

Beitrag von oliver67 » So 24.05.09 12:30

Heute habe ich eine Frage an die Reinigungsexperten!

Vor mir liegt folgende Münze.
Leider ist die hellgrüne Patina sehr bröselig unter der Schmutzschicht, wie ich bereits leidvoll feststellen konnte.
Habt ihr Tipps wie ich da vorgehen soll?

danke!
Dateianhänge
reinigung1b.jpg
reinigung1a.jpg
lg oliver

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5677
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Beitrag von justus » So 24.05.09 12:49

Hallo oliver67,

so wie es aussieht, befindet sich die grau-braune Schicht auf der Rückseite oberhalb der grünlichen, mineralisierten Kupferpatina. dann kann es sich eigentlich nur um die Reste einer Fundverkrustung handeln. Ich würde sie erstmal zum Entsalzen in destilliertes Wasser legen und danach mit einem Zahnstocher oder ähnlichem versuchen mechanisch zu reinigen. Am dann vermutlich etwas porösen Gesamtbild wirst du nicht viel ändern können.

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Beitrag von oliver67 » So 24.05.09 13:20

nun beim reinigen bin ich ja schon angekommen. die münze war einige wochen im destillierten wasser.
ich habe jetzt eben unter dem stereo mikro vorsichtig versucht die schicht zu entfernen. dabei entfernt sich auch eine etwas dickere mittlere schicht, die wohl mal eine art zwischenpatina war.


ich kann mich erinnern irgendwo hier mal gelesen zu haben, dass es die möglichkeit gibt, die münze in diesem zustand mit ballistol zu stabilisieren.
hat da jemand erfahrung damit?
lg oliver

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » So 24.05.09 13:35

Ich würde sie eher mit Renaissance Wax behandeln :-)

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Beitrag von oliver67 » So 24.05.09 13:36

du meinst in diesem zustand jetzt?
oder wenn ich die kruste entfernt habe...?
lg oliver

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » So 24.05.09 13:41

Schwer zu sagen, was unter der Schokoschicht liegt. Wenn du die entfernen kannst, ohne die darunterliegende grüne Schicht zu zerstören, würde ich es versuchen. Aber ich denke, dass geht wirklich nur mit ganz viel Geduld unter dem Stereomikroskop.

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Beitrag von oliver67 » So 24.05.09 13:56

tja das habe ich versucht :-) bröselt aber, keine chance!
lg oliver

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10557
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Beitrag von beachcomber » So 24.05.09 14:17

keine chance!
das ist leider das stichwort!
ein typisches beispiel für eine nicht zu reinigenden münze.
die hellgrüne patina-schicht ist fester mit der dreckschicht verbunden, als mit dem rest-metall. beim versuch dieselbe zu entfernen, wird dir wohl (fast)alle information verloren gehen.
grüsse
frank

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Beitrag von oliver67 » So 24.05.09 14:44

ich probiers trotzdem und gebe dann das endresultat bekannt :-)
lg oliver

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Beitrag von oliver67 » So 24.05.09 19:33

kurz zur Münze:

ein schönes Titus AS!!!
Ric 121a
Rom 80-81 AD

lasst euch überraschen!
lg oliver

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Beitrag von oliver67 » Di 26.05.09 14:32

So hier ist jetzt das vorläufige Endergebnis.
ich konnte eine Großteil der Kruste entfernen. Es was allerdings nicht möglich immer nur die oberste Kruste abzukratzen, leider kommt an den dunklen stellen das metall durch bzw auf der rückseite konnte eine ehemals schöne patina unter der Kruste nur teilweise erhalten werden.
hab ca 1 stunde mit dem stereo mikro verbracht.

Der Schnitt der Münze ist sehr schön, ich habe da nix nachverbessert.
Schade eigentlich dass die Patina bzw Oberfläche so geworden ist, aber es gab keine andere Möglichkeit hier noch schonender zu arbeiten.

was würdet ihr jetzt weiter machen?

achja

Titus AS
RIC 121a
(unter Vespasian) 80-81AD
Gew: 10,43 g
DM: 27,01 mm
Dateianhänge
2b-klein.jpg
2a-klein.jpg
lg oliver

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10557
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 26.05.09 14:40

herzlichen glückwunsch, du hast wirklich mehr rausgeholt, als ich erwartet habe!
weiter brauchst du nichts zu machen - die münze sollte jetzt so bleiben wie sie ist.
grüsse
frank

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Beitrag von oliver67 » Di 26.05.09 14:55

danke Frank!
mach das noch nicht lange, und hoffe auf weitere Kenntnisse mit jeder neuen Münze!

Soll ich die Oberfläche versiegeln (Wax oder Ballistol)...?
lg oliver

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Di 26.05.09 15:25

Faszinierend... die ist wirklich wider Erwarten gut geworden, Kompliment :-)

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Beitrag von oliver67 » Di 26.05.09 15:45

danke für die Komplimente :-)
lg oliver

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Reinigung u. Konservierung Solidus
    1 Antworten
    116 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mo 24.08.20 23:03
  • Reinigung mit Salmiakgeist ERGEBNISSfotos
    von DUKATENsack » Do 28.11.19 17:59 » in Altdeutschland
    6 Antworten
    655 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DUKATENsack
    So 08.12.19 10:36
  • Reinigung oder Patina?
    von maramara » Fr 28.08.20 17:49 » in Deutsches Reich
    4 Antworten
    132 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Fr 28.08.20 20:22
  • Hilfe
    von Jonesdererste » Mo 25.11.19 17:31 » in Banknoten / Papiergeld
    1 Antworten
    367 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
    Mo 25.11.19 17:38
  • 2 mal Hilfe
    von marcelak » Mi 09.10.19 20:56 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    330 Zugriffe
    Letzter Beitrag von marcelak
    Mi 09.10.19 23:06

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste