Jeton mit Gegenstempel

Rechenpfennige und Jetons

Moderator: Lutz12

4,99€
Beiträge: 373
Registriert: Do 08.01.09 20:24
Wohnort: quasi auf dem Eurospeedway

Jeton mit Gegenstempel

Beitrag von 4,99€ » So 16.10.16 13:44

Moin!

Folgendes Stück beschäftigt mich gerade.
Wenn ich das richtig erlesen habe diente zu diesem Stück ein Jeton als Vorlage der unter Ludwig XIV +XV (?) als Militärjeton ausgegeben wurde. So wie hier https://www.ma-shops.de/cdma/item.php5?id=415128 oder hier https://www.ma-shops.de/almanumis/item.php5?id=3117

Unter der Büste befindet sich ein L, ich vermute einmal für Lauer

Viel interessanter finde ich aber den Gegenstempel: Kekrönter Kelch zwischen I C ! Kann dazu jemand Informationen beisteuern?
Kann jemand das Stück zeitlich einordnen ?


Danke und Gruß
4,99€
Dateianhänge
21 (2).jpg
21 (1).jpg
Danke und Gruß
4,99€

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11450
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Jeton mit Gegenstempel

Beitrag von Numis-Student » So 16.10.16 17:23

Die Datierung im ersten Link verstehe ich nicht :? 1702 bei einem Herrscher, der erst 1754 geboren wurde 8O

Ich würde aber mit ziemlicher Sicherheit annehmen, dass diese Stücke zeitgenössisch sind. Stilistisch passt es gut, und eine spätere Prägung erscheint von der Logik her nicht sinnvoll...

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6525
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Re: Jeton mit Gegenstempel

Beitrag von KarlAntonMartini » So 16.10.16 17:32

Die Jetons von Lauer sind für private Zwecke kommerziell vertrieben worden, nicht zu verwechseln mit den offiziellen Jetons aus Frankreich. Ich würde das Stück frühestens kurz vor der Revolution ansetzen. Die Punze habe ich noch nie gesehen. IC könnte für Jesus Christus stehen, dazu paßt auch der Kelch. Vielleicht eine Kommunionmarke, ich weiß nicht, ob die frz. Reformierten so etwas verwendeten? Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6525
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Re: Jeton mit Gegenstempel

Beitrag von KarlAntonMartini » So 16.10.16 17:48

Numis-Student hat geschrieben:Die Datierung im ersten Link verstehe ich nicht :? 1702 bei einem Herrscher, der erst 1754 geboren wurde 8O

Ich würde aber mit ziemlicher Sicherheit annehmen, dass diese Stücke zeitgenössisch sind. Stilistisch passt es gut, und eine spätere Prägung erscheint von der Logik her nicht sinnvoll...

Schöne Grüße,
MR
Signiert LGL, also Lazarus Gottlieb Lauffer. Das Stück ist wohl wirklich von dem frz. Schatzmeister in Auftrag gegeben. worden. Ludwig der XIV. starb 1715. Um 1700 dürfte richtig datiert sein. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11450
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Jeton mit Gegenstempel

Beitrag von Numis-Student » So 16.10.16 17:51

ok, ich hätte den eher als Ludwig XVI gesehen, aber du hast recht, der XIV ist bei den Franzosen "le Grand".

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6525
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Re: Jeton mit Gegenstempel

Beitrag von KarlAntonMartini » So 16.10.16 17:54

Das Stück von 4,99 könnte auch LGL signiert sein, der Stempel war anscheinend schon ziemlich abgenutzt. Bitte noch mal scharf ansehen! - Dann wäre er zeitlich wie der vom ersten Link einzustufen. L für Lauer gibts erst später.
Tokens forever!

4,99€
Beiträge: 373
Registriert: Do 08.01.09 20:24
Wohnort: quasi auf dem Eurospeedway

Re: Jeton mit Gegenstempel

Beitrag von 4,99€ » So 16.10.16 19:55

Also erst einmal vielen Dank für eure Antworten!

Ich hab jetzt doch noch einmal richtig draufgeschaut, und vor dem klar sichtbaren L befinden sich wirklich noch lesbare Reste, die Signatur ist also LGL.
Dies entspreche ja wie du bemerkt hast genau dem ersten Link. Kann ich davon ausgehen, das er dann doch zum genannten Zweck ausgegeben wurde und nicht wie ich angenommen habe als Kopie für einen anderen Zweck eingesetzt wurde?

An JC hatte ich auch gedacht, gerade wegen dem Kelch. Jetzt muss ich erst mal schauen was die Aufgabe einer Kommunionsmarke ist.

Danke
4,99€
Danke und Gruß
4,99€

4,99€
Beiträge: 373
Registriert: Do 08.01.09 20:24
Wohnort: quasi auf dem Eurospeedway

Re: Jeton mit Gegenstempel

Beitrag von 4,99€ » So 16.10.16 20:05

LGL wäre dann Lazarus Gottlieb Laufer, 1663 - 1709
Danke und Gruß
4,99€

4,99€
Beiträge: 373
Registriert: Do 08.01.09 20:24
Wohnort: quasi auf dem Eurospeedway

Re: Jeton mit Gegenstempel

Beitrag von 4,99€ » So 16.10.16 20:30

Danke und Gruß
4,99€

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6525
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Re: Jeton mit Gegenstempel

Beitrag von KarlAntonMartini » So 16.10.16 20:34

4,99€ hat geschrieben:Also erst einmal vielen Dank für eure Antworten!

Ich hab jetzt doch noch einmal richtig draufgeschaut, und vor dem klar sichtbaren L befinden sich wirklich noch lesbare Reste, die Signatur ist also LGL.
Dies entspreche ja wie du bemerkt hast genau dem ersten Link. Kann ich davon ausgehen, das er dann doch zum genannten Zweck ausgegeben wurde und nicht wie ich angenommen habe als Kopie für einen anderen Zweck eingesetzt wurde?

An JC hatte ich auch gedacht, gerade wegen dem Kelch. Jetzt muss ich erst mal schauen was die Aufgabe einer Kommunionsmarke ist.

Danke
4,99€
Kommunionmarken wurden va in den schottischen calvinistischen Freikirchen verwendet. Der Gläubige bekam sie beim Bußgottesdienst vor dem Sonntag und konnte sich dann am Sonntag damit als empfangsberechtigt ausweisen. Ob die frz. Hugenotten sowas verwendet haben, weiß ich nicht. Das ist nur eine Hypothese, vielleicht hat die Punze auch ganz andere Zwecke, zB im Weinkeller eines Klosters oder Kelch und Krone sind ein Wirtshauszeichen und IC die Initialen des Wirtes? Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3470
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Jeton mit Gegenstempel

Beitrag von ischbierra » So 16.10.16 21:21

Auch die Hugenotten verwendeten Abendmahlsmarken, genannt Mereaux, aber ob das gezeigte Stück eine ist, kann ich nicht sagen.
Gruß ischbierra

olricus
Beiträge: 195
Registriert: Sa 29.06.13 23:46
Wohnort: Nordsachsen

Re: Jeton mit Gegenstempel

Beitrag von olricus » Mo 17.10.16 22:50

Hallo,
hier noch einige Hinweise zu dem Stück, wie schon geschrieben, ist es ein in Nürnberg geprägter Jeton, in der Literatur
unter Frankreich gelistet, vielleicht war es ein Auftrag aus Frankreich, was ich bezweifele, da die Nürnberger Jetonpräger
Motive wählten, um sie dann in den betreffenden Gebieten gut zu verkaufen, wie schon Karl Anton Martini geschrieben hat.

Das Stück zeigt auf der Vorderseite das Brustbild von Ludwig IV., auf der Rückseite ist der flämische Löwe zu sehen, ähnliche
Stücke zeigen, wie dieser vom gallischen Hahn vertrieben wird, also ein zeitgeschichtlicher Vorgang, also kein "militärischer" Jeton.

Im alten Katalog Neumann "Beschreibung der bekanntesten Kupfermünzen ....." ist es die Nr. 29541 ohne Jahreszahl, es gibt
auch ein ähnliches Stück mit Jahreszahl 1690 (Neum. 29516).

Der Gegenstempel wurde sicher später privat angebracht, wohl kaum in Katalogen zu finden, eventuell mal bei Mitchinger nachschauen.

Grüße von olricus

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Jeton Ihs
    von aurelius » Di 04.12.18 21:56 » in Rechenpfennige und Jetons
    8 Antworten
    773 Zugriffe
    Letzter Beitrag von aurelius
    Mi 16.01.19 09:37
  • Münzen Ferdin Carol und Jeton Brixlegg
    von Marcus1973 » Mi 03.01.18 22:53 » in Repliken/Nachprägungen
    0 Antworten
    1133 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marcus1973
    Mi 03.01.18 22:53
  • Alter Jeton? Spielgeld? Wer hilft mit Erkennung?
    von H.Z.M. » So 07.04.19 18:56 » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    358 Zugriffe
    Letzter Beitrag von H.Z.M.
    Mo 08.04.19 18:34
  • Unbekannte Münze,Medaille oder Jeton, wer kann helfen?
    von matschiste » Mi 16.05.18 11:52 » in Sonstige
    2 Antworten
    601 Zugriffe
    Letzter Beitrag von matschiste
    Mi 16.05.18 14:15
  • Vespasian (?) mit Gegenstempel
    von eichensturm » So 23.12.18 19:55 » in Römer
    9 Antworten
    681 Zugriffe
    Letzter Beitrag von eichensturm
    Mo 24.12.18 19:43

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste