Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780

Ab 1500 (ohne Euro)
Neuling1996
Beiträge: 4
Registriert: Sa 10.10.20 15:43

Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780

Beitrag von Neuling1996 » Mi 14.10.20 17:53

Moin!

Ich hoffe, dass ich hier das richtige Forum und die richtige Kategorie erwischt habe sowie mein erster Beitrag hier auch gut formuliert und mit genug Informationen bespickt ist.

Ich habe mithilfe von ma-shops und ucoin die Münzsammlung meines 2017 verstorbenen Opas durchgesehen. So habe ich dann mal sortiert welche Münzen einen Wert haben und welche nicht.

Ich bin mir bei dieser Münze allerdings unsicher. (Ich hoffe, dass ich das richtig gemacht habe mit den Bildern)
Diese Münze finde ich bei MA-Shops für mind. 235€. Bei Ebay.com finde ich diese Münze in einer Range von 90 - 750$.

Ich hoffe natürlich, dass die Münze echt ist. Ferndiagnosen sind immer schwer, aber könnt ihr vielleicht erkennen, ob die Münze Anzeichen hat eine Fälschung zu sein?
Was würdet ihr für einen Wert, anhand des Zustands, schätzen?

Reichen euch die Bilder, braucht ihr irgendwas genauer?

Bitte gebt mir auch Feedback, ob der Beitrag hier richtig ist UND ob ihr Verbesserung in der Formulierung/Informationsbereitstellung seht.

Vielen Dank!

LG Yannick

Edit: Ich habe den Titel auf Italien/Österreich-Ungarn angepasst (war vorher nur Italien). Ich hab das Österreich-Ungarn vorher gekonnt überall überlesen :)
Dateianhänge
index2.jpg
index2.jpg (9.49 KiB) 587 mal betrachtet
index.jpg
index.jpg (9.36 KiB) 587 mal betrachtet

Rollentöter
Beiträge: 368
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780

Beitrag von Rollentöter » Mi 14.10.20 18:12

Willkommen im Forum.

Ist die Münze goldfarbig oder sieht das nur so aus?

Gewicht (in Gramm mit 2 Stellen hinterm Komme) und Durchmesser (in mm) könnten hilfreich sein.
Gruß

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4682
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1127 Mal
Danksagung erhalten: 2410 Mal

Re: Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780

Beitrag von ischbierra » Mi 14.10.20 18:13

Hallo Yannick,
der Maria Theresia Taler 1780 wird bis heute geprägt. In welchem Zeitraum einer gepägt ist, erkennt der Fachmann an kleinen Details. Je neuer die Prägung um so mehr nähert sich der Wert dem Silberpreis.
Gruß ischbierra

Neuling1996
Beiträge: 4
Registriert: Sa 10.10.20 15:43

Re: Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780

Beitrag von Neuling1996 » Mi 14.10.20 18:18

Danke erstmal für die Antworten!

Die Farbe sieht nur so aus durchs Licht. Die Münze ist silber.
Meine Küchenwaage zeigt 29G an (finde meine Feinwaage gerade nicht :( )

Die Münze ist ca 2mm hoch und hat einen Durchmesser von ca. 4cm.

Rollentöter
Beiträge: 368
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780

Beitrag von Rollentöter » Mi 14.10.20 18:29

Geh Mal auf die Seit www.theresia.name.

Dort kannst du deinen MTT genau bestimmen
Zuletzt geändert von Rollentöter am Mi 14.10.20 18:38, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5701
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 843 Mal

Re: Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780

Beitrag von Zwerg » Mi 14.10.20 18:32

Macht doch nicht so ein Gedöns.
Das ist eine stinknormale Neuprägung (sieht man trotz der zu kleinen Fotos) und wird zum SIlberpreis gehandelt.
Der Link von Rollentöter funktioniert hier besser :D
https://www.theresia.name/de/svarianten.html

Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Neuling1996
Beiträge: 4
Registriert: Sa 10.10.20 15:43

Re: Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780

Beitrag von Neuling1996 » Mi 14.10.20 18:35

Danke für den Link.

"Mach doch nicht so ein Gedöns" finde ich allerdings unfair. Woher soll ich wissen, ob das eine Neuprägung ist, wenn ich mich 0 mit Münzen auskenne?

Würdest du, wenn du in einem Themengebiet bist indem du dich nicht auskennst, und etwas findest das einen Wert haben KÖNNTE, nicht darauf hoffen und um Hilfe bitten?

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4682
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1127 Mal
Danksagung erhalten: 2410 Mal

Re: Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780

Beitrag von ischbierra » Mi 14.10.20 18:37

Hallo Yannick,
"Gedöns" bezog sich sicher nicht auf Dich.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5701
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 843 Mal

Re: Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780

Beitrag von Zwerg » Mi 14.10.20 18:39

Das war nicht auf Dich, sondern auf meine Forumskollegen gemünzt - und auch nur spaßhaft.
Das sind die Probleme, wenn man den Gegenpart nicht "Im Auge" hat.

Deine Frage war absolut OK - aber man erkennt wirklich am Bild (Du natürlich nicht) daß es sich nicht um eine frühe Nachprägung handelt.
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Neuling1996
Beiträge: 4
Registriert: Sa 10.10.20 15:43

Re: Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780

Beitrag von Neuling1996 » Mi 14.10.20 18:42

Entschuldigung. Wirkte so als wäre das auf meine Frage bezogen.

Danke an alle für die Hilfe.

Muss ich den Thread irgendwie schließen, wird das automatisch gemacht oder bleibt der einfach offen?

Rollentöter
Beiträge: 368
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780

Beitrag von Rollentöter » Mi 14.10.20 18:48

Nein, das war ich, weil ich zu faul war selbst die Variante nachzuschlagen. Im Gegensatz zu Zwerg bin ich kein wandelndes Lexikon.😃

Du brauchst den Thread nicht schließen.
Gruß

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16437
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4851 Mal
Danksagung erhalten: 1508 Mal

Re: Italien/Österreich-Ungarn - Taler 1780

Beitrag von Numis-Student » Mi 14.10.20 20:38

Hallo,
da es eine Prägung der Münzstätte Wien ist, habe ich den Beitrag noch nach "Österreich" verschoben.

Beiträge bleiben hier grundsätzlich offen; evtl. kommen später von anderer Seite noch ergänzende Informationen (in seltenen Fällen Korrekturen - hier nicht zu erwarten ;-) ) oder andere Leser kommen über die Suchfunktion hierher, wenn sie eine gleiche/ähnliche Münze haben.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekannte Proben, Jetons Österreich Ungarn aus Kupfer
    von Brakti1 » » in Altdeutschland
    2 Antworten
    165 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
  • Münz und Wertbestimmung Kreuzer 1780 Madonnentaler 1771 Preußentaler 1699
    von fuchsntom » » in Altdeutschland
    0 Antworten
    569 Zugriffe
    Letzter Beitrag von fuchsntom
  • Identifizierung von Obol. Ungarn?
    von mshef » » in Mittelalter
    0 Antworten
    509 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mshef
  • Bitte um Bewertung Ungarn
    von Basti aus Berlin » » in Sonstige
    1 Antworten
    133 Zugriffe
    Letzter Beitrag von PABLO77
  • Hilfe bei Gulden Sigismund von Luxemburg/Ungarn
    von minimee » » in Mittelalter
    6 Antworten
    474 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Otakar

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste