Bestimmungshilfe: Römische Kleinmünze

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

fitying
Beiträge: 58
Registriert: So 12.12.21 17:12
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Bestimmungshilfe: Römische Kleinmünze

Beitrag von fitying » Do 24.02.22 18:28

LK,

Was für eine Münze zeigen, bitte, die Bilder unten? Geht es um eine "Touristenfalschung" oder könnte die Münze vielleicht echt sein?

Vielen Dank für die Unterstützung und bis bald.
Dateianhänge
Römische Münze 2.gif
Römische Münze 1.gif

shanxi
Beiträge: 4529
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1221 Mal
Danksagung erhalten: 2138 Mal

Re: Bestimmungshilfe: Römische Kleinmünze

Beitrag von shanxi » Do 24.02.22 18:35

siehe:

http://numismatics.org/ocre/id/ric.5.dio.622


Offensichtliche Fälschungsmerkmale sehe ich nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor shanxi für den Beitrag:
fitying (Do 24.02.22 20:10)

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3558
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 466 Mal

Re: Bestimmungshilfe: Römische Kleinmünze

Beitrag von tilos » Do 24.02.22 18:58

Sieht nach scharfer Reinigung oder thermischer Behandlung aus.

Gruß
Tilos
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tilos für den Beitrag:
fitying (Do 24.02.22 20:10)

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 5115
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 418 Mal

Re: Bestimmungshilfe: Römische Kleinmünze

Beitrag von richard55-47 » Fr 25.02.22 17:33

Eher nach zuviel Fotoshop- o. ä. behandlung. Stichworte: contrast - more contrast - sharpen - more sharpen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor richard55-47 für den Beitrag:
fitying (Mo 28.02.22 05:16)
do ut des.

kollman
Beiträge: 287
Registriert: So 28.08.05 12:25
Wohnort: oberösterreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bestimmungshilfe: Römische Kleinmünze

Beitrag von kollman » Fr 25.02.22 23:38

Hallo !

Ich denke es ist bei der Reinigung in der Elektrolyse geschehen (Verkrustung weg, Münze bestimmbar, Ergebnis )
Kenne ich aus eigener Erfahrung.

Gruss Kollman
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kollman für den Beitrag:
fitying (Di 01.03.22 07:13)

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 3558
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 466 Mal

Re: Bestimmungshilfe: Römische Kleinmünze

Beitrag von tilos » Sa 26.02.22 18:01

kollman hat geschrieben:
Fr 25.02.22 23:38
Hallo !
Ich denke es ist bei der Reinigung in der Elektrolyse geschehen (Verkrustung weg, Münze bestimmbar, Ergebnis )
Kenne ich aus eigener Erfahrung.
Gruss Kollman
Evtl. mittels Alufolie und Essigsäure. Auf jeden Fall scharf und unvollständig "gereinigt" = laienhaft entpatiniert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tilos für den Beitrag:
fitying (Di 01.03.22 07:12)

Benutzeravatar
pontifex72
Beiträge: 316
Registriert: Fr 29.10.04 20:24
Wohnort: Raetia
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Bestimmungshilfe: Römische Kleinmünze

Beitrag von pontifex72 » Sa 26.02.22 22:39

Aber auf jeden Fall hast Du da eine echte, wenn auch sehr häufige, gut 1700 Jahre alte Münze des Kaisers Maximianus. Auf der Rückseite stehen sich Jupiter und Herkules gegenüber. Und so schlecht finde ich das Stück nun auch nicht. Immerhin mit vollständig lesbarer Legende und in knapp sehr schöner Erhaltung. Ein erhaltungswürdiger Zeitzeuge. Münzen wie diese werden in der Regel so für 10-15 Euro auf EBay gehandelt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor pontifex72 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Numis-Student (Sa 26.02.22 23:30) • fitying (Di 01.03.22 07:12)
Viele Grüße
pontifex72

fitying
Beiträge: 58
Registriert: So 12.12.21 17:12
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bestimmungshilfe: Römische Kleinmünze

Beitrag von fitying » Mo 28.02.22 05:30

LK,

Vielen Dank für alle von Euch für die Informationen, ich habe wieder einiges gelernt. Nur 2 Anmerkungen:

• richard55-47: Zum "contrast". Mein Mobiltelefon hat irgendwie eine spezielle Modus eingeschaltet (die Münze lag auf dem Tisch und meine Leselampe (40 W) hat die Belichtung aus einer Entfernung von ca. 30 cm geliefert). Photoshop: Ja, wurde zur Reduzierung der Filegröße (Reduzierung auf weniger als 150 Kbyte) benutzt --> Die Pixeldichte der originalen JPG-File von ca. 1600 Pixel wurde auf 600 Pixel reduziert, und als GIF gespeichert.

• pontifex72: Jetzt Diocletian (Info von shanxi, s. oben) oder Maximianus (info von Ihnen)?

• Ich habe die Münze ganz sicher nicht bereinigt, behandelt, usw., nur ein bisschen Staub entfernt. Die Münze lag in einer Kiste zusammen mit ungefähr 1,5 kg verschiedenen Münzen und Medaillen.

Benutzeravatar
pontifex72
Beiträge: 316
Registriert: Fr 29.10.04 20:24
Wohnort: Raetia
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Bestimmungshilfe: Römische Kleinmünze

Beitrag von pontifex72 » Mo 28.02.22 05:49

fitying hat geschrieben:
Mo 28.02.22 05:30
• pontifex72: Jetzt Diocletian (Info von shanxi, s. oben) oder Maximianus (info von Ihnen)?
Hallo fitying, es handelt sich eindeutig um Maximianus, dieser hat regiert von 286-305, 307-308, und letztmals 310 und war Mitkaiser des Diocletianus. An der Vorderseitenlegende IMP C MAVR VAL MAXIMIANVS PF AVG ist das gut zu erkennen. Die Portraits waren zu dieser Zeit nicht individuell zuzuordnen. Antike Bronzemünzen sind recht oft in diesem Zustand, gerade in Lots. Die Münze kann vor Jahren mal etwas zu scharf gereinigt worden sein und ist vielleicht gerade deshalb in einem größeren Lot gelandet und nicht einzeln verkauft worden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor pontifex72 für den Beitrag:
fitying (Di 01.03.22 07:12)
Viele Grüße
pontifex72

shanxi
Beiträge: 4529
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1221 Mal
Danksagung erhalten: 2138 Mal

Re: Bestimmungshilfe: Römische Kleinmünze

Beitrag von shanxi » Mo 28.02.22 07:45

Um die Konfusion klarzustellen !!

Mein Link oben ist korrekt.

Maximianus, der auf der Münze abgebildet ist, war zu diesem Zeitpunkt Mitkaiser von Diocletian. Diocletian hatte aber den Vorrang. Er wird daher im Link als höchste/eigentliche Autorität aufgeführt. Portrait und Legenden sind aber für Maximinian (das steht aber auch im Link)

Der Link geht übrigens zu OCRE. Das ist eine Datenbank für Museumssammlungen die exakt dem "RIC" folgt, dem Standardwerk für römische Münzen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor shanxi für den Beitrag (Insgesamt 2):
jschmit (Mo 28.02.22 09:03) • fitying (Di 01.03.22 07:12)

Benutzeravatar
pontifex72
Beiträge: 316
Registriert: Fr 29.10.04 20:24
Wohnort: Raetia
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Bestimmungshilfe: Römische Kleinmünze

Beitrag von pontifex72 » Mo 28.02.22 08:44

shanxi hat geschrieben:
Mo 28.02.22 07:45
Mein Link oben ist korrekt.
Natürlich. Das habe ich ja auch nicht bestritten, sondern dem Fragesteller erklärt, wer auf seiner Münze abgebildet ist und wie die Legende lautet.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor pontifex72 für den Beitrag:
fitying (Di 01.03.22 07:12)
Viele Grüße
pontifex72

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekannte Kleinmünze
    von Firenze » » in Altdeutschland
    6 Antworten
    338 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Firenze
  • Bestimmungshilfe römische Münze
    von Karl1875 » » in Griechen
    3 Antworten
    267 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Karl1875
  • Bestimmungshilfe unbekannte römische Münze
    von Sam24 » » in Römer
    21 Antworten
    918 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jschmit
  • unbekannte römische Münze sucht Bestimmungshilfe 173.1
    von Münze_123 » » in Römer
    2 Antworten
    219 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
  • unbekannte (römische) Münze sucht Bestimmungshilfe
    von Münze_123 » » in Römer
    8 Antworten
    569 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münze_123

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste