Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1820
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Beitrag von Pflock » Fr 26.06.20 20:33

Hallo Römerlein,

ist nicht mein Sammelgebiet, aber ich dachte, diese Auktion interessiert Euch vielleicht: https://www.biddr.com/auctions/elkowicz ... &l=1244710
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4418
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Beitrag von Zwerg » Fr 26.06.20 20:42

Bei diesen "Fälscherförmchen" weiß man nie ob sie aus der Zeit sind.
Hier bezweifele ich dies, da Gußfälschungen von Folles eigentlich keinen Sinn machen.

So nebenbei: Kennt jemand diesen neuen Mitspieler im Auktionsspiel?
Die Qualität der Münzen ist unterdurchschnittlich - aber irgendwann muß man ja anfangen.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 551
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Beitrag von chevalier » Fr 26.06.20 20:50

Zwerg hat geschrieben:
Fr 26.06.20 20:42
Bei diesen "Fälscherförmchen" weiß man nie ob sie aus der Zeit sind.
Hier bezweifele ich dies, da Gußfälschungen von Folles eigentlich keinen Sinn machen.
Grüße
Zwerg
Du bist mir zuvorgekommen. Das wollte ich auch gerade sagen. Warum sollte jemand Folles in Tonformen herstellen. In der Regel wurden Denare, Antoniniane und ab und an auch Großbronzen in Formen gegossen. Da wird viel Schindluder mit getrieben. Dergleichen Stücke werden immer mal wieder auf den Mrkt geworfen und meist findet sich auch ein Dummer, der das kauft.
Justus hat eine sehr große Sammlung an Falschmünzerformen, soweit mir bekannt aus der Severerzeit, den könnt ihr mal in punkto Echtheit fragen.
mfg Thomas

„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons never, never, never shall be slaves!"

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4418
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Beitrag von Zwerg » Fr 26.06.20 20:56

Aus Erinnerung ein Thread von 2004!!!!!

viewtopic.php?t=7206

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 551
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Beitrag von chevalier » Fr 26.06.20 21:02

>FÄLSCHER FÄLSCHEN FÄLSCHERFORMEN< Herrliche Überschrift!
mfg Thomas

„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons never, never, never shall be slaves!"

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12735
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Beitrag von Numis-Student » Fr 26.06.20 21:10

Zwerg hat geschrieben:
Fr 26.06.20 20:42
Bei diesen "Fälscherförmchen" weiß man nie ob sie aus der Zeit sind.
Hier bezweifele ich dies, da Gußfälschungen von Folles eigentlich keinen Sinn machen.
Es handelt sich bei den Münzen um Maiorinae mit FEL TEMP REPARATIO-Legende.

Ich habe selbst auch eine Form und 2 (?) Gussfalsa solcher Maiorinae (Typ Victoria steuert Schiff mit Kaiser) in der Sammlung.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4418
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Beitrag von Zwerg » Fr 26.06.20 21:19

OK - dann gibt es diese Förmchen für spätantike Münzen

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12735
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Beitrag von Numis-Student » Fr 26.06.20 21:29

viewtopic.php?f=6&t=11495&start=840

Hier hatten quisquam und ich unsere Stücke schon gezeigt.

Wenn ich mich recht erinnere, hatten wir sie beim selben Händler gekauft.

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 551
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Beitrag von chevalier » Fr 26.06.20 21:36

Numis-Student hat geschrieben:
Fr 26.06.20 21:10
Ich habe selbst auch eine Form und 2 (?) Gussfalsa solcher Maiorinae (Typ Victoria steuert Schiff mit Kaiser) in der Sammlung.

Schöne Grüße
MR
Sorry, aber das kann ich nicht ganz glauben. Kannst du uns mal Photos der gegossenen Maiorinae und vom Förmchen zeigen?
mfg Thomas

„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons never, never, never shall be slaves!"

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12735
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Beitrag von Numis-Student » Fr 26.06.20 21:43

Kann ich gern, aber das wird noch einige Tage dauern, da ich die Stücke aktuell nicht vorliegen habe und die Kamera streikt.

Die Fotos von meinen Förmchen sind oben verlinkt.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 551
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Beitrag von chevalier » Fr 26.06.20 21:44

chevalier hat geschrieben:
Fr 26.06.20 21:36
Numis-Student hat geschrieben:
Fr 26.06.20 21:10
Ich habe selbst auch eine Form und 2 (?) Gussfalsa solcher Maiorinae (Typ Victoria steuert Schiff mit Kaiser) in der Sammlung.

Schöne Grüße
MR
Sorry, aber das kann ich nicht ganz glauben. Kannst du uns mal Photos der gegossenen Maiorinae und vom Förmchen zeigen?
Hat sich erledigt. Habe deine Förmchen gesehen. Aber Photos der gegossenen Maiorinae wären schön. Förmchen lassen sich von jedem Amateurtöpfer herstellen und auf antik drimmen, aber gegossene Bronzemaiorinae nicht. Also ... :wink:
Bei den gezeigten Förmchen fehlt die Nummerierung der zusammengehörigen Stücke. Also z. B. MXXXVIII auf Vorder- und Rückseitenförmchen.
Zuletzt geändert von chevalier am Fr 26.06.20 21:48, insgesamt 1-mal geändert.
mfg Thomas

„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons never, never, never shall be slaves!"

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12735
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Beitrag von Numis-Student » Fr 26.06.20 21:48

Hier nochmals die Förmchen...
Dateianhänge
Form1v (1).jpg
Form2v.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12735
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Beitrag von Numis-Student » Fr 26.06.20 21:52

Ich kann zumindest sagen, dass eine der Gussfälschungen eine dicke glänzende Patina hat, ähnlich wie viele der typischen Limesfalsa...

MR

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 551
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Beitrag von chevalier » Fr 26.06.20 22:09

Anbei die typischen Förmchen der Severerzeit.
Dateianhänge
guihard_Easy-Resize.com.jpg
mfg Thomas

„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons never, never, never shall be slaves!"

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 551
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Auktion: Keramikmünzform zur Herstellung von Falschgeld, römisch, 4. Jahrhundert

Beitrag von chevalier » Sa 04.07.20 00:23

chevalier hat geschrieben:
Fr 26.06.20 21:36
Numis-Student hat geschrieben:
Fr 26.06.20 21:10
Ich habe selbst auch eine Form und 2 (?) Gussfalsa solcher Maiorinae (Typ Victoria steuert Schiff mit Kaiser) in der Sammlung.

Schöne Grüße
MR
Sorry, aber das kann ich nicht ganz glauben. Kannst du uns mal Photos der gegossenen Maiorinae und vom Förmchen zeigen?
mfg Thomas

„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons never, never, never shall be slaves!"

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung-Römisches Falschgeld
    von Rufus12 » Di 20.10.20 14:20 » in Römer
    7 Antworten
    220 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mi 21.10.20 09:49
  • Römisch ?
    von Pipin » So 09.02.20 10:04 » in Kelten
    2 Antworten
    230 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    So 09.02.20 13:23
  • Biete Silbermünzenlot 17-18 Jahrhundert
    von Staufernumis » So 18.08.19 08:53 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    96 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Staufernumis
    So 18.08.19 08:53
  • griechisch oder römisch?
    von Mickey » Mo 20.01.20 19:35 » in Römer
    17 Antworten
    880 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Do 23.01.20 21:15
  • keine römische Münze, aber römisch?
    5 Antworten
    626 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Sa 26.10.19 23:21

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast