Stierkopf oder doch was anderes?

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Stierkopf oder doch was anderes?

Beitrag von TorWil » So 31.01.21 12:46

Hallo,

Ich benötige bitte Hilfe bei der Bestimmung von einem Hohlpfennig/-scherf.
Über eine Expertenmeinung würde ich mich freuen.
Welche Literatur kann man zu Mecklenburg online finden (Oertzen habe ich schon vergeblich gesucht)


Münze: Silber, 16.1mm, 0.41 Gramm, Stierkopf? mit Strahlenrad:
new_06731.f.jpg

Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Grüße

TorWil

arnold_hille
Beiträge: 204
Registriert: Sa 14.01.06 12:31
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Stierkopf oder doch was anderes?

Beitrag von arnold_hille » So 31.01.21 14:24

Hi,

Gibt es Informationen aus welcher Gegend das Stück stammt? Gewicht und Größe sprechen ja für eine Norddeutsche Herkunft und wenn ich raten soll eher für das 14 Jhd.

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Stierkopf oder doch was anderes?

Beitrag von TorWil » So 31.01.21 16:57

Hallo Arnold,

Wie alle meine Stücke, habe ich diese Münze auf dem www-Acker ausgegraben, d.h. ich habe da keine Info wo der wirklich her ist.
Bisher habe ich die Münze Mecklenburg zugeordnet, aber einen vergleichbaren 'Stierkopf' habe ich bisher noch nicht gefunden.
Das einzige was ich definitiv sagen kann, ist das die Münze ein Hohlpfennig oder Hohlscherf mit Strahlenrand ist. Was ja auf Norddeutschland des 14.-15. Jhd. hindeutet.

Grüße

TorWil

arnold_hille
Beiträge: 204
Registriert: Sa 14.01.06 12:31
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Stierkopf oder doch was anderes?

Beitrag von arnold_hille » So 31.01.21 17:13

Auf www.acker.de gibt es aber mehrere Verlinkungen ... Ich frage, weil es ein Typ von Münzen gibt den man früher Pommern zugeordnet hat. Google mal nach Turm Hohlpfennigen. Neuerdings geht man davon aus, dass diese im Niederelbegebiet entstanden sein können.

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Stierkopf oder doch was anderes?

Beitrag von TorWil » So 31.01.21 17:52

www-Acker heisst irgendwo im Internet gefunden/ersteigert. :?

Gesucht habe ich diverse Suchkombinationen Hohlpfennig, Hohlscherf, Brakteat, ...............

Ich denke das meine Münze nicht zu den üblichen Treffern passt, bzw. ich suche an der falschen Stelle.

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 798
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Stierkopf oder doch was anderes?

Beitrag von jot-ka » Mo 01.02.21 17:25

Wenn man das Stück 180° dreht, besteht eine gewisse Ähnlichkeit mit Nr. 556
aus:

Frank Berger
Die Mittelalterlichen Brakteaten
im Kestner-Museum Hannover
© 1993 Kestner-Museum Hannover
(Kestner, Teil 1)

unter
"Herzogtum Sachsen
Münzstätte Lüneburg"

die
Nr. 556

„556 Wie vor – 0,39 g – Inv Bekel 10“
(Wie vor = „Löwe nach links mit gewendetem Kopf, Strahlenkranz“)

„Münzfund von Hof Bekel bei Bostelwiebeck, Amt Blekkede,
wo diese Stücke mit solchen von Hamburg, Mecklenburg und Salzwedel in einem Topf
im Fundament gefunden wurden. Der Fund gehört in das letzte Viertel des 14. Jahrhunderts.“

Schöne Grüße, jot-ka

P.S. Es gibt beide Kestner-Teile als pdf.

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Stierkopf oder doch was anderes?

Beitrag von TorWil » Mo 01.02.21 18:43

Hallo jot-ka,

In anderem Licht betrachtet hast Du Recht, das ist ein kleiner nach links schreitender Löwe.
DANKE.
new_06731.f.jpg
Ich habe die Münze selbst von allen Seiten betrachtet und den Löwen nicht erkannt.
Ich habe die Münze auch in meinem digitalen Kestner gefunden. Gibt es außer dem Kestner noch eine andere Literaturzuweisung?

Grüße

TorWil

Benutzeravatar
jot-ka
Beiträge: 798
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Stierkopf oder doch was anderes?

Beitrag von jot-ka » Do 04.02.21 14:43

Hallo,
in den ma-shops werden solche Pfennige nach Jesse, Mader, Welter oder Sammlungen zitiert.
SG, jot-ka

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1881
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Stierkopf oder doch was anderes?

Beitrag von QVINTVS » Fr 05.02.21 11:18

TorWil hat geschrieben:
Mo 01.02.21 18:43
Hallo jot-ka,

In anderem Licht betrachtet hast Du Recht, das ist ein kleiner nach links schreitender Löwe.
DANKE.

new_06731.f.jpg

Ich habe die Münze selbst von allen Seiten betrachtet und den Löwen nicht erkannt.
Ich habe die Münze auch in meinem digitalen Kestner gefunden. Gibt es außer dem Kestner noch eine andere Literaturzuweisung?

Grüße

TorWil
Für mich sind das zwei "knutschende" Löwen; also zwei Löwen die sich gegenüber stehen und die Köpfe sich mittig "treffen"/anblicken.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste