Bestimmung einer Münze.

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Jojojonas
Beiträge: 3
Registriert: Di 10.11.20 13:09

Bestimmung einer Münze.

Beitrag von Jojojonas » Di 10.11.20 13:27

Hallo zusammen,

diese Münze ist schon sehr lange bei uns und wurde damals von meiner Schwiegermutter als Kind gefunden.

Wir haben sie die Tage wieder gefunden und diskutiert wer dort wohl abgebildet ist. Da habe ich versprochen mich um Rat zu bemühen! :) Hier der Versuch!

Entziffern kann ich: HADRI ANVS
Aber leider ist ja besonders die Rückseite kaum zu erkennen.

Gewogen habe ich die Münze auch, sie wiegt 23g.

Über eine Antwort würden wir uns sehr freuen!
Anmerkung: ich sehe gerade, dass die Bildqualität sehr gelitten hat beim hochladen. Soll ich nochmal in besserer Qualität hochladen, ich habe mich an den Infos für Neulinge orientiert, was die Dateigröße angeht
Dateianhänge
2B7846DD-D83E-4DC3-B1DD-4D49D60243C2.jpeg
E6EF97F7-413E-49CC-B3B6-B355F77785B1.jpeg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12949
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 792 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Bestimmung einer Münze.

Beitrag von Numis-Student » Di 10.11.20 14:06

Hallo,

Wenn Du schon HADRIANVS lesen kannst, ist die Chance recht groß, dass auch Hadrian abgebildet ist ;-)

Es handelt sich um einen Sesterzen.

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12949
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 792 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Bestimmung einer Münze.

Beitrag von Numis-Student » Di 10.11.20 14:09

Ob man zur Rückseite noch mehr sagen kann, hängt davon ab, ob Du ein besseres Bild einstellen kannst. Bitte schneide vor dem Hochladen alles weg, was nicht Münze ist.

Schöne Grüße
MR

Jojojonas
Beiträge: 3
Registriert: Di 10.11.20 13:09

Re: Bestimmung einer Münze.

Beitrag von Jojojonas » Di 10.11.20 14:36

Ach super, das finde ich ja super spannend!

Die Herleitung finde ich erstmal sehr logisch :)
Ich lade noch einmal ein Bild der Rückseite hoch, aber es ist auch fast nichts in natura zu erkennen!
Dateianhänge
4D9E464A-F6DB-485E-A8CB-EFC11DCD256B.jpeg

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4100
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Bestimmung einer Münze.

Beitrag von richard55-47 » Di 10.11.20 17:26

Numis-Student hat geschrieben:
Di 10.11.20 14:06
Hallo,

Wenn Du schon HADRIANVS lesen kannst, ist die Chance recht groß, dass auch Hadrian abgebildet ist ;-)


Schöne Grüße
MR
Das hätte ich nicht für möglich gehalten. :lol:
do ut des.

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1792
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bestimmung einer Münze.

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Mi 11.11.20 20:45

Das ist wirklich nur noch ein Rästel raten :)

Ich hatte mal nachfolgenden Hadrian Sesterzen in meiner Sammlung.
Die Armhaltung der Göttin auf der Rückseite ist ähnlich der oder dem Rest, was von deiner Gottheit noch zusehen ist :wink:

Wenn dem so ist, dann könnte es eine Pietas sein, respektive gewesen sein....

1896655.jpg
Hadrian Pietas.jpg
Grüsse
JvP
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 603
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Bestimmung einer Münze.

Beitrag von chevalier » Do 12.11.20 04:34

Könnte zutreffen. Armhaltung - Buchstabe A.
mfg Thomas

„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons never, never, never shall be slaves!"

Jojojonas
Beiträge: 3
Registriert: Di 10.11.20 13:09

Re: Bestimmung einer Münze.

Beitrag von Jojojonas » Do 12.11.20 07:54

Oh, vielen Dank für all die Mühen! Das stimmt das kommt der Münze auch vom Kopf sehr nahe und den Körper mit Arm hatte ich auf der Rückseite vorher nie wahrgenommen!
Was nur nicht ganz passt ist die Anordnung der Schrift auf der Kopfseite in Bezug zum Kopf, oder kann das trotzdem die selbe Münze sein, da damals die Vorlagen ein wenig variierten?

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 603
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Bestimmung einer Münze.

Beitrag von chevalier » Do 12.11.20 12:37

Jojojonas hat geschrieben:
Do 12.11.20 07:54
Oh, vielen Dank für all die Mühen! Das stimmt das kommt der Münze auch vom Kopf sehr nahe und den Körper mit Arm hatte ich auf der Rückseite vorher nie wahrgenommen!
Was nur nicht ganz passt ist die Anordnung der Schrift auf der Kopfseite in Bezug zum Kopf, oder kann das trotzdem die selbe Münze sein, da damals die Vorlagen ein wenig variierten?
Natürlich kann das von Prägestempel zu Prägestempel varieren, da jeder Stempel ja von Hand graviert wurde.
mfg Thomas

„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons never, never, never shall be slaves!"

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9976
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Bestimmung einer Münze.

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 13.11.20 10:23

Numis-Student hat geschrieben:
Di 10.11.20 14:06
Hallo,

Wenn Du schon HADRIANVS lesen kannst, ist die Chance recht groß, dass auch Hadrian abgebildet ist ;-)

Es handelt sich um einen Sesterzen.

Schöne Grüße
MR
Na jaaa...
Wenn die Münze besser erhalten wäre, könnte man auch TRAIAN drauf lesen, trotzdem ist es kein Trajan. Wir wissen das, der wißbegierige Laie noch nicht ;-). Auf Iii-Bäh stehen immer wieder Hadriane als Trajan angeboten, weil der Verkäufer als erstes TRAIAN gelesen hat.

Viele Grüße,

Homer

PS: Ach ja, zum Wert der Münze:
Finanziell: Null bis fünf Euro.
Ideell: Selbstgefundenes Erbstück! 1900 Jahre alt! Toll! Behalten und weitergeben!
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münze Bestimmung
    von Geo » So 08.11.20 21:25 » in Sonstige
    4 Antworten
    218 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Geo
    Mo 09.11.20 20:52
  • Bestimmung Münze Römer - ca. 300 n. Chr.
    von Römischer_Anfrager » So 09.02.20 15:26 » in Römer
    6 Antworten
    642 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Römischer_Anfrager
    Di 11.02.20 00:57
  • Bestimmung alter Münze
    von wolferkamer » Do 06.02.20 19:52 » in Römer
    4 Antworten
    800 Zugriffe
    Letzter Beitrag von wolferkamer
    Fr 07.02.20 23:32
  • Bestimmung einer Münze
    von MAH79 » Mo 24.02.20 12:45 » in Altdeutschland
    9 Antworten
    647 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Do 09.04.20 12:14
  • Mittelalter Münze bestimmung
    von jörg38 » Mo 02.12.19 09:40 » in Mittelalter
    1 Antworten
    456 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Mo 02.12.19 11:58

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast