Hilfe bei der genauen Bestimmung

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Lilienpfennigfuchser
Beiträge: 875
Registriert: Sa 24.07.04 14:53
Wohnort: Pfalz
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Hilfe bei der genauen Bestimmung

Beitrag von Lilienpfennigfuchser » So 11.04.21 20:58

Den Sesterz, der leider nicht mein ist, habe ich in meinen Unterlagen nicht gefunden. Für Hilfe zur genauen Bestimmung wäre ich sehr dankbar.

Grüße und bleibt gesund!

LPF
Dateianhänge
Antoninus.jpg
Antoninus RS.jpg

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 1106
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 1031 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Hilfe bei der genauen Bestimmung

Beitrag von Laurentius » So 11.04.21 21:14

Hallo

Bist Du sicher mit Sesterz. Wie ist das Gewicht?
Könnte das nicht auch ein As sein, dann
Marc Aurel RIC 1083.

vg Laurentius
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Laurentius für den Beitrag (Insgesamt 2):
mike h (So 11.04.21 22:40) • Lilienpfennigfuchser (Mo 12.04.21 08:47)
"CARPE DIEM"

Konstantinische Dynastie, Münzstätte Trier:

https://www.forumancientcoins.com/galle ... album=7436

d_k
Beiträge: 64
Registriert: Di 04.04.17 19:08
Wohnort: südlich v. Flavia Solva
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Hilfe bei der genauen Bestimmung

Beitrag von d_k » So 11.04.21 21:45

Hallo,

AV: M ANTONINVS AVG TRPXXVII
RV: SECVRITAS PVBLICA IMP VI COS III

Das Motiv mit der SECURITAS kommt während der Regierungszeit des Marc Aurel nur in diesem Jahr vor.(Susanne Börner, MA im Spiegel seiner Münzen u. Medaillons)

Wie von Laurentius bereits angeführt geprägt als AS mit RIC III 1083-1085, MIR 18, Nr. 261-9

Beste Grüße
d_k
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor d_k für den Beitrag (Insgesamt 3):
mike h (So 11.04.21 22:40) • Lilienpfennigfuchser (Mo 12.04.21 08:47) • Laurentius (Mo 12.04.21 11:07)

Lilienpfennigfuchser
Beiträge: 875
Registriert: Sa 24.07.04 14:53
Wohnort: Pfalz
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Hilfe bei der genauen Bestimmung

Beitrag von Lilienpfennigfuchser » Mo 12.04.21 08:47

Hallo,
danke für die Beiträge.

Für mich war die Einordnung als Sesterz so selbstverstänlich, dass ich nicht nach Gewicht und Durchmesser fragte.
Das werde ich nachholen.

LPF

Lilienpfennigfuchser
Beiträge: 875
Registriert: Sa 24.07.04 14:53
Wohnort: Pfalz
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Hilfe bei der genauen Bestimmung

Beitrag von Lilienpfennigfuchser » Di 13.04.21 19:18

Hallo,

mit der Bestimmung als AS liegt ihr richtig, denn die Münze wiegt 11,325 g und hat einen Durchmesser von 25,6 mm.
Für den Literaturhinweis nochmals herzlichen Dank.
LPF
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lilienpfennigfuchser für den Beitrag:
Laurentius (Do 15.04.21 06:46)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von Bayern-Luke » » in Altdeutschland
    4 Antworten
    536 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bayern-Luke
  • Hilfe bei Bestimmung
    von Kalinio » » in Griechen
    3 Antworten
    511 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von bajor69 » » in Römer
    2 Antworten
    254 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bajor69
  • Hilfe zur Bestimmung
    von Vito_Numis » » in Griechen
    1 Antworten
    399 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
  • Hilfe bei dr Bestimmung
    von lomü » » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    522 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: openfire_ und 2 Gäste