Bestimmung Lübeck

Deutschland vor 1871
Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 791
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Bestimmung Lübeck

Beitrag von Basti aus Berlin » Mi 27.04.22 13:03

Servus Freunde

Angebot bekommen. Kurz:

Dav. 2420 / Behrens 291a / J. 22

Hier Ergebnisse:

https://www.coinarchives.com/w/results. ... esults=100

Was meint ihr?
Dateianhänge
IMG_20220427_125248-min.jpg
IMG_20220427_125321-min.jpg
IMG_20220427_125356-min.jpg
IMG_20220427_130534-min.jpg
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

arnold_hille
Beiträge: 210
Registriert: Sa 14.01.06 12:31
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bestimmung Lübeck

Beitrag von arnold_hille » Mi 27.04.22 15:18

scharf gereinigt, eventuell berubbelt, sehr häufig. Wie war noch mal die genaue Frage :?:

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 791
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Bestimmung Lübeck

Beitrag von Basti aus Berlin » Mi 27.04.22 15:27

Wie ordnest du den preislich ein?
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

arnold_hille
Beiträge: 210
Registriert: Sa 14.01.06 12:31
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bestimmung Lübeck

Beitrag von arnold_hille » Mi 27.04.22 15:40

bei dieser erhaltung (m.E: ss-vz mit den oben erwähnten macken): von privat max. 160,-

sonst schau mal hier:

https://www.ma-shops.de/shops/search.ph ... &ajax=3ewi

irgendwo bei 222,- kann man bei preis und erhaltung glücklich werden. wenn's günstig sein soll 189,-. am besten direkt schauen ob eine homepage des händlers besteht und nachlass erfragen. 10% gehen immer.

Grafdohna
Beiträge: 67
Registriert: Mi 02.03.22 21:19
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Bestimmung Lübeck

Beitrag von Grafdohna » Mi 27.04.22 16:33

Stimme da Arnold_hille zu,
Stark gereinigt... wenn du den nicht sehr günstig bekommst, dann würde ich davon Abstand nehmen.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16302
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4688 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Bestimmung Lübeck

Beitrag von Numis-Student » Mi 27.04.22 16:45

arnold_hille hat geschrieben:
Mi 27.04.22 15:40
bei dieser erhaltung (m.E: ss-vz mit den oben erwähnten macken): von privat max. 160,-
Für 115/108/108/130 (+ Aufgeld) gab es laut coinarchives schon Exemplare, die nicht geputzt sind.

Von daher würde ich das geputzte Stück deutlich billiger ansehen, eher bei 50, maximal 75€.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

arnold_hille
Beiträge: 210
Registriert: Sa 14.01.06 12:31
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bestimmung Lübeck

Beitrag von arnold_hille » Mi 27.04.22 16:55

wenn dir jemand einen lübecker taler für 75,- euro verkauft -> unbedingt zuschlagen. dafür bekommt man kaum einen gulden (32 schilling). ob geputzt oder nicht, die abnutzung des abgebildeten stücks ist nur gering. mit ein bisschen nachhilfe hat der in kurzer zeit wieder eine tönung und sieht ganz gut aus. der abgenuddelte mit tönung bei ma-shops kostet auch 189,-.

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 791
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Bestimmung Lübeck

Beitrag von Basti aus Berlin » Mi 27.04.22 16:56

50? Krass ...

Für die beiden zusammen? Quasi

Bayern Dav. 1953

Lübeck Dav. 2420
Dateianhänge
IMG_20220427_164923-min.jpg
IMG_20220427_165008-min.jpg
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16302
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4688 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Bestimmung Lübeck

Beitrag von Numis-Student » Mi 27.04.22 17:04

Für den abgenudelten Bayern sehe ich einen vernünftigen Preis bei unter 50€.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

arnold_hille
Beiträge: 210
Registriert: Sa 14.01.06 12:31
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bestimmung Lübeck

Beitrag von arnold_hille » Mi 27.04.22 17:09

erhaltung: s-ss.
gibt's hier für 59,-

https://www.ma-shops.de/shops/search.ph ... &ajax=3ewo

du kannst dem verkäufer natürlich 80,- für beide bieten. er wird dich aber sehr wahrscheinlich auslachen. bei ebäh bekommt er wesentlich mehr.
versuch es mit 150,-. vielleicht hast du glück (mengenrabatt :wink: ).

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 791
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Bestimmung Lübeck

Beitrag von Basti aus Berlin » Mi 27.04.22 17:18

Numis-Student hat geschrieben:
Mi 27.04.22 16:45
arnold_hille hat geschrieben:
Mi 27.04.22 15:40
bei dieser erhaltung (m.E: ss-vz mit den oben erwähnten macken): von privat max. 160,-
Für 115/108/108/130 (+ Aufgeld) gab es laut coinarchives schon Exemplare, die nicht geputzt sind.

Von daher würde ich das geputzte Stück deutlich billiger ansehen, eher bei 50, maximal 75€.

MR
Mein lieber Malte ...

Wo ich den German Talers 1500–1600 für 50 € und Huszár für 10 € gefunden habe, habe ich blind zugeschlagen. Normal schweben die bei 250/150. Orientiere mich bei krassen Teilen immer an dem Mittelwert. Und wenn es ans Eingemachte geht vergleiche ich Auktionsergebnisse aus Ländern, wo die ne Lobby haben. Also eher Hanse/Marine/Reichsstädte und Flächenstaat/Katholisch/Süddeutschland.

Und hier dürften es in ss+ und s 125/50 = 175 sein.
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Grafdohna
Beiträge: 67
Registriert: Mi 02.03.22 21:19
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Bestimmung Lübeck

Beitrag von Grafdohna » Mi 27.04.22 17:23

Basti aus Berlin hat geschrieben:
Mi 27.04.22 16:56
50? Krass ...

Für die beiden zusammen? Quasi

Bayern Dav. 1953

Lübeck Dav. 2420
Meine persönliche Meinung:
Geld sparen und auf bessere Stücke warten. Sofern man kein Händlergedanken hat und sein Brot damit verdienen muss...

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 791
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Bestimmung Lübeck

Beitrag von Basti aus Berlin » Mi 27.04.22 18:34

Grafdohna hat geschrieben:
Mi 27.04.22 17:23
Basti aus Berlin hat geschrieben:
Mi 27.04.22 16:56
50? Krass ...

Für die beiden zusammen? Quasi

Bayern Dav. 1953

Lübeck Dav. 2420
Meine persönliche Meinung:
Geld sparen und auf bessere Stücke warten. Sofern man kein Händlergedanken hat und sein Brot damit verdienen muss...
Verwirrend ist nun, dass mann zig Urteile erfährt, wenn man offen in den Raum fragt. Privat haben Leute schon gsagt, dass das ein tolles Schnäppchen ist. Du und Malte seid eher pessimistisch.

Mein Hauptfokus ist natürlich Skandinavien vor 1872. Aber egal welche Nische mal nun im Fokus hat, aber so ein biblische Erhaltung ist doch nicht normal. Ich dachte ich gucke nicht richtig. Erstaunt hat mich nur, dass bei Lübeck die großen Münzen doch recht preiswert sind. Kannte das bisher immer nur von so großen und reichen Städten, wie Regensburg, Frankfurt, Hamburg, Nürnberg oder eben den lchenstaaten Sachsen, Bayern, Brandenburg, Hannover ... Na OK, man lernt nie aus.
Zuletzt geändert von Basti aus Berlin am Mi 27.04.22 18:44, insgesamt 1-mal geändert.
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16302
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4688 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Bestimmung Lübeck

Beitrag von Numis-Student » Mi 27.04.22 18:42

Basti,

natürlich kannst Du auch 50 oder meinetwegen 100€ für den Bayerntaler zahlen. Nur: warum ?

Der ist extrem umgelaufen, die Frisur ist komplett "platt", Jesus hat kein Gesicht mehr... Zusätzlich sind diese Madonnentaler extrem häufig, die gibt es doch an jeder Ecke.

Ich muss mal zusehen, dass ich meine Taler einstelle und die Preise dazu nenne.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

arnold_hille
Beiträge: 210
Registriert: Sa 14.01.06 12:31
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bestimmung Lübeck

Beitrag von arnold_hille » Mi 27.04.22 18:44

deine art zu schreiben ist schon ein wenig anstrengend! wenn dir leute sagen, dass der kauf ein "tolles schnäppchen ist", dann musst du doch schon geld gezahlt haben oder zumindest einen kaufpreis genannt bekommen haben. wie teuer waren die denn nun?
außerdem hat hier keiner den taler in der hand gehalten. wenn der vz sein sollte wären hier auch mehr drinn (trotz reinigung und berubbeln).

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Lübeck,falsche Inschrift?
    von rati » » in Altdeutschland
    19 Antworten
    1207 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rati
  • Lübeck unter Schweden? 1/24 Reichsdaler 1652
    von Neuron » » in Altdeutschland
    3 Antworten
    342 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ruford
  • Bestimmungshilfe unbekannte Münze: Doppelschilling Lübeck 1522
    von fitying » » in Altdeutschland
    8 Antworten
    289 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
  • H. Behrens: Münzen und Medaillen der Stadt und des Bisthums Lübeck
    10 Antworten
    347 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Comthur
  • Bestimmung AS
    von Gorme » » in Römer
    2 Antworten
    360 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast