Sehr außergewöhnliche Münzen? unbekannter Herkunft

Asiaten und was sonst noch der Antike zuzuordnen ist

Moderator: Numis-Student

schwabenjunge
Beiträge: 2
Registriert: So 31.05.09 19:26

Sehr außergewöhnliche Münzen? unbekannter Herkunft

Beitrag von schwabenjunge » So 31.05.09 20:02

Hallo Forum,
bisher war ich immer interessierter passiver Leser da ich das Forum wirklich gut finde.
Nun hoffe ich auf Eure Hilfe, da ich in einem Lot Münzen mir völlig unbekannte Münzen (vielleicht sind es gar keine?) erhalten habe. Die Münzen haben keine Buchstaben oder Schriften die zu erkennen sind. Sogar das Material ist mir unbekannt - ich vermute aber dass es Blei !? ist. Zur Verdeutlichung habe ich Bilder angefügt.
Die runde Münze ist ca. 1 cm dick!, Durchmesser fast 3 cm und wiegt ca. 43,7 Gramm. Außergewöhnlich ist die tiefe Einprägung. In der Mitte kann man eine Ente erkennen (bilde ich mir zumindest ein)
Die ovale Münze (mir ist keine andere Bezeichnung für die Form eingefallen) ist ca. 4mm dick 4,3 cm lang und 2,6 cm breit, sie wiegt 21,4 Gramm. Das Tier könnte eine Art Krokodil sein?
Wäre wirklich sehr nett, wenn Ihr mir mit der Bestimmung helfen könntet.
Vielen Dank schon mal und viele Grüße schwabenjunge
Dateianhänge
rund1.JPG
rund2.JPG
rund3.JPG
oval1.JPG
oval2.JPG

Chippi
Beiträge: 3952
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Chippi » So 31.05.09 20:21

Wenn´s Blei ist, sieht mir das schwer nach Verschlussplomben aus.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
pingu
Beiträge: 567
Registriert: Di 18.09.07 09:03
Wohnort: in Sachsen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von pingu » So 31.05.09 20:33

Hallo,

ich kann leider keine Bilder sehen.
Plomben wären auch meine erste Vermutung, es könnten aber genauso gut Token oder Münzen sein (wobei mir bei Münzen jetzt nichts so recht einfällt).

Grüße
pingu
Wer sein Geld mit Konsum verschwendet, wird die wahren Freuden eines Numismatikers nie kennenlernen....

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5675
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Beitrag von justus » Di 02.06.09 05:39

Es könnte sich auch um "Votivgegenstände" handeln. Was mir allerdings zu denken gibt, ist die blau-graue Farbe. Antike Weihegaben aus Blei besitzen normalerweise eine weißlich-hellbraune Patina. Folglich müssten die gezeigten Gegenstände neueren Datums sein.

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Di 02.06.09 10:34

Hallo. Ich glaube, es handelt sich um Goldstaubgewichte aus Afrika.

schwabenjunge
Beiträge: 2
Registriert: So 31.05.09 19:26

Beitrag von schwabenjunge » Di 02.06.09 20:59

Wow, schon mal vielen Dank für Eure Antworten. Momentan sind es ja noch ganz verschiedene Richtungen :-)

Jetzt habe ich einige weitere Anhaltspunkte zum "googeln".
Über weitere Meinungen würde ich mich sehr freuen!
Viele Grüße

Benutzeravatar
rati
Beiträge: 661
Registriert: Sa 03.07.04 23:26
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von rati » Mi 03.06.09 17:26

Goldstaubgewichte sind es auf jeden Fall nicht und auch keine Muenzen.
Bei dem unteren tippe ich mal auf Gewicht,ob antike oder orientalisch laest sich an Hand des Bildes nicht sagen.

Benutzeravatar
rati
Beiträge: 661
Registriert: Sa 03.07.04 23:26
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von rati » Do 04.06.09 18:10

Das untere Teil koennte auch eine Art Token aus Thailand sein.Dort gibt es sowas aehnliches und eine Ente wuerde auch passen.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Herkunft der meisten Münzen
    von dictator perpetuus » Di 19.05.20 19:30 » in Römer
    12 Antworten
    577 Zugriffe
    Letzter Beitrag von alex456
    Mi 20.05.20 22:49
  • Unbekannter bay. Pfennig
    von Münzkare » Mi 21.08.19 11:07 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    250 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzkare
    Mi 21.08.19 14:02
  • Unbekannter Pfennig
    von Chevaulier » Sa 02.11.19 12:52 » in Mittelalter
    2 Antworten
    289 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chevaulier
    So 03.11.19 13:37
  • Ein unbekannter mir Denar
    von moneta argentea » Di 22.10.19 18:04 » in Römer
    3 Antworten
    316 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneta argentea
    Di 22.10.19 18:37
  • Unbekannter Grieche Nr.2?
    von Nikino » Mo 24.12.18 10:57 » in Griechen
    2 Antworten
    303 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nikino
    Mo 24.12.18 11:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste