5 Pfennig 1916 u. 20 mit Fragen

Alles über Varianten, Fehlprägungen und Fälschungen
Benutzeravatar
Pfennig 47,5
Beiträge: 1508
Registriert: So 20.11.22 15:37
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2684 Mal
Danksagung erhalten: 3302 Mal

5 Pfennig 1916 u. 20 mit Fragen

Beitrag von Pfennig 47,5 » Mo 15.01.24 17:22

Hallo!
Täusche ich mich, oder sitzt die 6 bei der Jahreszahl ein Tacken höher, und bei den 5 Pfennig 1920 ist der Rand extrem stark, und nicht gekerbt, abgesehen von der Dezentrierung?

5 Pfennig 1916 2,5 g
5 Pfennig 1920 2,35 g
2 x 5 1.jpg
2 x 5 2.jpg

Benutzeravatar
Lackland
Beiträge: 1854
Registriert: Fr 13.10.23 18:02
Wohnort: Vorderösterreich
Hat sich bedankt: 2261 Mal
Danksagung erhalten: 2871 Mal

Re: 5 Pfennig 1916 u. 20 mit Fragen

Beitrag von Lackland » Mo 15.01.24 17:41

Ja, das sehe ich beides auch so.

Kann man diese Abweichungen als ‚typisch für Kriegsgeld‘ abtun? Oder haben die Stücke einen finanziellen Mehrwert?

Auf jeden Fall sind es interessante Zeitzeugnisse! 👍

Viele Grüße

Lackland
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lackland für den Beitrag:
Pfennig 47,5 (Di 16.01.24 20:56)
RESPICE FINEM

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21338
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 10064 Mal
Danksagung erhalten: 4450 Mal

Re: 5 Pfennig 1916 u. 20 mit Fragen

Beitrag von Numis-Student » Mo 15.01.24 19:01

Der 1920er scheint generell viele Details durch ziemlich verbrauchte Stempel verloren zu haben...

Ich würde da keinen Mehrwert sehen und das auf die Kriegs-/Nachkriegsumstände schieben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag (Insgesamt 2):
desammler (Di 16.01.24 20:16) • Pfennig 47,5 (Di 16.01.24 20:57)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

LordLindsey
Beiträge: 258
Registriert: Sa 20.03.04 20:56
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: 5 Pfennig 1916 u. 20 mit Fragen

Beitrag von LordLindsey » Mo 15.01.24 21:14

Auch der 1916 hat keinen Mehrwert.

Ist aber ein interessanter Beleg für den Prozess der Münz Herstellung. Die Urpatrize wurde nur mit den ersten 3 Ziffern der Jahreszahl hergestellt (hier 191.) und die aktuelle Jahreszahl (hier …6) in einem separaten Arbeitsschritt in die Arbeitsmatrize punziert. Und da wurde oft nicht zuuuu genau gearbeitet :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LordLindsey für den Beitrag:
Pfennig 47,5 (Di 16.01.24 20:57)

Benutzeravatar
Pfennig 47,5
Beiträge: 1508
Registriert: So 20.11.22 15:37
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2684 Mal
Danksagung erhalten: 3302 Mal

Re: 5 Pfennig 1916 u. 20 mit Fragen

Beitrag von Pfennig 47,5 » Di 16.01.24 21:03

LordLindsey hat geschrieben:
Mo 15.01.24 21:14
und die aktuelle Jahreszahl (hier …6) in einem separaten Arbeitsschritt in die Arbeitsmatrize punziert.
Das ist einleuchtend, und nein hier geht es nicht um Werte, Lackland und Malte haben mit ihrer Einschätzung recht.
Die Situation erkennen wir am besten, bei den "fehlenden" Prägestätten aufgrund verschmutzter Stempel.
Und wenn ich mit einem 10 Pfennig Stück "Krüppelprägung" auftauche, wird eine Reha abgelehnt. :D

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Österreich & Ungarn Münzen 1916 Frage
    von MichaelHaring » » in Österreich / Schweiz
    3 Antworten
    737 Zugriffe
    Letzter Beitrag von upuaut
  • Medaille mit Fragen?
    von Pfennig 47,5 » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    4 Antworten
    807 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pfennig 47,5
  • Fragen zu Pagoda Indien
    von antisto » » in Asien / Ozeanien
    5 Antworten
    1186 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Minimus mit Fragen / BONIFATIUS ?
    von CAROLUS REX » » in Römer
    7 Antworten
    738 Zugriffe
    Letzter Beitrag von CAROLUS REX
  • Fragen zu zwei Stücken
    von Basti aus Berlin » » in Medaillen und Plaketten
    0 Antworten
    981 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast