Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

sunshine02
Beiträge: 174
Registriert: Mi 22.06.11 21:36
Hat sich bedankt: 16 Mal

Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Beitrag von sunshine02 » Di 02.06.20 00:10

Hallo Zusammen,

da meine Canon PowerShot A470 jetzt nach x-Jahren leider genau übers Pfingstwochenende, wo ich mal wieder Münzen fotografieren wollte, das Zeitliche gesegnet hat, bin ich jetzt auf der Suche nach einer kleinen Kompaktkamera mit Makrofunktion.

Problem, ich habe keine Ahnung von den ganzen technischen Details, worauf ich achten muss oder was wichtig ist für die Makrofotografie etc. Wir haben zwar noch eine Canon EOS 400D, aber ohne Makro-Objektiv und da mein Mann sie hauptsächlich für Landschaftsbilder etc nutzt, ist es sinniger ich hole mir wieder eine eigene Kompaktkamera nur für die Makroaufnahmen.

Könnt Ihr mir da was empfehlen? Tante G**gle spukt zwar eine Menge Kameras auf Nachfrage "Kompaktkamera mit Makro" aus, aber welche dann auch wirklich bei Münzen gute Bilder im Nahbereich macht, ist wieder fraglich...

Mir geht es bei der Kamera nur um die Makrofunktion für Münzfotografie, für alle anderen Fotos haben wir die EOS...Habt Ihr da Empfehlungen für mich? So langsam verzweifel ich nähmlich bei der Suche, leider hat mein Männe diesbezüglich auch keine Ahnung ;-)

Im Voraus besten Dank und
lieb Grüße,

Sunshine 02
Man lernt nie aus, besonders nicht bei wenn es um Fälschungen bei den Römern geht ;-)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4288
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Beitrag von Zwerg » Di 02.06.20 08:28

Sch mal hier, hilft ungemein weiter
viewtopic.php?f=79&t=58912&p=497876&hil ... rz#p497876

Kamera und Makroobjektiv sind relativ uninteressant
Hab ich mir vor Kurzem preiswert gebraucht gekauft
Wichtig ist eine ordentliche Beleuchtung und die Möglichkeit eine ordentlich SOftware einzusetzen
digicamcontrol ist frei und mehr als ausreichend, professionelle Programme sind richtig teuer

Viel Spaß
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3062
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal

Re: Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Beitrag von shanxi » Di 02.06.20 10:18

Empfehlenswert ist es wenn du die Kamera über den Computer steuern kannst. Das mach ich nur noch. Da sehe ich direkt am Bildschirm ob das Licht und der Fokus passt. Mit der 400D würde das über EOS Utility gehen, gibt aber auch sicher Kompakte die das können.

Ich selbst verwende die 6D mit 100er Makro, mit Ringlicht für Sibermünzen und drei beweglichen seitlichen Lichtpanels für Bronzemünzen.

sunshine02
Beiträge: 174
Registriert: Mi 22.06.11 21:36
Hat sich bedankt: 16 Mal

Re: Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Beitrag von sunshine02 » Di 02.06.20 11:17

shanxi hat geschrieben:
Di 02.06.20 10:18
Empfehlenswert ist es wenn du die Kamera über den Computer steuern kannst. Das mach ich nur noch. Da sehe ich direkt am Bildschirm ob das Licht und der Fokus passt. Mit der 400D würde das über EOS Utility gehen, gibt aber auch sicher Kompakte die das können.

Ich selbst verwende die 6D mit 100er Makro, mit Ringlicht für Sibermünzen und drei beweglichen seitlichen Lichtpanels für Bronzemünzen.
Das hatte ich zuerst auch im Sinn, aber als ich den Preis für das 100er Makro gesehen habe (knapp 900€), war mir das doch im Moment etwas zuviel.

Mit der Canon haben wir gestern schon mal eine Münze fotografiert, sie liefert super Fotos auf 1,50m Abstand, aber ich wollte nicht erst alles über den PC noch im Nachhinein zuschneiden und bearbeiten müssen. Mit der Powershot konnte ich nah ran und muss bei entsprechender Beleuchtung nichts oder nur wenig bearbeiten, was ich erheblich nagenehmer empfinde ;-)
Mein Problem ist aber, ich weiß nicht, welche technischen Daten wichtig sind...

LG
Man lernt nie aus, besonders nicht bei wenn es um Fälschungen bei den Römern geht ;-)

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3062
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal

Re: Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Beitrag von shanxi » Di 02.06.20 11:28

Welche technischen Daten meinst du?

Sinnvoll ist es wenn die Kamera Blendenvorwahl erlaubt, dann kannst du z.B. Bilder bei Blende 11 machen und hast eine größere Schärfentiefe. (Im Falle längerer Belichtungszeiten bedeutet das natürlich auch, dass du ein Stativ brauchst)

Spotbelichtungsmöglichkeit auf die Münze macht auch Sinn, dann bekommst du keine Fehlbelichtung aufgrund der Umgebung.

sunshine02
Beiträge: 174
Registriert: Mi 22.06.11 21:36
Hat sich bedankt: 16 Mal

Re: Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Beitrag von sunshine02 » Di 02.06.20 11:40

shanxi hat geschrieben:
Di 02.06.20 11:28
Welche technischen Daten meinst du?

Sinnvoll ist es wenn die Kamera Blendenvorwahl erlaubt, dann kannst du z.B. Bilder bei Blende 11 machen und hast eine größere Schärfentiefe. (Im Falle längerer Belichtungszeiten bedeutet das natürlich auch, dass du ein Stativ brauchst)

Spotbelichtungsmöglichkeit auf die Münze macht auch Sinn, dann bekommst du keine Fehlbelichtung aufgrund der Umgebung.
Ich meine im Endeffekt alle Details, die man braucht um Makrofotografie zu machen ;-)...die Powershot hatte ich mir damals auf gut Glück gekauft, da da was mit Makro stand und mir die Bewertungen angesehen, aber Ahnung ob dass dann auch das Richtige ist, hatte ich weder damals noch heute...die Fotos waren nach einigem Probieren mit Licht etc super geworden..aber heute gibt es viel modernere Kameras und da steh ich wieder dumm da ;-) Ergo, dachte ich, ich frage mal hier die Profis, was sie so nehmen..nicht jeder wird eine professionelle Kamera haben, sondern vielleicht sich auch mit einer Kompakten vergnügen und sie empfehlen können. ;-)

LG

Nachtrag: Ich habe mit jetzt bei Canon EOS Webcam Utility und bei DigiCam Control nachgeshen, beide haben die EOS 400D nicht aufgeführt :-(
Man lernt nie aus, besonders nicht bei wenn es um Fälschungen bei den Römern geht ;-)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4288
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Beitrag von Zwerg » Di 02.06.20 11:59

Da ich eh ein neues System benötigte habe ich mir eine Nikon 3500 mit einem kleinen Zoom neu gekauft
Zusätzlich gebraucht ein Makro 40 mm von Nikon
Fotos mit digicamcontrol direkt am surface, der auch im Netzwerk läuft
Bearbeitung dann am normalen Computer wg. des großen Monitors

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3062
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal

Re: Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Beitrag von shanxi » Di 02.06.20 12:00

sunshine02 hat geschrieben:
Di 02.06.20 11:40
Nachtrag: Ich habe mit jetzt bei Canon EOS Webcam Utility und bei DigiCam Control nachgeshen, beide haben die EOS 400D nicht aufgeführt
Das Normale Utility, ein Webcam Utility braucht man für zoom oder skype Meetings die wir jetzt ja alle machen, nicht für die Makrofotografie.

EOS Utility gibt es zum Download auch für die 400D.

https://www.canon.de/support/consumer_p ... 83-1655178

sunshine02
Beiträge: 174
Registriert: Mi 22.06.11 21:36
Hat sich bedankt: 16 Mal

Re: Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Beitrag von sunshine02 » Di 02.06.20 12:10

Das Normale Utility, ein Webcam Utility braucht man für zoom oder skype Meetings die wir jetzt ja alle machen, nicht für die Makrofotografie.

EOS Utility gibt es zum Download auch für die 400D.

https://www.canon.de/support/consumer_p ... 83-1655178
[/quote]

Ah...Danke, das wusste ich nicht, ich konnte mit den "bulb etc" nichts anfangen. Ich arbeite in der Pflege, da braucht man keine Meetings über PC etc und für Videochats mit Vatern im Ausland nutze ich Skype oder Whatsappvideo ;-)

Dann werde ich doch mal das Objektiv in Erwägung ziehen. Kann mir jemand noch die genaue Bezeichnung geben. Es gibt lt. Männe auch TAMRON und andere Hersteller dessen Objektive auf die Kamera passen, die qualitav gleichwertig, aber etwas günstiger sind. Er hat einen Teil seiner Objektive von Tamron und einen Teil von Canon - nur leider kein Makro.

LG
Nachtrag: Canon bietet doch keine Utilities für die EOS 400D an ;-(

Wählen Sie Ihr Produkt aus

EOS 400D
Ihr Betriebssystem


Windows 10 (64-bit)
Diese Software wird von dem ausgewählten Betriebssystem nicht unterstützt und steht nicht zum Download zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.
Man lernt nie aus, besonders nicht bei wenn es um Fälschungen bei den Römern geht ;-)

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3062
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal

Re: Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Beitrag von shanxi » Di 02.06.20 13:25

sunshine02 hat geschrieben:
Di 02.06.20 12:10
Canon bietet doch keine Utilities für die EOS 400D an ;-(
Windows 10 (64-bit)
Diese Software wird von dem ausgewählten Betriebssystem nicht unterstützt
Das ist ärgerlich. So alt ist die 400D doch gar nicht.

sunshine02
Beiträge: 174
Registriert: Mi 22.06.11 21:36
Hat sich bedankt: 16 Mal

Re: Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Beitrag von sunshine02 » Di 02.06.20 19:10

shanxi hat geschrieben:
Di 02.06.20 13:25

Das ist ärgerlich. So alt ist die 400D doch gar nicht.
Wenn ich mich recht erinnere, haben wir sie kurz vor der Geburt unseres 3.Jüngsten in der Metro im Angebot, also 2007, gekauft.

Das sind leider doch schon ein paar Jährchen.

LG
Man lernt nie aus, besonders nicht bei wenn es um Fälschungen bei den Römern geht ;-)

sunshine02
Beiträge: 174
Registriert: Mi 22.06.11 21:36
Hat sich bedankt: 16 Mal

Re: Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Beitrag von sunshine02 » Di 02.06.20 19:17

Nutzt einer von Euch aktuell Kompaktkameras, die vielleicht schon neuer sind ?
Da sind einige interessante Modelle zu finden, wo Makro definitiv dabei ist, aber ich bin mir da nicht sicher...

Sowohl bei den etwas teurern Modellen, aber auch bei den günstigeren Varianten bis 250€ sind manche Bewertungen nicht gut.
Es wäre schön, wenn Ihr mir da Tipps geben könntet.

LG, Sunshine02
-die ab heute Abend wieder 6 Nächte arbeiten geht und nicht sofort antworten kann-nur zur Info
Man lernt nie aus, besonders nicht bei wenn es um Fälschungen bei den Römern geht ;-)

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4288
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Beitrag von Zwerg » Di 02.06.20 21:14

Für ein normales Münzfoto ist die Kamera und das Objektiv (solang es es ordentliches Makroobjektiv ist) eigentlich uninteressant.

Entscheidend ist eine ordentliche Ausleuchtung des Objekts.
Da reicht oft eine Schreibtischlampe :D
Silvia Hurter fotografierte die seinerzeit legendären Leu-Auktionen ausschließlich bei Tageslicht, wolkenbedeckter Mittagshimmel
Heute gibt es ganz preiswerte Leuchtmittel dank LED - aber die Technik der Ausleuchtung muß man erlernen.

Ich kann nur ein System empfehlen, bei dem man die Kamera direkt über den Computer steuern kann.
Da solltest Du Dein Augenmerk drauf legen

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4791
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Beitrag von mike h » Di 02.06.20 21:48

Ich seh das genauso, wie Zwerg.

Ich wundere mich, welchen Aufwand ihr betreibt.

Ich hab auch nur mein LED-Lämpchen (6500K) und mache die Fotos mit meiner Alltagskamera ( Lumix 1000) mit 75mm Makro aus der Hand.

Für meine Zwecke reichen die alle Male.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Perinawa
Beiträge: 653
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Welche Kompaktkamera zum Fotografieren von Münzen empfehlenswert?

Beitrag von Perinawa » Di 02.06.20 23:22

mike h hat geschrieben:
Di 02.06.20 21:48
Lumix
Gibt nix besseres. Meine Münzenfotos mache ich nach wie vor mit meiner ollen DMC-LX7, das meiste andere mit der DMC-FZ1000, und analog mit der Hasselblad...
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast