Drachme, Kreta, Gortyn?

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 1027
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 768 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Drachme, Kreta, Gortyn?

Beitrag von Laurentius » Do 05.05.22 13:58

Hallo liebe "Griechen"!

Mit bitte um Bestimmung reiche ich diese Münze ein. Habe sie gerade von
einem Bekannten vorgelegt bekommen.
1.jpg
2.jpg
Leichte Perlchen auf der RV. Deutet auf einen Guss
hin.Was meint Ihr?

Gewicht 2,8g und im Durchmesser ca. 16mm.

vg Laurentius
Zuletzt geändert von Laurentius am Do 05.05.22 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
"SOL LVCET OMNIBVS"

Konstantinische Dynastie, Offizin Trier:

https://www.forumancientcoins.com/galle ... album=7436

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1030 Mal
Danksagung erhalten: 1743 Mal

Re: Drachme, Greta, Gortis?

Beitrag von shanxi » Do 05.05.22 14:11

Die Perlen/Kügelchen, speziell auf dem Revers sehen schon verdächtig aus. Ein besonders großes oben im Perlkranz.

Gortyna Vergleichsexemplar:

https://www.acsearch.info/search.html?id=5892503

Altamura2
Beiträge: 4290
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 527 Mal

Re: Drachme, Greta, Gortis?

Beitrag von Altamura2 » Do 05.05.22 16:58

Auch das Gewicht liegt ganz am unteren Rand, außerdem scheint mir das Teil hier auch nicht wie Silber auszusehen.
Ich halte die also ebenfalls für falsch :? .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 1027
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 768 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Drachme, Greta, Gortis?

Beitrag von Laurentius » Do 05.05.22 17:48

Vielen Dank für die Bestimmung und Eure Einschätzungen!

Hatte noch Bilder vom Rand gemacht. Auf der AV sieht man auch solche
Perlchen, dachte ja im ersten Moment noch an eine Hornsilberschicht. Aber
wohl nicht in Form dieser Perlchen, dazu der Lunker auf der RV.
Und eine Stelle, wo ein Angusspunkt gewesen sein könnte. Aber keine
Feilspuren, vermutlich geschickt poliert. Einen Trenngrat erkenne ich
allerdings nicht.
Naja, immerhin scheint es ein Abguss einer seltenen Variante zu sein,
als kleines Trostpflaster.
3.jpg
4.jpg
vg Laurentius
"SOL LVCET OMNIBVS"

Konstantinische Dynastie, Offizin Trier:

https://www.forumancientcoins.com/galle ... album=7436

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Drachme
    von Caliguli » » in Griechen
    2 Antworten
    152 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
  • Drachme?
    von Caliguli » » in Kelten
    2 Antworten
    167 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
  • Alexander Drachme
    von papilion » » in Griechen
    2 Antworten
    160 Zugriffe
    Letzter Beitrag von papilion
  • Sassanide - Drachme Peroz I.?
    von Chippi » » in Sonstige Antike Münzen
    2 Antworten
    126 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
  • Bestimmungshilfe Drachme Rhodos
    von Atalaya » » in Griechen
    2 Antworten
    162 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Atalaya

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste