Zwei unbekannte Pfennige - Rad und Schachbrett

Alles was von Europäern so geprägt wurde
klaupo
Beiträge: 3654
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 266 Mal

Zwei unbekannte Pfennige - Rad und Schachbrett

Beitrag von klaupo » Sa 19.12.09 17:03

Hallo mal wieder an die Experten,

bei den beiden Stücken komme ich zu keinem Ergebnis:

Oben (13,5 mm): Av. Geistlicher (?) Herr hält Mitra (?), Legendenfragment O-N-A. Rv. Torbogen mit Turm und Fahne, im Bogen sechsspeichiges Rad - Mainz?

Unten (16 mm): Av. Weltlicher Herr hält zwei (?) Schwerter. Rv. Schachbrettartiges Ornament gesäumt von Rauten mit Kreuzen darin.

Über eine Auflösung würde ich mich freuen.

Gruß klaupo
Dateianhänge
1300_Karo-n.jpg
1300_Rad-n.jpg
Zuletzt geändert von klaupo am Sa 19.12.09 20:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5576
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 696 Mal

Beitrag von Zwerg » Sa 19.12.09 17:44

Hallo Namensvetter

Der Denar mit dem Rad könnte Osnabrück sein.

Johann Hoet 1350-1366.
Bischof mit Buch und Krummstab sitzt von vorn, auf Umhang Rosette / Rad unter Bogen, darauf Turm zwischen 2 Fahnen. Kennepohl 130, Slg. Bonhoff 1678

Aber ohne Gewähr, nur auf die Schnelle aus dem Netz

Schachbrett dürfte Mark sein
Engelbert II., 1308 - 1328.
Denar. Mzst. Hattingen. Graf sitzend mit Schwert und Zweig. / Schachbalken auf gegittertem Grund. 1,2 g. Slg. Bonhoff 1627 var. (Iserlohn).

Netten Abend noch
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Sa 19.12.09 17:49

Hallo Klaus, Hallo Zwerg
kleine Berichtigung zu Nr.1, Bistum Osnabrück, Bischof Konrad II.von Rietberg 1270-1297.

Gruß
Salier
Sancta Colonia Agrippina

klaupo
Beiträge: 3654
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 266 Mal

Beitrag von klaupo » Sa 19.12.09 20:13

Hallo Namensvetter, hallo Enriko,

schneller als der Schall, möchte man sagen! :D

Herzlichen Dank für die Zuweisung der beiden Stücke!

Gruß klaupo

P.S. Kann sein, daß ich in Bälde noch ein wenig nachlegen muß, aber erst möchte ich mich selbst dran versuchen.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16062
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4457 Mal
Danksagung erhalten: 1323 Mal

Beitrag von Numis-Student » Di 22.12.09 15:05

Hallo,
ich komme bei der zweiten zu einem anderen Ergebnis:

Graf Adolf II 1328-1347
Pfennig, Iserlohn

Der auf einer Bank sitzende Graf mit Schwert und Zweig, auf dem Kopfe drei Rosen, auf der Brust eine Rosette. / Schachbalken in gegittertem Felde.

Menadier 56

56a: + ADOL ... OMES DE / ... IN LONCI
56b: + AD ... S COME / + MONETA IN ...

Gewichte zwischen 1,15 und 1,25g.
Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5576
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 696 Mal

Beitrag von Zwerg » Di 22.12.09 16:00

Ja Ja - immer diese Studenten und diese Brustpanzer

Ohne Schrift scheint dies recht schwierig zu sein. Die vierpaßförmige Rosette wird wohl sowohl Engelbert (Men. 48 ) als auch Adolf (Men 56) zugeschrieben.
(Wenn da im Netz mal nicht wieder der eine vom anderen abschreibt - so wie ich gerade!) Ansonsten zeigt Engelbert eine gestürzte Lilie.

Kannst Du dies bitte einmal am Menadier "vor Ort" prüfen.

Danke
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

SCOLONIA
Beiträge: 20
Registriert: Do 05.07.07 21:51

Beitrag von SCOLONIA » Mi 23.12.09 10:08

Die erste Münze findest Du unter

http://www.osnabruecker-muenzen.de/start-os.php

Viel Spass beim Durchsuchen

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16062
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4457 Mal
Danksagung erhalten: 1323 Mal

Beitrag von Numis-Student » Mi 23.12.09 11:36

Hallo,
Menadier 48:

Graf Engelbert II 1308-1328
Pfennig, Iserlohn

Der auf einer Bank sitzende Graf mit Schwert und Zweig, auf der Brust eine Rosette. / Schachbalken in gegittertem Felde.


+ ENG ... VS / ...A IN LONC ...

Gewicht 1,25g.


Von der Rosette her würde ich eher bei Men. 56 bleiben, die Haltung der Arme kommt eher Men. 48 nahe (es gibt aber von beiden mehrere Stempel... ;-) ).
Ausserdem sind die Tafeln in meinem Menadier nicht die besten, es handelt sich nur um die Kopie einer Kopie. (Im Institut nicht vorhanden).

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Zwei unbekannte Münzen
    von kuddelfleck » » in Sonstige
    3 Antworten
    451 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rati
  • Zwei unbekannte Vierschlagpfennige
    von Brakti1 » » in Mittelalter
    2 Antworten
    308 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Andechser
  • Zwei unbekannte Stücke
    von Firenze » » in Deutsches Mittelalter
    5 Antworten
    492 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mistelbach
  • zwei alte unbekannte Münzen
    von maxitaxi » » in Sonstige Antike Münzen
    2 Antworten
    322 Zugriffe
    Letzter Beitrag von maxitaxi
  • Zwei unbekannte asiatische Münzen gefunden
    von SammlervonMünzen » » in Asien / Ozeanien
    1 Antworten
    247 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste