Winzig kleine hohle Kupfermünze- Bestimmung: Leiden

Europa (ohne Euros) und Afrika - ab etwa 1500.
Latricia
Beiträge: 7
Registriert: Sa 10.11.18 07:06

Winzig kleine hohle Kupfermünze- Bestimmung: Leiden

Beitrag von Latricia » Mi 23.12.20 15:19

Hallo,

weiß hier vielleicht jemand um was für eine Münze es sich handeln könnte?

Innen: eine Art Kreuz mit Verzierungen
Außen: sehe ich zwei gekreuzte Schlüssel.

Da die Münze aus Kupfer und nicht aus Silber ist, komme ich auch bei den Schlüsselpfennigen leider nicht weiter.

Danke
Dateianhänge
20201223_141647.jpg
20201223_125052.jpg

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7088
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Winzig kleine hohle Kupfermünze- Bestimmung

Beitrag von KarlAntonMartini » Mi 23.12.20 17:19

Ich vermute einen Regensburger Heller, der einen Schlag abbekommen hat. Der Riß im Schrötling ist deutlich. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1368
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal

Re: Winzig kleine hohle Kupfermünze- Bestimmung

Beitrag von bernima » Mi 23.12.20 19:53

Ein Regensburger Heller ist es mit Sicherheit nicht.
Beidseitige Prägung, Schlüsselform usw. passt auch nicht.

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4053
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal

Re: Winzig kleine hohle Kupfermünze- Bestimmung

Beitrag von ischbierra » Do 24.12.20 09:55

bernima hat geschrieben:
Mi 23.12.20 19:53
Ein Regensburger Heller ist es mit Sicherheit nicht.
Beidseitige Prägung, Schlüsselform usw. passt auch nicht.
Das sehe ich auch so. Die Schlüsselform paßt aber zum holländischen Leiden. Ich werfe mal als Hypothese ein: Belagerungsmünzen aus den Jahren 1573/74. Leider habe ich keine Bilder gefunden und auch kein Katalog für diese Zeit.
Gruß ischbierra

pinpoint
Beiträge: 881
Registriert: Sa 27.12.08 17:08
Wohnort: The Netherlands
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Winzig kleine hohle Kupfermünze- Bestimmung

Beitrag von pinpoint » Do 24.12.20 21:44

ischbierra hat geschrieben:
Do 24.12.20 09:55
bernima hat geschrieben:
Mi 23.12.20 19:53
Ein Regensburger Heller ist es mit Sicherheit nicht.
Beidseitige Prägung, Schlüsselform usw. passt auch nicht.
Das sehe ich auch so. Die Schlüsselform paßt aber zum holländischen Leiden. Ich werfe mal als Hypothese ein: Belagerungsmünzen aus den Jahren 1573/74. Leider habe ich keine Bilder gefunden und auch kein Katalog für diese Zeit.
Gruß ischbierra
This isn't a coin minted during the siege of the City of Leiden ( 1573/74)
In this periode 2 coins are minted . In 1573 : Oord and in 1574 : Halve Stuiver ( Duit )
See pictures.

Regards , Pinpoint
Dateianhänge
lei2.gif
lei2.gif (17.84 KiB) 192 mal betrachtet
lei1.gif
lei1.gif (13.9 KiB) 192 mal betrachtet
COGITO , ERGO SUM

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung Kupfermünze (Pfenning)
    von TimLuK » So 24.11.19 18:56 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    264 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
    Mo 25.11.19 07:44
  • Bestimmung einer Kupfermünze (Kipper?)
    von WENCEZLAVS•SECVNDVS » Sa 03.10.20 14:34 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    194 Zugriffe
    Letzter Beitrag von WENCEZLAVS•SECVNDVS
    Sa 03.10.20 20:58
  • Bestimmung kleine Silber Münze
    von nemus-x » So 22.12.19 20:15 » in Asien / Ozeanien
    1 Antworten
    158 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 22.12.19 20:18
  • Unbekannte Kupfermünze
    von Gorme » Di 15.09.20 20:22 » in Mittelalter
    2 Antworten
    252 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Mi 16.09.20 14:33
  • Hilfe bei Kupfermünze
    von marcelak » Sa 20.06.20 17:37 » in Rechenpfennige und Jetons
    3 Antworten
    226 Zugriffe
    Letzter Beitrag von marcelak
    Sa 20.06.20 18:29

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste