Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20089
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8724 Mal
Danksagung erhalten: 3423 Mal

Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Numis-Student » Fr 08.10.10 11:18

Hallo,
ich beginne mal diesen gewünschten Artikel, wo jeder Schnitzwerke vorstellen kann, bzw. vor angebotenen Schnitzwerken warnen kann.
Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Hingerichtete Münzen"

Beitrag von areich » Fr 08.10.10 11:20

Wie schon anderswo gesagt, Felzmann verkauft eine Spezialsammlung zum Thema.

n.......s
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Sachen zum Weinen: "Hingerichtete Münzen"

Beitrag von n.......s » Fr 08.10.10 11:44

ein sehr trauriger- aber dennoch sinnvoller thread.
Beginnen möchte ich mit diesem Stück aus den aktuellen Herbstauktionen:

http://www.gmcoinart.de/index.php?area= ... 1046174287

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Hingerichtete Münzen"

Beitrag von beachcomber » Fr 08.10.10 14:13

wobei hier (zum ersten mal bei g+m?) wenigstens auf die bearbeitung hingewiesen wird. ein echter fortschritt! :mrgreen:
grüsse
frank

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 5052
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 405 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Hingerichtete Münzen"

Beitrag von richard55-47 » Fr 08.10.10 18:51

Dieser verschämte Hinweis ist aber als Euphemismus zu betrachten.
do ut des.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Hingerichtete Münzen"

Beitrag von beachcomber » So 10.10.10 14:29

http://shop.ebay.de/ficher1236/m.html?_ ... ksid=p4340
zum teil sehr dezent gemacht, aber doch geschnitzt!
grüsse
frank

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 5052
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 405 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Hingerichtete Münzen"

Beitrag von richard55-47 » So 10.10.10 16:43

aber nur zum Teil dezent.
do ut des.

Benutzeravatar
Arminius
Beiträge: 957
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Hingerichtete Münzen"

Beitrag von Arminius » So 10.10.10 22:37

Ich vermute, das Wort dezent hat heute eine völlig andere Bedeutung - so etwa wie "plump und eindeutig sichtbar..."
meine Zahlungsmittel-Dateien

Ich lasse mich durch Ansichts- und Glaubensfragen nicht in einen Empörungsmodus bringen.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20089
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8724 Mal
Danksagung erhalten: 3423 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Hingerichtete Münzen"

Beitrag von Numis-Student » Di 12.10.10 10:29

Hallo,
ich erhielt heute eine pn:

Hallo !
... Sorry, aber bei der Bezeichnung für den neuen Thread, den du eingerichtet hast (Sachen zum Weinen: "Hingerichtete Münzen"), läuft es mir eiskalt den Rücken herunter. Sei mir nicht böse, aber "hingerichtet" werden im allgemeinen Sprachgebrauch nur Menschen, Tiere werden geschlachtet und Münzen kann man zerstören, ruinieren oder verderben ! ...

Daher würde ich dann umbenennen, wenn niemand (besonders Arminius) etwas dagegen hat: ruinierte Münzen.

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11530
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 1179 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 13.10.10 00:22

Ich hab's mal geändert in "Gemeuchelte Münzen". Besser so? Dann haben wir auch für die Leute, die so was machen, die Berufsbezeichnung "Münzenmeuchler". Finde ich recht treffend, und den Reichtum der deutschen Sprache sollten wir doch nutzen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Arminius
Beiträge: 957
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Arminius » Mi 13.10.10 00:36

... und diesem Arminius ist´s eh wurscht, solang die Machwerke nicht mit irgendeinem positiv besetzten Begriff bezeichnet werden (wie "aufgebessert", "(profesionell) gereinigt", "geglättet", ...).
meine Zahlungsmittel-Dateien

Ich lasse mich durch Ansichts- und Glaubensfragen nicht in einen Empörungsmodus bringen.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11530
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 1179 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 13.10.10 00:52

"Zustand nach Schönheitsoperation"? :wink: "Hadrian jetzt NEU mit verbesserter Frisur!"?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von chinamul » Mi 13.10.10 14:43

Na ja, wenn die Nichtskönner von römischen Stempelschneidern das nicht so richtig hinkriegen, muß man wohl ein wenig nachhelfen. Auch am Aussehen von Menschen, die dem Herrgott nicht so richtig gelungen sind, läßt sich noch vieles verbessern, wie untenstehendes Bild eindrucksvoll beweist.

Gruß

chinamul
Dateianhänge
schönheit.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

n.......s
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von n.......s » Mi 13.10.10 14:45

das ist relativ, ich habe keine Ahnung wie "es" vorher ausgesehen hat :D

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von schnecki » Mi 13.10.10 15:10

@ nephrurus

Na die hat vorher bestimmt nicht so beschissen ausgesehen , wie auf dem Bild jetzt ! Und dafür garantiere ich !

m.f.g Alex
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Halbe Sachen
    von kiko217 » » in Römer
    6 Antworten
    416 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hansa
  • Sachen zum Lachen
    von didius » » in Bundesrepublik Deutschland
    13 Antworten
    1649 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
  • Komet 1680 - Der Stern Droht Boese Sachen
    von KaBa » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    7 Antworten
    944 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lutz12
  • Lochungen bei Münzen
    von Lackland » » in Österreich / Schweiz
    11 Antworten
    57 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Andechser
  • kleine Slg. Münzen Nr. 3 und 4
    von tilos » » in Altdeutschland
    6 Antworten
    290 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste