Trajan Rückseitenlegende

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

alexander20
Beiträge: 882
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Trajan Rückseitenlegende

Beitrag von alexander20 » Mo 14.09.09 14:05

Sehr geehrte Sammlerkollegen,

ich habe diesen Antoninus Pius-denar vor kurzem erworben.

AV-Legende:
ANTONINVS AVG.PIVS P.P. TR.P. XXII

RV-Legende:
TEMPLVM.DIV.AVG.REST im Abschnitt: COS IIII

Dieser Trajansdenar ist wohl nicht häufig.
Geprägt 159 , Durchmesser: 17 mm, Gewicht: 1,93 gr.
RIC 290a

Meine Frage : Kann mir jemand die Rückseitenlegende vollständig auflösen und zu welchem Anlass wurde die Münze ausgegeben. Ich vermute mal anläßlich der Einweihung eines vom Kaisers gestifteten Tempels.

Danke im Voraus

alexander20
Dateianhänge
Trajan3RV.jpg
Trajan3AV.jpg

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Posa » Mo 14.09.09 14:19

alexander20,

TEMPLUM DIVI AUGUSTI RESTITUTUM - Zur Wiederherstellung (i.e. Renovierung oder Generalsanierung) des Tempels des vergöttlichten Augustus (und der Livia). Hübsches Stück. Im Tempel siehst Du die kleinen Statuen von Livia und Augustus.
Das Jahr müsstest Du über die Konsularzeit (4) ermitteln.

Edit:
Mehr Interessantes zum Tempel hier:

http://www.info-regenten.de/livdrus.htm

COS IIII gilt für Antoninus wohl einige Jahre lang, damit wäre dieser Hinweis von mir blödsinnig....

Posa

alexander20
Beiträge: 882
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von alexander20 » Mo 14.09.09 14:31

Hallo Posa,

vielen Dank und das Jahr müßte dann so 116/117 gewesen sein.

Noch eine Frage: Die Münze dienst ja dann wohl als Propagandmittel so nach dem Motto: "Seht her der Kaiser läßt den tempel des Augustus renovieren bzw. generalüberholen". Muss man das so sehen?

alexander20

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Posa » Mo 14.09.09 14:32

Darauf wird er mächtig stolz gewesen sein. Die Rückseite gibt es in Gold, Silber und Bronze, das will schon was heißen.

Posa

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Posa » Mo 14.09.09 14:59

Mir fällt grad auf, dass Du immer Trajan und Antoninus Pius vermischst - Antoninus wurde 144-45 COS IV um dann bis 161 nie zu COS V auszusteigen...
Posa

alexander20
Beiträge: 882
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von alexander20 » Mo 14.09.09 15:02

Hallo Posan,

nochmal Danke für die Auskünfte. Ich besitze nur ein paar Trajan Denare. Das ist nicht so mein Sammelgebiet, aber diese Rückseite fand ich toll und was du mir dazu noch erläutert hast ist sehr aufschlußreich. Was mich jetzt noch interssiert, du sagst die Münzen gabs in Gold, Silber und Bronze. Also dann noch eine häufige Darstellung oder kann man was zur Seltenheit sagen? Auf Auktionen und Börsen mein ich, diese Rückseite nicht gesehen zu haben.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12394
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 656 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 14.09.09 15:10

Hallo Alexander!

Ich hoffe, daß diese Information Dich erschöpfend aufklärt:
TEMPLVM DIV AVG REST heißt TEMPLUM DIVI AUGUSTI RESTITUIT = Den Tempel des verewigten August hat er wiederhergestellt

No trace remains today of this temple to the deified Augustus and Livia. It was built by Tiberius or as a joint effort of Tiberius and Livia. According to Suetonius, Tiberius did not finished the temple, and it was completed by Caligula. Tacitus, however, says that Tiberius finished the temple, but for some reason did not dedicate it agreeing in this with Dio. In this temple were statues of Augustus, of Livia set up by Claudius, and probably of other deified emperors. It was destroyed by fire at some time before 79 AD, but restored, probably, by Domitian, who seems to have constructed a shrine of his patron goddess, Minerva as an adjunct to it (Most likely it was struck by lightning in 69 AD]. A considerable restoration was carried out by Antoninus Pius, whose coins ... show an octastyle building with Corinthian capitals, and two statues, presumably of Augustus and Livia, in the cella. The last reference to this temple is in 248 AD. Pliny refers to one painting in the temple, that of Hyacinthus by Nicias of Athens, which was placed there by Tiberius [Plin. NH xxxv. 131]. The temple illustrated on the coins of Antoninus Pius presents the viewer with great detail. The quadriga on top and the relief in the pediment feature Augustus. The figure on the left eave of the roof represents Romulus and Aeneas is on the right leading his family through the flames of Troy. Two statues of Victory flank the steps.

Quelle:
Arbeitskreis für Landeskunde/Landesgeschichte RP Karlsruhe
http://www.schule-bw.de/unterricht/faec ... och/d3.pdf

Mit freundlichem Gruß
Jochen
Zuletzt geändert von Peter43 am Mo 14.09.09 15:13, insgesamt 2-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

alexander20
Beiträge: 882
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von alexander20 » Mo 14.09.09 15:10

Hallo Posa,

Oh ja natürlich, du hast natürlich recht.Ich weiß nicht warum ich gerade die beiden immer verwechsle. Also klar es ist ein Antoninus Pius Denar und geprägt wurde der im Jahre 159 ( erkennbar an der TRP XXII auf der Vorderseite). Ich bitte , mein Versehen zu entschuldigen.
Und bei meinem letzten Posting bitte einfach "Trajan" durch "Antoninus Pius" ersetzen.

alexander20

alexander20
Beiträge: 882
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von alexander20 » Mo 14.09.09 15:14

Hallo Peter43,

ja vielen dank für die weitern Informationen zum Tempel des Augustus. Und auch hier nochmal meine Klarstellung: Es ist ntürlich kein Denar des Trajan, sondern einer des Antoninus Pius.


alexander20

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Posa » Mo 14.09.09 17:36

Zur Häufigkeit kann ich nichts sagen, alexander20, Zur Auflösung des REST hast Du jetzt 3 Möglichkeiten... und ich vermag dir ehrlich gesagt nicht zu sagen, welche die richtige ist (stehe aber natürlich zu meiner Lösug)
Laut Google steht es 8:3:1 für Restitutum : Restituit : Restitutori, allerdings beuge ich mich gerne einer Minderheit, wenn Sie recht hat.Peter43, weißt Du es besser?

Posa

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10522
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 392 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 14.09.09 18:31

Restitutori ergibt keinen Sinn. Das steht, wenn, dann immer am Anfang: Restitutori Orbis - Dem Wiederhersteller der Welt(ordnung).

Restituit: Das gibt es durchaus, würde dann die Titulatur der Vs. zu einem finiten Satz ergänzen: Antoninus, Kaiser, gottesfürchtig etc. pp. hat den Tempel des göttlichen Augustus wiederhergestellt. Solche Sätze gibt es auf den Münzen des Nero mit Janustempel und auf der Restitutionsmünzen des Titus (sowie des Domitian und Nerva).

Restitutum: Halte ich, so wie ich den römischen Telegrammstil kenne, für am wahrscheinlichsten. Von Sesterzen kennen wir "Rex Armeniis Datus" - "Den Armeniern (ist) ein König gegeben (worden)", oder "Regna Adsignata" - "Königreiche zugeteilt". Klingt wie "Klappe zu, Affe tot". Dazu würde auch hier die Auflösung der Abkürzung als PPP passen: "Tempel des göttlichen Augustus wiederhergestellt". Wie eine militärische Erfolgsmeldung.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 30 Mal

