Marius Capito Münzen 81 v. Chr.

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Julius54
Beiträge: 5
Registriert: Di 22.09.20 22:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Marius Capito Münzen 81 v. Chr.

Beitrag von Julius54 » Mi 23.09.20 07:39

Ich möchte mir möglichst rasch Marius Capito Münzen 81 v. Chr. mit verschiedenen Kontrollzahlen und Symbolen beschaffen. Welche Vorgehensweise würdest Du mir vorschlagen, um möglichst schnell meine diesbezügliche Sammlung vergrössern zu können?

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4440
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Marius Capito Münzen 81 v. Chr.

Beitrag von Zwerg » Mi 23.09.20 08:08

Kaufen, was auf dem Markt ist :D

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Altamura2
Beiträge: 3228
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Marius Capito Münzen 81 v. Chr.

Beitrag von Altamura2 » Mi 23.09.20 10:01

Und jeden Preis bezahlen, notfalls Haus und Hof versetzen, dann geht es schneller :D .

Aber im Ernst: Welche Art Ratschlag erhoffst Du Dir denn hier? So allgemein, wie die Frage gestellt ist, kann man nur sagen "suchen und kaufen" :? .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4440
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Marius Capito Münzen 81 v. Chr.

Beitrag von Zwerg » Mi 23.09.20 10:29

notfalls Haus und Hof versetzen
Der teuerste laut CA lag nur bei 1.500 CHF (= 1/10 qm einer Eigentumswohnung in München)
https://www.coinarchives.com/a/openlink ... df9090f42b

Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Julius54
Beiträge: 5
Registriert: Di 22.09.20 22:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Marius Capito Münzen 81 v. Chr.

Beitrag von Julius54 » Mi 23.09.20 10:56

Zwerg hat geschrieben:
Mi 23.09.20 08:08
Kaufen, was auf dem Markt ist :D

Grüße
Klaus
Leider ist sehr wenig auf dem Markt, bin leider ein ungeduldiger Sammler!

numis-sven2
Beiträge: 8
Registriert: Di 11.02.20 12:30
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Marius Capito Münzen 81 v. Chr.

Beitrag von numis-sven2 » Mi 23.09.20 10:59


Julius54
Beiträge: 5
Registriert: Di 22.09.20 22:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Marius Capito Münzen 81 v. Chr.

Beitrag von Julius54 » Mi 23.09.20 11:08

Herzlichen Dank für die Links!

Julius54
Beiträge: 5
Registriert: Di 22.09.20 22:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Marius Capito Münzen 81 v. Chr.

Beitrag von Julius54 » Mi 23.09.20 11:15

Altamura2 hat geschrieben:
Mi 23.09.20 10:01
Und jeden Preis bezahlen, notfalls Haus und Hof versetzen, dann geht es schneller :D .

Aber im Ernst: Welche Art Ratschlag erhoffst Du Dir denn hier? So allgemein, wie die Frage gestellt ist, kann man nur sagen "suchen und kaufen" :? .

Gruß

Altamura
Leider ist sehr wenig auf dem Markt zu einem erschwinglichen Preis , bin leider ein nicht so zahlungskräftiger und ungeduldiger Sammler!

Benutzeravatar
Wall-IE
Beiträge: 387
Registriert: Fr 14.03.14 16:49
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Marius Capito Münzen 81 v. Chr.

Beitrag von Wall-IE » Mi 23.09.20 11:34

Der Markt regelt sich durch Angebot und Nachfrage.
Gerade bei antiken Münzen existiert kein unbegrenztes Angebot- manche seltenen Stücke werden nur alle paar Jahre oder Jahrzehnte in den Markt eingespeist. Und die Nachfrage regelt dann die Preisfindung.

Für den Aufbau einer Spezialsammlung benötigt man sehr viel Geduld, Zeit (...und ab und an auch das nötige Kleingeld).
Per aspera ad astra !

Julius54
Beiträge: 5
Registriert: Di 22.09.20 22:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Marius Capito Münzen 81 v. Chr.

Beitrag von Julius54 » Mi 23.09.20 11:45

Wall-IE hat geschrieben:
Mi 23.09.20 11:34
Der Markt regelt sich durch Angebot und Nachfrage.
Gerade bei antiken Münzen existiert kein unbegrenztes Angebot- manche seltenen Stücke werden nur alle paar Jahre oder Jahrzehnte in den Markt eingespeist. Und die Nachfrage regelt dann die Preisfindung.

Für den Aufbau einer Spezialsammlung benötigt man sehr viel Geduld, Zeit (...und ab und an auch das nötige Kleingeld).
Geduld bringt Rosen (Münzen), herzlichen Dank!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Händler: Denarius (Marius Ringsrud) Norwegen
    von stilgard » Mi 05.06.19 18:15 » in Sonstiges
    3 Antworten
    597 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Do 06.06.19 13:20
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    837 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • Münzen aus Usedom
    von Martinus82 » Fr 07.12.18 03:38 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    109 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Martinus82
    Fr 07.12.18 03:38
  • 3 Münzen zur Bestimmung
    von Terriffic64 » Mo 01.04.19 17:29 » in Mittelalter
    8 Antworten
    1005 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Terriffic64
    Mo 06.05.19 22:00
  • Bestimmungshilfe für 3 Münzen
    von Brakti1 » Di 28.07.20 13:51 » in Mittelalter
    1 Antworten
    167 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Di 28.07.20 17:56

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste