Bestimmung Pfennig Nürnberg

Deutsches Mittelalter
Gawan
Beiträge: 73
Registriert: Sa 18.07.20 16:53
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Bestimmung Pfennig Nürnberg

Beitrag von Gawan » Di 11.08.20 22:26

Wer kann mir diese Münze zuordnen ?
Vielen Dank für evtl. Antworten
IMG-20200811-WA0009.jpg
IMG-20200811-WA0007.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12797
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 1537 Mal

Re: Bestimmung evtl. Römermünze

Beitrag von Peter43 » Di 11.08.20 22:46

Hallo!

Es ist sicher keine römische Münze. Mein Verdacht ist, daß es sich um etwas östlicheres handelt, Baktrien, Indien oder ähnliches. Falls es überhaupt eine Münze ist.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Gawan
Beiträge: 73
Registriert: Sa 18.07.20 16:53
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bestimmung evtl. Römermünze

Beitrag von Gawan » Di 11.08.20 22:58

vielen Dank

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16482
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4882 Mal
Danksagung erhalten: 1513 Mal

Re: Bestimmung evtl. Römermünze

Beitrag von Numis-Student » Di 11.08.20 23:00

Münze: ja
Antik: nein
Östlich: auch nein

Ein mittelalterlicher Pfennig, ich vermute irgendeine süddeutsche Münzstätte... (Bamberg ? Augsburg ?)

Daher habe ich ins deutsche Mittelalter verschoben.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
bernima
Beiträge: 1560
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 580 Mal

Re: Bestimmung evtl. Römermünze

Beitrag von bernima » Mi 12.08.20 07:54

Pfennig, Nürnberg, ca 1230 - 1240
Erlanger 59 oder 60

https://www.acsearch.info/search.html?id=3053157

Gawan
Beiträge: 73
Registriert: Sa 18.07.20 16:53
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bestimmung evtl. Römermünze

Beitrag von Gawan » Mi 12.08.20 09:15

Super, vielen Dank

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16482
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4882 Mal
Danksagung erhalten: 1513 Mal

Re: Bestimmung evtl. Römermünze

Beitrag von Numis-Student » Mi 12.08.20 19:15

bernima hat geschrieben:
Mi 12.08.20 07:54
Pfennig, Nürnberg, ca 1230 - 1240
Erlanger 59 oder 60

https://www.acsearch.info/search.html?id=3053157
Na ja, zumindest die grobe Richtung hat gestimmt... :roll:

Danke für Deine Bestimmung.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei der Bestimmung Rechen Pfennig
    von andigott72 » » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    123 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andigott72
  • Hilfe zur Bestimmung von 1 Pfennig Scheidemünze
    von Locke80 » » in Altdeutschland
    2 Antworten
    138 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
  • Kölner Denar / Pfennig sucht Bestimmung
    von pathfinder » » in Mittelalter
    10 Antworten
    319 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pathfinder
  • Rechenpfennige Nürnberg ?
    von Marius » » in Rechenpfennige und Jetons
    4 Antworten
    463 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marius
  • Kleinstmünze von Nürnberg
    von Lilienpfennigfuchser » » in Altdeutschland
    2 Antworten
    251 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lilienpfennigfuchser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste