Rechenpfennig, Bitte um Bestimmung, zeitliche Zuordnung

Rechenpfennige und Jetons

Moderator: Lutz12

Andrej K
Beiträge: 45
Registriert: So 13.09.20 13:20
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Rechenpfennig, Bitte um Bestimmung, zeitliche Zuordnung

Beitrag von Andrej K » Do 04.08.22 23:33

Schönen guten Abend zusammen,
lässt sich dieser Rechenpfennig (verm. aus Nürnberg) zeitlich zuordnen?
Vielen Dank im voraus für die Informationen,
Andrej
Dateianhänge
IMG_20220712_003952.jpg
IMG_20220712_004105.jpg

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7568
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 463 Mal

Re: Rechenpfennig, Bitte um Bestimmung, zeitliche Zuordnung

Beitrag von KarlAntonMartini » Do 04.08.22 23:49

Könnte 16. Jahrhundert sein, bitte im Michiner nachschauen. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2306
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal

Re: Rechenpfennig, Bitte um Bestimmung, zeitliche Zuordnung

Beitrag von QVINTVS » So 07.08.22 11:56

Von der Gestaltung her würde ich ihn sogar etwas früher ansetzen. Die Kombination von Adler und französischen Lilien mit dem Schrifttypus habe ich bisher noch nicht gesehen und ist eher ungewöhnlich. Die Adlerseite würde ich in Nürnberg verorten aber die Lilienseite nicht. Im Mitchiner Band 1 ist er nicht enthalten. Das muss nichts heißen, denn er kam 1988 auf den Markt und ist damit fast 35 Jahre alt.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Andrej K
Beiträge: 45
Registriert: So 13.09.20 13:20
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Rechenpfennig, Bitte um Bestimmung, zeitliche Zuordnung

Beitrag von Andrej K » Di 09.08.22 22:16

QVINTVS hat geschrieben:
So 07.08.22 11:56
Von der Gestaltung her würde ich ihn sogar etwas früher ansetzen. Die Kombination von Adler und französischen Lilien mit dem Schrifttypus habe ich bisher noch nicht gesehen und ist eher ungewöhnlich. Die Adlerseite würde ich in Nürnberg verorten aber die Lilienseite nicht. Im Mitchiner Band 1 ist er nicht enthalten. Das muss nichts heißen, denn er kam 1988 auf den Markt und ist damit fast 35 Jahre alt.
Herzlichen Dank nochmals für die Informationen!!!
Darf ich fragen, wo ich die Katalogen zum Thema (Mitchiner usw) erwerben oder anschauen könnte? Ich bin an der Bestimmung immer sehr interessiert, habe aber keine entspechende Literatur. Im Netz findet man nicht immer alles...
Beste Grüße aus Aachen,
Andrej

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16469
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4873 Mal
Danksagung erhalten: 1510 Mal

Re: Rechenpfennig, Bitte um Bestimmung, zeitliche Zuordnung

Beitrag von Numis-Student » Di 09.08.22 22:34

Hallo Andrej,

viewtopic.php?f=85&t=65766

viewtopic.php?f=85&t=63919

Beide Links geben entweder eine Online-Quelle an, bzw. Erwerbsmöglichkeiten für die Bücher der staatlichen Münzsammlung München.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Andrej K
Beiträge: 45
Registriert: So 13.09.20 13:20
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Rechenpfennig, Bitte um Bestimmung, zeitliche Zuordnung

Beitrag von Andrej K » Mi 10.08.22 06:30

Numis-Student hat geschrieben:
Di 09.08.22 22:34
Hallo Andrej,

viewtopic.php?f=85&t=65766

viewtopic.php?f=85&t=63919

Beide Links geben entweder eine Online-Quelle an, bzw. Erwerbsmöglichkeiten für die Bücher der staatlichen Münzsammlung München.

Schöne Grüße
MR
Herzlichen Dank!!!

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2306
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal

Re: Rechenpfennig, Bitte um Bestimmung, zeitliche Zuordnung

Beitrag von QVINTVS » Fr 12.08.22 14:49

Und den Mitchiner gibt es nur noch über Auktionen zu kaufen oder als Fernleihe bestellen und dann ca. 600 Seiten einscannen oder kopieren. Spezialliteratur ist nicht immer leicht zu erhalten und dann nicht unbedingt sehr preisgünstig. Wenns ein Hobby ist, dann werden selten Aufwand und Mühen gescheut.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Siegel, Bitte um zeitliche Zuordnung
    von Andrej K » » in Sonstiges
    13 Antworten
    868 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Andechser
  • Bitte um zeitliche Zuordnung: Syrakus Dekadrachme
    von Andrej K » » in Repliken/Nachprägungen
    2 Antworten
    620 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Andrej K
  • Hilfe bei Zuordnung Rechenpfennig
    von Gawan » » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    7 Antworten
    508 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
  • Suche Hilfe bei Zuordnung Rechenpfennig
    von Gawan » » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    328 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gawan
  • Rechenpfennig aus FF/Oder, war: Bestimmung Münze
    von Potsdamer » » in Rechenpfennige und Jetons
    5 Antworten
    538 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Potsdamer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste