Hilfe zur Bestimmung

Deutschland vor 1871
Domingo63
Beiträge: 11
Registriert: Di 23.03.21 18:40

Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von Domingo63 » So 15.05.22 01:34

Hallo Zusammen,

Ich bräuchte mal eure Hilfe bei der Bestimmung dieser Münze...vielen Dank im Voraus 😅
Dateianhänge
66034FEE-A5B6-4757-B5CF-23FB300615F2.jpeg
38CA376C-9B91-40A1-B69F-E77BC1BEEA40.jpeg

Benutzeravatar
Ruford
Beiträge: 188
Registriert: Mo 09.07.12 00:28
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von Ruford » So 15.05.22 07:25

Hi Domingo,

Ein wenig mehr Kontrast / Schlagschatten wäre toll auf der ersten Abbildung. Ich kenne die Münze zwar leider nicht, aber wenn ich mich nicht täusche steht auf der anderen Seite "[Jehova] condilor condita coronide coronet".

Schau mal, ob Du damit was findest.

Beste Grüße
Ruford

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 1080
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 829 Mal

Re: Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von TorWil » So 15.05.22 08:20

Hallo,

Sachsen-Weimar, 3 Pfennig, 1652, KM#18:

so wie der hier

https://www.ma-shops.de/knopik/item.php?id=100922005

Grüße

TW

Rollentöter
Beiträge: 340
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von Rollentöter » So 15.05.22 08:26

TorWil hat geschrieben:
So 15.05.22 08:20
Hallo,

Sachsen-Weimar, 3 Pfennig, 1652, KM#18:

so wie der hier

https://www.ma-shops.de/knopik/item.php?id=100922005

Grüße

TW
Und wieso steht dann die Jahreszahl "87" drauf?
Gruß

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 1080
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 829 Mal

Re: Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von TorWil » So 15.05.22 08:36

Wo steht denn da die 87?

Ich sehe

W.H. Z.S.

sogar die

1652

sehe ich.

Grüße

TW

heiheg
Beiträge: 294
Registriert: Fr 29.03.13 09:33
Wohnort: Abensberg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Hilfe zur Bestimmung

Beitrag von heiheg » So 15.05.22 09:55

Kurze Ergänzung:
Die Münze ist geschichtlich ganz interessant. Wilhelm IV. hat 1651 damit begonnen, die Burgruine in Weimar als Schloss auszubauen. Als er 1662 starb, wurde der Bau eingestellt. Das Schloss trägt seitdem den Namen Wilhelmsburg. Die Münze erinnert an den Bau des Schlosses. Die Inschrift auf der Rückseite lautet: Jehova (hebräisch) / Conditor / Condita / Coronide / Coronet (Jehova soll diesen Bau glücklich krönen).
Auf der Vorderseite ist ein schräg gestelltes gekröntes Wappen zu sehen mit der Umschrift W (für Wilhelm) H (durch Krone getrennt) ZS (für Herzog in Sachsen), unten 1652.
Es gibt noch weitere Münzen zum selben Anlass (auch Goldmünzen).
Gruß
heiheg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei Bestimmung
    von ast126 » » in Griechen
    4 Antworten
    150 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ast126
  • Hilfe bei Bestimmung
    von TorWil » » in Österreich / Schweiz
    8 Antworten
    631 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
  • Hilfe bei Bestimmung
    von Cent » » in Mittelalter
    9 Antworten
    625 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Cent
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von KF1000 » » in Römer
    19 Antworten
    686 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KF1000
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von Tobi81 » » in Byzanz
    7 Antworten
    764 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste