Hilfe bei Bestimmung

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Enomis
Beiträge: 3
Registriert: Mo 17.05.21 09:44

Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von Enomis » Mo 17.05.21 10:04

Hallo zusammen,

vielen Dank, dass ich hier sein darf. Der Grund, dass ich mich hier angemeldet habe ist, dass mein Vater mich bat über eine von ihm vor ca. 75 Jahren beim Spielen gefundene Münze, Informationen zu recherchieren.

Die Münze ist leider nicht in einem sehr guten Zustand und die Beschriftung lautet, soweit noch lesbar: AVG GERMANICUS PONMTROT - weiter nicht mehr lesbar.

Auf der Rückseite denke ich, ist die Gottheit VESTA abgebildet, bin mir aber absolut nicht sicher.
Die Suche im Internet nach genau der selben Münze blieb leider erfolglos. Es gibt nur ähnliche.

Kann mir hier jemand weiterhelfen? Mein Vater und ich würden uns sehr freuen.

Liebe Grüße
Münze 1-komp.jpg
Dateianhänge
Münze 2-komp.jpg

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5931
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von justus » Mo 17.05.21 10:24

Ich denke, dass es sich um ein AE As des Kaisers Caligula aus Rom handelt.

Caligula Æ As. Rome, circa AD 37-38. C CAESAR AVG GERMANICVS PONT M TR POT, bare head left / VESTA, Vesta seated left, holding patera and transverse sceptre.

Vgl. mal hier:https://www.acsearch.info/search.html?id=3882764
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5331
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 460 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von mike h » Mo 17.05.21 10:26

Das ist ein Caligula aus der Zeit von 37 - 41 nach Christus
Eine Kupfermünze, also ein As

So schlecht ist der gar nicht erhalten... da gibt es erheblich schlechtere.
Die Münze hat noch einige Verkrustungen.
Aber bitte nicht selbst versuchen, die zu entfernen. Ohne Übung und entsprechendes Werkzeug kannst Du den Zustand leicht verschlechtern.

Auf der Rückseite befindet sich noch ein Gegenstempel eines anderen Kaisers, den ich aber leider nicht entziffern kann.
Vielleicht kommt noch jemand, der das kann.
Jedenfalls gibt es Sammler, die sich über so ein Stück freuen würden, da es von Caligula nicht ganz so viele gibt.

Viele seiner Stücke wurden nach seiner Ermordung vernichtet, da er in Ungnade gefallen war.
Sein Andenken sollte zerstört werden.

Im RIC hat er die Katalognummer 38.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5931
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von justus » Mo 17.05.21 10:39

Der militärische Gegenstempel BON (Lesung: BON(um)) in einem rechteckigen Stempel auf dem Revers wird bei Ulrich Werz unter der Nr. 56.1 geführt und Tiberius Claudius Caeasar Augustus Germanicus, also dessen Nachfolger Claudius zugewiesen.

56.1
Erhaltene Einstempelungen: 16/7 = 23
Vorkommen: (022) Bath {WF} [1x]; (034) Alphen aan den Rijn [1x]; (047) Ubbergen [3x]; (049) Nijmegen, Kops
Plateau [4x]; (052) St. Andries [1x]; (060) St. Michielsgestel [2x]; (078) Spiennes [1x]; (079) Liberchies [1x]; (313)
Puy-de-Dôme {WF} [2x]
Lesung: BON(um)
Zuweisung: Tiberius Claudius Caeasar Augustus Germanicus
Datierung: Regierungszeit des Claudius
Nominal- und Münztypenverteilung
HS: A Lu II [1x]; A [1x]; Ca [1x]; Cl [2x]
Dp: Cl [5x]; T 36 [1x]
As: T 32 [1x]; Cl [7x]; Cl imit. [1x]
ME: Cl [3x]
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5931
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von justus » Mo 17.05.21 10:52

mike h hat geschrieben:
Mo 17.05.21 10:26
Viele seiner Stücke wurden nach seiner Ermordung vernichtet, da er in Ungnade gefallen war.
In diesem Falle wurde er jedoch durch den Gegenstempel BON(VM) = bonum, d. h. "gut" für den militärischen Geldkreislauf unter seinem Nachfolger Claudius für gut befunden. Wie du aus den gefundenen Ex. bei Werz entnehmen kannst, also ein relativ seltener Gegenstempel. Auch die Portraits scheinen mir in ihrer Ausführung relativ detailreicher (rv.) als gewöhnlich gestaltet zu sein.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Altamura2
Beiträge: 3662
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von Altamura2 » Mo 17.05.21 10:54

justus hat geschrieben:
Mo 17.05.21 10:39
... Der militärische Gegenstempel BON (Lesung: BON(um)) in einem rechteckigen Stempel auf dem Revers ...
Den seh' ich hier nicht 8O. Ich kenn' mich da jetzt nicht so aus, aber mir sieht das eher nach TIB CLA IMP aus, so wie hier:
https://www.acsearch.info/search.html?id=5539149

Gruß

Altamura

Altamura2
Beiträge: 3662
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von Altamura2 » Mo 17.05.21 11:00

Wäre dann bei Werz in der Gegend von 207.

Gruß

Altamura

Enomis
Beiträge: 3
Registriert: Mo 17.05.21 09:44

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von Enomis » Mo 17.05.21 19:25

Hallo,
vielen lieben Dank an alle für Eure Informationen/Recherchen und Hinweise. Ich habe mich heute versucht mit Ulrich Werz zu beschäftigen. Ähhhm.... ich denke das wird nicht mein neues Hobby :oops: Blicke ich absolut nicht durch mit diesen ganzen Abkürzungen usw.

Ich möchte Euch aber noch zwei neue Makroaufnahmen einer Hälfte der Vorderseite zeigen. Das ist wohl die Stelle, an der der eigentliche Name steht, auf dieser Münze allerdings leider "plattgedrückt". Man kann noch ein wenig Fragmente der Buchstaben erkennen. Vielleicht ist es Euch anhand dieser Bilder möglich den Namen zu "erahnen".

Wenn es nicht zu unverschämt von mir ist, würde ich mich auch über eine ungefähre Werteinschätzung von Euch freuen, bevor mein Papa die Münze wieder einfach in sein "Durcheinander-ungeschützte Münzen-Kästchen" wirft. :roll:

Lieben Dank
Dateianhänge
Münze-halb-Makro2.JPG
Münze-halb-Makro.JPG

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5331
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 460 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von mike h » Mo 17.05.21 20:09

Die komplette Legende hatte Justus bereits oben in der ersten Antwort genannt.
Hier nochmal:
Kamp0011.009AR02.jpg
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Enomis
Beiträge: 3
Registriert: Mo 17.05.21 09:44

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von Enomis » Di 18.05.21 07:21

Guten Morgen,
hallo Mike, Danke nochmal - jetzt habe ich es realisiert. Ich hatte mich so von diesem Gegenstempel und dem fehlenden SC irritieren lassen. Jetzt sehe ich es. Der Gegenstempel wurde auf das "S" gesetzt, so dass der obere Bogen des "S" in Form einer "Sichel "noch zu erkennen ist. Das "C" ist nicht mehr erkennbar, da an dieser Stelle die Münze "platt" ist. Oh Mann - entschuldigt bitte.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4114
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 475 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von ischbierra » Di 18.05.21 20:43

Altamura2 hat geschrieben:
Mo 17.05.21 11:00
Wäre dann bei Werz in der Gegend von 207.

Gruß

Altamura
Es ist bei Werz die 436.

Altamura2
Beiträge: 3662
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von Altamura2 » Mi 19.05.21 09:14

ischbierra hat geschrieben:
Di 18.05.21 20:43
... Es ist bei Werz die 436. ...
Das versteh' ich jetzt nicht 8O .

Wir reden von Ulrich Werz, "Gegenstempel auf Aesprägungen der frühen römischen Kaiserzeit im Rheingebiet - Grundlagen, Systematik, Typologie -", Winterthur 2009, so wie man es hier findet: http://publikationen.ub.uni-frankfurt.d ... docId/6876 , richtig?

Die Nummer 207 ist in Band II ab Seite 733 beschrieben, es gibt da mehrere Untervarianten, die sich leicht voneinander unterscheiden.
Eine Nummer 436 finde ich da aber nirgendwo, die höchste Nummer ist 253.

Oder beziehst Du Dich auf eine andere Veröffentlichung von Werz? Dann hätten wir aneinander vorbeigeredet :? .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4114
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 475 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von ischbierra » Mi 19.05.21 11:10

Da haben wir offenbar aneinander vorbeigeredet. Ich beziehe mich auf Ulrich Werz, Gegenstempel auf Reichs- und Provinzialprägungen der römischen Kaiserzeit (Katalog der Sammlung Konrad Bech), Speyer 2004
Gruß ischbierra

Altamura2
Beiträge: 3662
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von Altamura2 » Mi 19.05.21 11:46

ischbierra hat geschrieben:
Mi 19.05.21 11:10
... Ich beziehe mich auf Ulrich Werz, Gegenstempel auf Reichs- und Provinzialprägungen der römischen Kaiserzeit (Katalog der Sammlung Konrad Bech), Speyer 2004 ...
Ah, dann hat sich das ja geklärt :D .

Reden wird denn wenigstens vom selben Gegenstempel (den Werz 2004 hab' ich nicht)?

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4114
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 475 Mal

Re: Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von ischbierra » Mi 19.05.21 12:48

Ja, wir reden vom gleichen Gegenstempel.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe mit Bestimmung
    von pbgoteborg » Fr 13.09.19 00:27 » in Deutsches Mittelalter
    3 Antworten
    505 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Do 03.10.19 10:40
  • Hilfe bei Bestimmung
    von Cent » Fr 16.10.20 14:35 » in Mittelalter
    9 Antworten
    524 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Cent
    Di 27.10.20 19:16
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von Tobi81 » Di 06.10.20 23:37 » in Byzanz
    7 Antworten
    375 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
    Mi 07.10.20 23:40
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von Subterran » Mi 26.08.20 22:52 » in Mittelalter
    6 Antworten
    479 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Subterran
    Sa 29.08.20 21:47
  • Hilfe bei Bestimmung.
    von Tom.1987 » Di 25.08.20 05:06 » in Altdeutschland
    6 Antworten
    271 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rollentöter
    Mi 26.08.20 10:27

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], numis-sven2, quisquam und 5 Gäste