Beitrag von chinamul » Mo 14.09.09 18:41

Den Denar anläßlich der Wiederherstellung des Augustustempels gibt es auch mit den Legenden AED DIVI AVG REST und AEDE DIVI AVG REST (rechter Denar). Dabei ist die zweite Legende mit dem zusätzlichen E bei AEDE insofern interessant, als sie uns verrät, wie das REST in diesem Falle aufzulösen ist, nämlich mit RESTITVTA (aedes ist Femininum). Wir haben hier also offenbar wieder einmal einen ablativus absolutus vor uns, und man müßte übersetzen "der Tempel des göttlichen Augustus ist wiederhergestellt worden (und daraufhin wurde diese Münze geprägt)". Auf einer modernen Münze würde dann wohl "Auf die Wiederherstellung des Augustustempels" stehen.
Übrigens: Den ziemlich unansehnlichen rechten Denar habe ich 2003 nur wegen des grammatisch reizvollen zusätzlichen E für 20 € gekauft.

Rechter Denar:
ANTONINUS PIUS 138 – 161
AR Denar Rom 158/159 auf die Restaurierung des Augustus-Livia-Tempels
Av.: ANTONINVS AVG PIVS P P TR P XXII - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: AEDE DIVI AVG REST COS IIII (im Abschnitt) - Achtsäuliger Tempel mit reichverziertem Giebel und Figurenschmuck auf dem Dach; im Tempel zwei Statuen (wohl die des Augustus und der Livia)
RIC 284 var. (dort Rv. nur mit AED)
2,86 g

Gruß

chinamul
Dateianhänge
restit augustustempel.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von curtislclay » Mo 14.09.09 18:59

Der Denar ist nicht selten, eher häufig: 67 Stück im Fund von Reka Devnia (Cohen 804).

RESTitutori scheidet aus, da müsste es TEMPLI nicht TEMPLVM heissen.

Strack S. 85 schreibt ohne Begründung RESTitutum. Er dachte wahrscheinlich an LIBERTAS RESTITVTA und ROMA RESTITVTA auf Bürgerkriegsmünzen und unter Galba und Hadrian.

RESTituit ist auch, meine ich, eine Möglichkeit. Auf Restitutionsmünzen liest man immer z.B. IMP T VESP AVG REST, was nur RESTituit heissen kann, und RESTITVIT ist manchmal auch ausgeschrieben.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von curtislclay » Mo 14.09.09 19:10

chinamul hat geschrieben:Dabei ist die zweite Legende mit dem zusätzlichen E bei AEDE insofern interessant, als sie uns verrät, wie das REST in diesem Falle aufzulösen ist, nämlich mit RESTITVTA (aedes ist Femininum). Wir haben hier also offenbar wieder einmal einen ablativus absolutus vor uns, und man müßte übersetzen "der Tempel des göttlichen Augustus ist wiederhergestellt worden (und daraufhin wurde diese Münze geprägt)".
AEDE als Ablativ aufzufassen hat was für sich, aber warum dann nicht TEMPLO im anderen Typ? Deshalb schreibt Strack, S. 85,

AEDEs DIVI AVGusti RESTituta,

und man könnte, meine ich, genausogut

AEDEm DIVI AVGusti RESTituit

verstehen!

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12394
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 656 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 14.09.09 19:43

Hallo chinamul!

Das freut mich wirklich, daß Du Dir diese Münze wegen des zusätzlichen E gekauft hast. Ich werde gerade von Pscipio und Areich moralisch fertig gemacht, weil ich auch auf solche Details achte, die angeblich zur numismatischen Aussage einer Münze nichts beitragen.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekannter Trajan ?
    von richard55-47 » Di 05.10.21 10:39 » in Römer
    5 Antworten
    336 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
    Mi 06.10.21 08:41
  • Denar Trajan Fälschung?
    von newbie192 » Do 20.05.21 15:29 » in Römer
    12 Antworten
    768 Zugriffe
    Letzter Beitrag von newbie192
    Fr 17.09.21 20:11
  • Bestimmungshilfe Denar Trajan
    von Steng79 » Fr 08.01.21 12:29 » in Römer
    2 Antworten
    253 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Steng79
    Fr 08.01.21 13:11
  • Unbekannte Drachme; Trajan oder Hadrian?
    von Tinapatina » Di 28.09.21 17:29 » in Römer
    1 Antworten
    196 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 28.09.21 17:48

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste